Münster-Barometer
Neue Pläne für ein Musikforum

Münster -

Der Bürgerentscheid, mit dem eine Mehrheit der Münsteraner den Bau einer teils städtisch finanzierten Musikhalle auf dem Schlossplatz ablehnte, ist zehn Jahre her. Seit einiger Zeit wird das Thema wieder diskutiert:

Sonntag, 11.03.2018, 09:03 Uhr

Münster-Barometer: Neue Pläne für ein Musikforum
Der Hörsterparkplatz: Eine Neugestaltung ist schon seit Jahren immer wieder mal ein Thema. Foto: Oliver Werner (Archiv-Foto)

Es gibt Pläne der Universität, die an der Einsteinstraße, Ecke Hittorfstraße gern ihre Musikhochschule mit Konzertsaal und Räumen für die städtische Musikschule und das Sinfonieorchester ansiedeln würde. Parallel favorisiert eine Gruppe von Münsteranern den Bau eines Kulturforums auf dem Hörsterparkplatz in Theater-Nähe.

Grundsätzlich findet ein Musik- und Bildungsforum in Münster eine breite Zustimmung: 88,8 Prozent der Befragten halten es mehr oder weniger für eine Bereicherung für die Stadt. 47,6 Prozent der Münsteraner stimmen in dieser Hinsicht sogar „voll und ganz“ zu.

Unabhängig von detaillierten Plänen und der Finanzierung favorisiert der größere Teil der Münsteraner dabei den Standort Hörsterparkplatz. 48,8 Prozent sehen das Kulturforum hier besser angesiedelt. 38 Prozent bevorzugen den Standort Coesfelder Kreuz, der Rest ist in dieser Frage unentschlossen.

Fehlt in Münster ein Musik- und Bildungsforum?

Ungeachtet der prinzipiell großen Zustimmung zu dem Projekt neigt aber weiterhin ein nicht kleiner Teil der Befragten (42,8 Prozent) zu der Sichtweise, dass ein Musik- und Bildungsforum „nur die Interessen einer kleinen Gruppe“ bedienen würde. Der Vorwurf, das Projekt sei elitär, war auch seinerzeit beim Bürgerentscheid vehement von den Gegnern ins Feld geführt worden. Besonders Wähler der Linken, abgeschwächt auch der Grünen, äußern jetzt diese Meinung.

Am häufigsten ins Theater

Bei der Frage, welche kulturellen Angebote die Münsteraner am häufigsten wahrnehmen, liegen Besuche im Theater vorn. 45,3 Prozent der Befragten besuchen mehrmals im Jahr oder häufiger dort eine Veranstaltung. Es folgen klassische Konzerte (37,4), Comedy oder Kabarett (36,7), Pop- oder Rock-Konzerte (24,4), Musicals und Opern (23,7) und zuletzt Lesungen (20,3). Zum Vergleich die Anteile der Befragten, die sagen, nie eine solche Veranstaltung zu besuchen: Pop- und Rockkonzerte (45,8 Prozent), Lesungen (45,6) Musicals und Opern (41,7), klassische Konzerte (37,5), Theater (21,7). Über 40-Jährige nehmen tendenziell häufiger die genannten Angebote wahr.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5578738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F57630%2F
Ein Besuch beim Plattenhändler aus Passion
Kistenweise Vinyl stehen im Laden von Michael Pieper in Nottuln-Appelhülsen. Die alte Technik boomt – doch leben könnte der Plattenhändler davon nicht mehr.
Nachrichten-Ticker