Anzeige

Di., 12.07.2016

Münster Mittendrin 2016 Rudelsingen-Weltrekord beim Stadtfest

Sichtlich gute Laune brachten die Münsteraner zum Rudelsingen mit, das kurz vor dem EM-Finale und zum Abschluss des Stadtfestes „Münster mittendrin“ auf dem Domplatz angeboten wurde.

Sichtlich gute Laune brachten die Münsteraner zum Rudelsingen mit, das kurz vor dem EM-Finale und zum Abschluss des Stadtfestes „Münster mittendrin“ auf dem Domplatz angeboten wurde. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Münster darf sich nicht nur über den längsten Frühstückstisch freuen, auch das Rudelsingen verzeichnet neue Rekorde. 2634 Sängerinnen und Sänger trafen sich auf dem Domplatz.

Von Gabriele Hillmoth

Es war ein Tag, der in Münster Rekorde purzeln ließ: Morgens saßen rund 1600 Gäste an einer 211 Meter langen Frühstückstafel auf dem Domplatz und schafften damit den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Abends knackten 2634 Gäste auf dem Domplatz den Rekord beim Rudelsingen . „Für uns ist dieser Erfolg ein tolles Kompliment“, freut sich „Chefdirigent“ David Rauterberg .

Münster ist halt gut bei Stimme, das stellt der Organisator des Rudelsingens schon seit knapp fünf Jahren fest, denn so lange veranstaltet der Münsteraner das Rudelsingen in mittlerweile über 80 Städten. Doch Münster bleibt für den 48-Jährigen eine Hochburg der Sangeslust.

Rauterberg freut sich, endlich einmal eine exakte Zahl der Sängerinnen und Sänger zu haben. An den Zugängen zum Domplatz wurde am Sonntagabend jeder Gast gezählt.

Fotostrecke: Rudelsingen-Weltrekord in Münster

Die Rudelsänger pfiffen drauf, wenn ihre Stimme vielleicht nicht die passende Tonlage traf. Ob „Major Tom“, Songs der Beatles oder „Über den Wolken“ von Reinhard Mey – quer Beet holte Rauterberg aus, um mit den Münsteranern zu singen.

Stadtfest-Organisatoren überrascht 

Die Veranstalter des Stadtfestes „Münster mittendrin“ seien über die große Teilnehmerzahl so kurz vor dem Finale der Fußball-Europameisterschaft überrascht gewesen, erzählt der 48-Jährige, der an diesem Abend gemeinsam mit Philip Ritter am Piano den Domplatz bespielte. Und natürlich fehlte mit Blick auf den Fußball auch „Auf uns“ von Andreas Bourani nicht. Der offizielle Song der Fußball-Weltmeisterschaft passte eben auch zum Endspiel der Europameisterschaft am Sonntag.

Gesangswettbewerb beim Stadtfest

Das ist die „Voice of Münsterland“

Die Münsteraner waren gut bei Stimme, hatten richtig Lust auf den Sommerabend am Dom. Rauterberg schwärmt vom tollen Ambiente. Jedes Alter ließ sich locken. Auf einer riesigen Leinwand zeigte Rauterberg den Rudelsängern die Texte – dann ging es los.

2011 im Theatercafé gestartet

Angefangen hat das Rudelsingen von Rauterberg im November 2011. Damals startete er im Theatercafé in Münster durch. Seitdem sprudeln die Töne im schnellen Takt. Der Münsteraner wechselte in größere Räume. Heute ist er schon mit acht Teams in bundesweit über 80 Städten unterwegs.

Singer/Songwriter-Wettbewerb

Zum ersten Mal allein auf der Bühne

David Rauterberg selbst reist jeden Monat zu zwölf bis 14 Veranstaltungen. Er schwärmt vor allem vom Rudelsingen, wenn es so locker wie am vergangenen Samstag bei einer Geburtstagsfeier auf dem Drachenfels bei Königswinter zugeht. „Jeder hatte Lust zu singen.“ Wie auch am Sonntag zum Abschluss des Stadtfestes 2016.

Fotostrecke: Stadtfest: längster Frühstücktisch auf dem Domplatz - Weltrekord!

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4154199?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3316396%2F