Svenja Schulze
Münsteranerin jetzt offiziell Bundesministerin

Jetzt ist es offiziell: Seit Mittwoch ist die Münsteranerin Svenja Schulze (SPD) Bundesumweltministerin.

Mittwoch, 14.03.2018, 18:03 Uhr

Svenja Schulze: Münsteranerin jetzt offiziell Bundesministerin
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts werden im Bundestag vereidigt. (Von links oben) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, SvenjaSchulze (SPD), Bundesumweltministerin, Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Katarina Barley, Bundesjustizministerin (SPD) (oben, l-r), Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, Anja Karliczek (CDU), Bundesministerin für Bildung und Forschung, Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Ursula von der Leyen (CDU), Verteidigungsministerin, Gerd Müller (CSU), Entwicklungsminister (Mitte, l-r), Heiko Maas (SPD), Außenminister, Franziska Giffey (SPD), Bundesfamilienministerin, Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, Julia Klöckner (CDU), Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und Jens Spahn (CDU). Foto: dpa

Nachdem sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ernennungsurkunde erhalten hatte, legte sie im Bundestag den Amtseid ab. Dabei verzichtete die konfessionslose Schulze auf den Zusatz „So wahr mir Gott helfe“.

Wie ihre neuen Kabinettskolleginnen Franziska Giffey (Familie, SPD) und Julia Klöckner (Agrar, CDU) erschien auch Svenja Schulze in einem sattblauen Kostüm. Bundespolitisch ist sie ein Neuling. Sieben Jahre lang war die 49-Jährige in NRW Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Einfach nur Kroos-artig
Maßarbeit: Toni Kroos (hinten) zirkelt den Ball in der Nachspielzeit zum 2:1 ins Netz. Schwedens Torhüter Robin Olsen hat keine Abwehrchance.
Nachrichten-Ticker