Auszeichnung
„Silbernes Rathaus“ für Karl-Friedrich Schulte-Uebbing

Münster -

Besondere Auszeichnung für Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. Der langjährige Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen bekam am Freitag das  „Silberne Rathaus“ verliehen.

Freitag, 18.05.2018, 19:05 Uhr

Auszeichnung: „Silbernes Rathaus“ für Karl-Friedrich Schulte-Uebbing
Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) verlieh dem langjährigen Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, am Freitag das „Silberne Rathaus“. Foto: Lukas Speckmann

Das „Silberne Rathaus“ ist eine recht exklusive Auszeichnung: Die Stadt vergibt die silberne Brosche mit der Rathaus-Silhouette nur an Personen, die sich in besonderer Weise für Münster engagiert haben. Wie Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. Der frühere Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen erhielt das „Silberne Rathaus“ für seinen jahrelangen Einsatz für die Entwicklung von Stadt und Region. „Sie haben nachhaltig Eindruck hinterlassen“, lobte Oberbürgermeister Markus Lewe bei der Feierstunde in der Rüstkammer des Rathauses.

Mit Schulte-Uebbing werde ein bodenständiger Mann aus dem Ruhrpott geehrt, der als Mahner und Handler für strategisches Denken bekannt sei: „Was ist für den Erfolg der Regionen nötig, damit sie auch in zehn bis 20 Jahren Prosperität erzeugen?“, so lautet seine Kernfrage. Schulte-Uebbings Markenzeichen: sachliches, überparteiliches, zupackendes Handeln und gute Vernetzung: „Es gibt kaum einen Menschen in der Stadt der sie nicht kennt“, lobte der Oberbürgermeister.

Schulte-Uebbing habe es nicht zuletzt verstanden, den oft etwas selbstverliebten Blick der Münsteraner auf die ganze Region zu lenken und dabei auch das nördliche Ruhrgebiet nicht zu vergessen. Die Region – das sind 1,6 Millionen Menschen, nicht nur die etwas über 300 000 Münsteraner.

De IHK Nord Westfalen sei außerordentlich gut aufgestellt: „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, lobte Schulte-Uebbing die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5748779?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F
Bombendrohung wohl aus persönlichem Groll gegen Ehrengarde
Das Schützenfest-Wochenende lief trotz des Drohbriefes ungestört ab.
Nachrichten-Ticker