Fr., 02.05.2008

Susana Solano - „Stadtmauer“ Eine ewige Verschalung

Susana Solano - „Stadtmauer“ : Eine ewige Verschalung

An den Pulverturm hat Solano eine Verschalung angelegt, die ursprünglich länger sein sollte und wie eine Zündschnur wirken sollte. Foto: Gerhard H. KOck

Münster. Der Buddenturm und sein Kunstwerk teilen ein Schicksal: Beide sind nur noch Rumpf – der historische Bau nach langer Zeit, die Arbeit von Susana Solano von Anfang an. Denn aus ihrem Konzept einer durchschreitbaren Mauer („Muralla transitable“) wird zur Skulptur ’87 bloß eine „Intervencion en Münster“.

Die katalanische Künstlerin (Jahrgang 1946) hat eine Art 30 Meter langen, überdachten Säulengang geplant, der den historischen Mauerrest in die Grünfläche Richtung der ehemaligen Befestigungsanlage Promenade hin verlängert. Für diesen verspielten Wehrgang ist nicht genug Geld da. So reicht es statt des „begehbaren Zündfadens“ zum Pulverturm lediglich für eine Intervention in Münster oder ein „Baugerüst“, wie Spötter schreiben.

<3>In der Tat erinnern die rostigen Platten mit ihren Streben an Verschalungen aus dem Straßenbau. Und sicher ist ein Denkmal wie der alte Turm eine Dauer-Baustelle. Doch so will Susana Solano ihre Arbeit vermutlich nicht verstanden wissen. Die gebürtige Barceloneserin nimmt Bezug auf das stadtgeschichtliches Relikt.
Der Buddenturm ist der letzte erhaltene Bau der Stadtbefestigung. Er wird um 1150 als Wehrturm errichtet.

Der Pulverturm ist ein Rest der früheren Stadtmauer.
Foto: Gerhard H. Kock

 

Als zwischen 1764 und 1767 die Verteidigungsanlage abgebrochen und in die Freizeitanlage umgewidmet wird, bleibt allein der letzte der sieben Türme samt seinem explosiven Inhalt zurück. Aus Pulver-Mühle und -Magazin wird erst (zusammen mit dem nahe gelegenen Zwinger) ein Gefängnis und gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein Wasserturm. Dafür gewinnt das Mauerrund zwischen 1878 und 1880 um circa zwölf bis auf 40 Meter an Höhe. Und auch damals wird das Gemäuer metallisch verziert: Ein kitschig-romantischer Zinnenkranz soll an eine Ritterburg erinnern. Der Zweite Weltkrieg beendet die prosaische Nutzung.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/532218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F70624%2F70655%2F