Mo., 10.07.2017

Münster-Tatort Überraschungsbesuch am Set von "Gott ist auch nur ein Mensch"

Münster-Tatort : Überraschungsbesuch am Set von "Gott ist auch nur ein Mensch"

Schlagerstar spielt Schlagerstar: Roland Kaiser in der Rolle als Roman König im Münster-Tatort "Summ, Summ, Summ". Foto: Martin Menke/WDR

Münster - 

Dreharbeiten für den neuen Münster-Tatort und Axel Prahl versorgt weiterhin seine "Facebook-Freunde" mit Informationen hinter den Kulissen. Am Freitag bekam der Schauspieler beim Dreh überraschenden Besuch von einem alten Bekannten.

Rückblick: In einer der erfolgreichsten Tatort-Folgen liegt Schlagersänger "Roman König" tot auf dem Seziertisch von Professor Boerne (gespielt von Jan Josef Liefers). "Summ, Summ, Summ" heißt die Episode. Es war der 23. Fall des Ermittlerduos Thiel ( Axel Prahl) und Boerne, der am 24. März 2013 ausgestrahlt wurde.

Den Schlagerstar hat damals ein echter Schlagerstar gespielt: Roland Kaiser ist Roman König. Ein lustiges Pseudonym. Sonst aber haben Rolle und Realität nichts gemeinsam. Jetzt tauchte der Sänger zwei Tage vor seinem Konzert auf dem Domplatz im Rahmen des Stadtfests " Münster Mittendrin" bei den Dreharbeiten zum neuen Münster-Tatort am Set auf.

Einschaltquote dank Erfolgsrezept 

Schauspieler Axel Prahl, der den "Menschen bei Facebook" versprochen hat, immer wieder auch einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren, war vom Besuch des Wahl-Münsteraners überrascht, spielte aber sofort auf dessen damalige Rolle an: "Nicht nur die Täter, sondern auch die Opfer, kehren immer wieder an den Tatort zurück". 

Unter seinem Post kalauert Prahl mit dem "Kaiserwetter", das am Freitag beim Set herrschte. Ansonsten bleibt es bei einem kurzen Austausch unter Kollegen. Roland Kaiser erklärt nochmal, dass er ja in der Stadt wohne und lediglich einen kurzen Besuch abstatten wolle.

Zudem interessiert den Sänger von Hits wie "Santa Maria" und "Manchmal möchte ich schon mit dir", ob der Drehtag erfolgreich über die Bühne gegangen seien. 

Fotostrecke: Drehstart für den neuen Münster-Tatort „Gott ist auch nur ein Mensch“

Ein weiterer Auftritt von Roland Kaiser als Roman König ist wohl ausgeschlossen. Immerhin ist der fiktive Schlagerstar damals zunächst mit Bienengift betäubt und dann mit einem Kissen erstickt worden. Dennoch regt das Erscheinen des realen Schlagersängers bei dem einen oder anderen Facebook-Nutzer Fantasien an:

Aber um Zombies soll es in der 32. Episode des münsterischen Tatorts nicht gehen. Am vergangenen Mittwoch haben die Dreharbeiten mit dem Titel "Gott ist auch nur ein Mensch" begonnen. Diesmal soll die Handlung Bezug zur Open-Air-Ausstellung Skulptur-Projekte nehmen, die aktuell in Münster stattfindet.

Bei den Backstage-Filmchen, die Prahl auf seinem Facebook-Auftritt regelmäßig präsentiert, sieht man den Spaß der Crew am Set. Und der überträgt sich offenbar direkt auf das Fernseh-Publikum. Auch bei den Dreharbeiten vergangenen Freitag am Leonardo-Campus zeigen sich alle bestgelaunt und in guter Stimmung. 

Mehr zum Thema

Axel Prahl verrät im Video erste Einzelheiten: Neuer Münster-Tatort dreht sich um Kunst [08.06.2017]

„Münster mittendrin“ 2017: 5000 Fans feiern Roland Kaiser [10.07.2017]

Schlagerstar mischt Münster auf: Summ, Summ, Summ - das passiert im neuen Tatort [20.03.2013]

Dass der Sonntagskrimi eben auch lustig und unterhaltsam sein kann, beweist das Team um Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Christine Urspruch, Friederike Kempter und Claus Dieter Clausnitzer nun seit fast 15 Jahren. Die hohe Einschaltquote gibt dem TV-Konzept recht. 

Fotostrecke: Stadtfest „Münster Mittendrin 2017“: der Sonntag

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5000883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1202578%2F