Anzeige

Mo., 11.07.2016

Stadtfest „Münster mittendrin“ Launige Mitmach-Party

Stars zum Anfassen: Live-Musik begeisterte die Besucher des Stadtfestes am Wochenende auf allen sechs Bühnen wie hier am Drubbel, wo bis Sonntagabend Party gemacht wurde.

Stars zum Anfassen: Live-Musik begeisterte die Besucher des Stadtfestes am Wochenende auf allen sechs Bühnen wie hier am Drubbel, wo bis Sonntagabend Party gemacht wurde. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Die Stadt als Veranstalterin und das Organisationsteam von „Münster mittendrin“ ziehen Bilanz. Die zweite Auflage des Stadtfestes mit einem neuen Konzept ist gelungen. Ideen gibt es schon für 2017.

Von Gabriele Hillmoth

Zehntausende Besucher feierten drei Tage mittendrin in Münster . Sie hörten Musik und bummelten über die Erlebnis-Welten. Die zehn Gastronomen als Organisatoren und die Stadt als Veranstalterin haben gute Laune. Alles lief ihrer Meinung nach glatt.

Feuerwehrchef Benno Fritzen lächelt zufrieden. Für seine Einsatzkräfte gab es beim Fest nichts zu tun. Die Rettungskräfte vom Arbeiter-Samariter-Bund rückten mehr als 40 Mal aus. Vor allem am Samstag waren die 50 ASB-Helfer gefragt. Einsatzleiter Ingo Schild freut sich, dass es keine Schlägereien gab. Norbert Vechtel vom Ordnungsamt spricht von einer „friedlichen Sommerstimmung“.

Fotostrecke: Stadtfest "Münster mittendrin" am Samstagabend

„Alles blieb im Rahmen“, zieht Fritzen Bilanz. Er drückt einem jungen Mann die Daumen, dass dieser es noch rechtzeitig am Sonntag schafft, vor den Traualtar zu treten. Der junge Mann war am Samstag beim Junggesellenabschied versackt und musste betreut werden.

Fotostrecke: Stadtfest "Münster mittendrin" am Samstagnachmittag

Nach der Premiere des Stadtfestes mit einem neuen Konzept ist auch die zweite Auflage nach Meinung von Fritz Schmücker (Münster-Marketing) das richtige Format. Er spricht von einer „guten Veranstaltung für die Stadt“. Open-Air-Veranstaltungen seien immer ein Pokerspiel, so Schmücker, vor allem dann, wenn das Wetter nicht mitspiele. Dieses Pokerspiel hat „Münster mittendrin“ in diesem Jahr für sich entschieden.

Die Gastronomen haben schon Ideen für 2017. „Dabei gilt es, die Qualität zu halten und zu steigern“, so Mitveranstalter Arash Vatanparast. „Von mir fällt viel Last ab“, sagt Ana Voogd, Geschäftsführerin der „Münster mittendrin GmbH“ und spricht von einer Sorge, die man drei Tage lang mit sich trage. 

Fotostrecke: Auftakt Stadtfest „Münster Mittendrin“ 2016

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4152023?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3316396%2F