„Münster vor Ort“-Rundgänge starten wieder
Im Hinterland des Schlosses

Münster -

Die „Münster vor Ort“-Touren starten wieder: Passend zum Frühlingsbeginn findet der Auftakt des Jahresprogramms „Im Westen viel Neues“ im Schlossgarten statt. Von dort führt der Architekturrundgang auch in das umgebende Terrain, das sich entlang der einstigen Zitadelle erstreckt.

Dienstag, 13.03.2018, 09:03 Uhr

Ins „Hinterland“ des Schlosses führen die nächsten Touren der Reihe „Münster vor Ort“ am Freitag, Samstag und Sonntag.
Ins „Hinterland“ des Schlosses führen die nächsten Touren der Reihe „Münster vor Ort“ am Freitag, Samstag und Sonntag. Foto: Stefan Rethfeld

So planvoll die spätbarocke Schlossanlage (1767-1787) auch heute noch in Erscheinung tritt, so heterogen zeigt sich das Hinterland in Richtung Ringstraße, Zen­tralfriedhof (1887, Hilger Hertel) und Einsteinstraße. Dort bilden Institutsgebäude und Wohnvillen, Kaserne und Kraftwerk sowie Kindergarten und Friedhof kon­trastreiche Nachbarschaften. Auch das Hüfferstift (1901-1903, Alexander Cazin) und die Landesbausparkasse (1969-1975, Harald Deilmann) können laut Ankündigung eine bewegte Geschichte erzählen. Wie kann dieses Areal – das Hinterland des Schlosses – künftig noch besser seine Potenziale nutzen? Welche Ansätze der Stadtentwicklung gilt es zu stärken?

Während ein neuer Theologie-Campus hinter dem Hüffer­stift schon planerische Gestalt annimmt, stecken Pläne für einen Musikcampus an der Hittorfstraße noch in den Anfängen – und sorgen für Diskussion. Befürworter sehen in diesem Projekt ein Pioniervorhaben für das gesamte Umfeld, Kritiker halten unbedingt einen Standort in der Altstadt oder zumindest vor dem Schloss für angemessen.

Die Tour wird die verschiedenen Argumente zur Diskussion stellen und vor Ort veranschaulichen. Die ungewöhnliche Mischung im Gebiet verspricht vielfache stadträumliche und atmosphärische Entdeckungen. heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Treffpunkt für die dreieinhalbstündige Tour unter der Leitung des Architekten und Autoren („Architekturführer Münster“) Stefan Rethfeld am Freitag (16. März) um 15 Uhr sowie am Samstag (17. März) und Sonntag (18. März) jeweils um 11 Uhr ist der Schlossgarten am Schloss (Treffpunkt Gartenseite, Mitteleingang).

Zum Thema

Die nächsten „Münster vor Ort“-Touren führen am 20., 21. und 22. April zum Uni-Klinikum, am 4., 5. und 6. Mai zur Sentruper Höhe sowie am 1., 2. und 3. Juni ins Innovationsviertel. Tickets zum Preis von 15 Euro gibt es im WN-Ticket-Shop am Prinzipalmarkt 13-14.

...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5586956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Prozessauftakt nach tödlichem Unfall: Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Nachrichten-Ticker