Anzeige

Sa., 08.07.2017

Stadtfest: Münster mittendrin 2017 Glasperlenspiel begeistern beim Auftakt von „Münster mittendrin“

Stadtfest: Münster mittendrin 2017 : Glasperlenspiel begeistern beim Auftakt von „Münster mittendrin“

Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Zum ersten Mal in Münster: Glasperlenspiel hatten sich die schönste und größte Location ausgesucht und begeisterten beim ersten Tag von „Münster mittendrin“ einen vollen Domplatz.

Von Jörn Krüßel

Temperaturen knapp unter 30 Grad hatten schon vorher für ein sommerliches Feeling gesorgt, so dass das aus Baden-Württemberg stammende Duo nicht mehr viel falsch machen konnte. Sängerin Carolin Niemczyk und Keyboarder Daniel Grunenberg hatten 2010 ihr Projekt Glasperlenspiel gegründet und u.a.durch „Eurovision Song Contest“-Beiträge Bekanntheit erlangt. In den letzten beiden Jahren, mit dem Album „Tag X“ und vor allem mit der Single „Geiles Leben“ hatten sie aber erst so richtig los gelegt. Ausverkaufte Konzert-Touren und Auftritte mit PUR und Helene Fischer waren der Lohn der harten Arbeit. Die kontinuierlich steigende Popularität von deutschem Pop spielte ihnen freilich auch zu.

Fotostrecke: Glasperlenspiel auf dem Domplatz

Dass Glasperlenspiel in der ersten Liga des Deutschpops angekommen sind, sah man ihnen und ihrer Show an diesem Freitagabend in Münster an: Professionalität war angesagt. Ergänzt um Gitarre, Bass, Schlagzeug und einer Background Sängerin präsentierte das Duo eine perfekt inszenierte und klanglich toll abgestimmte Bühnenshow.

Mehr vom Stadtfest

Tag zwei bei "Münster Mittendrin": Das passiert am Stadtfest-Samstag

Mit „Ich bin ich“ ging es los, und man merkte, dass sie von den großen gelernt hatten. Immer wieder „Münster wo seid ihr“-Rufe und Liebesbekundungen an das tolle Publikum. Das kam an. Wie sicher die beiden das Publikum in der Hand hatten, zeigte sich als sie das nicht tot zu kriegende „Seven Nation Army“-Riff zum Mitgrölen in ihren Song „Bevor ich gar nichts sage“ einbauten. Aber auch die individuellen Emotionen wurden bedient. „Ihr seid so ein schönes Publikum, das geht richtig ans Herz“, schwärmt Frontfrau Carolin, bevor sie den Song „Nie vergessen“ anstimmt. In einem großem Chor wird der Song tanzend und in Umarmungen versunken von den Münsteranern mitgesungen.

Am Ende gab’s noch ein riesiges Massen-Selfie und bei „Geiles Leben“ das unvermeidliche Handyvideo für zuhause. Der erste Abend des Stadtfestes hatte das Stimmungsbarometer also schonmal weit in die Höhe schnellen lassen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4993710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3316396%2F