Do., 31.07.2014

Der Stadtbezirk bekommt schnelles Internet Highspeed für Hiltrup

Dünn wie ein Haar: Telekom-Vertriebsleiter Karl-Heinz Rempe mit Glasfaserkabeln. Rund 15000 Haushalte können ab dem ersten Quartal 2015 mit bis zu 100 Megabits pro Sekunde ins Internet gehen. Der Startschuss fiel gestern in Amelsbüren.

Münster-Amelsbüren/Hiltrup - Hiltrup und Amelsbüren erhalten als erster Stadtbezirk in Münster ein VDSL-Netz der neusten Generation. Der Ausbau im Vorwahlbereich 02501 hat bereits begonnen. Von Markus Lütkemeyer mehr...

Do., 31.07.2014

Jahrhunderthochwasser und die wirtschaftlichen Schäden Flut spülte Post, Lottoshop und Reisebüro weg

Gleich mehrere Wasserschäden muss Berthold Ostlinning verkraften.

MÜNSTER-KINDERHAUS - 30 Jahre arbeitet Berthold Ostlinning am Idenbrockplatz. Eine Erfolgsgeschichte. Jetzt der Riss. Durch die unbändige Gewalt eines Starkregen-Unwetters. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 30.07.2014

Entwässerungssystem am Waltruper Weg zu klein dimensioniert? Anwohner geben Stadt Mitschuld

Das Hochwasser hat Danyel Bürgel, Anwohner des Waltruper Weges, von seinem Balkon aus fotografiert. Das Bild zeigt aber nicht den Höchststand: Der reichte bis knapp unter die Klinke des Gartentürchens.

Münster-Nienberge - Während die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser im Wohngebiet Waltruper Weg andauern, sehen die Anwohner auch die Stadt in der Verantwortung: Das Entwässerungssystem reiche bei Weitem nicht aus. Von Markus Kampmann mehr...


Mi., 30.07.2014

Land unter Ganz Kinderhaus unter Schock

Das Hallenbad ist mit braunem Lehm übersät. Oberbürgermeister Markus Lewe macht sich ein Bild vom Schaden. In der Stadtteilbücherei schaut Dietmar Wördenweber (kl. Foto, r.) besorgt auf die Decke. In der Kinderleseecke ist Land unter.

MÜNSTER-KINDERHAUS - Was wie ein starker Sommerregen anfing, entpuppte sich als eine wahre Sintflut. Wohnhäuser, Geschäfte, öffentliche Einrichtungen – sie alle konnten dem stundenlangen Starkregen am Montag nicht standhalten. Ausnahmezustand in Kinderhaus. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 30.07.2014

Die Spuren des Unwetters Lange Schlangen vor der Zentraldeponie

Unwetteropfer aus ganz Münster sowie aus den Kreisen Coesfeld und Warendorf machten sich am Mittwoch auf den Weg zur Zentraldeponie in Coerde. 

MÜNSTER-COERDE - Es wird noch Wochen dauern, bis alles trocken ist und die Schäden reguliert sind. Am Mittwoch herrschte bereits Hochbetrieb an der Zentraldeponie in Coerde. Im Schnitt 120 Autos pro Stunde. Im Gepäck: das, was der Starkregen vernichtet hat. Von Peter Sauer mehr...


Mi., 30.07.2014

Besserer Zugang zum Clemens-August-Platz gefordert „Wie in Bitterfeld nach der Wende“

Stolperfallen und Treppen behindern den westlichen Zugang zum Clemens-August-Platz. Der Allgemeinmediziner Dr. Franz-Josef Dömer (im Hintergrund) und der Apotheker Dr. Jochen Schwieger fordern mehr Barrierefreiheit – und Schwerbehindertenparkplätze.

Münster-Angelmodde - Verödet, verwildert, vereinsamt. Der Clemens-August-Platz in Angelmodde-West gilt als Münsters Stiefkind unter den Nahversorgungszentren. Die verbliebenen Geschäftsleute fordern jetzt einen besseren barrierefreien Zugang. Von Markus Lütkemeyer mehr...


Mi., 30.07.2014

Unwetterschäden: Projekt soll Anpassung des Waldes fördern

Der Wald bindet nicht nur CO², sondern birgt auch Gefahren: Die Unwetterschäden von Pfingsten besichtigten in der Davert (v.l.) Michael Elmer, Jörg Schwarz, Svenja Schulze, Friedhelm Schade, Dr. Dirk Bieker, Martin Leusmann und Marion Schwertheim.

Münster-Amelsbüren - Donner grollt, Friedhelm Schade drängt die kleine Gruppe aus dem Wald zur Scheune von Bauer Breuing zu eilen. Hinter sich lassen Landesministerin Svenja Schulze, Michael Elmer und Dr. Dirk Bieker von der Nabu-Naturschutzstation Münsterland und von der SPD Amelsbüren Jörg Schwarz, Marion Schwertheim und Martin Leusmann auch das Schild „Betreten verboten! Akute Lebensgefahr“. Von Andreas Hasenkamp mehr...


Di., 29.07.2014

Unwetter: 129 Liter auf den Quadratmeter

Hilfe aus Bottrop: Die Freiwillige Feuerwehr Fuhlenbrock pumpte in Hiltrup, wie hier an der Langestraße, zahlreiche Keller leer. Am Montagabend waren sie bereits um 22 Uhr in Münster eingetroffen.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Das war schon ein Hauch von einem Monsun, der über Münsters Süden hereinbracht. Das schlimmste Unwetter seit Jahren sorgte für Niederschlagsrekorde in Hiltrup und Amelsbüren. Familie Baumeister am Hoffmanns-von-Fallersleben-Weg verfügt über einen Regenmesser im Keller. Bis 19 Uhr waren es genau 60 Millimeter, bis 22.30 Uhr noch einmal 58 Millimeter bis zum gestrigen Morgen dann noch einmal 11 Millimeter. Von Michael Grottendieck mehr...


Di., 29.07.2014

Löschzüge Roxel, Mecklenbeck und Albachten in der Stadt im Einsatz Der Westen kam glimpflich davon

Abgesoffen: Zahlreiche überflutete Keller mussten die Löschzüge aus Albachten, Roxel und Mecklenbeck in der Unwetternacht leer pumpen.

Münster-West - Glück im Unglück hatten die meisten Bürger in Münsters Westen: Das Unwetter, das am Montag in Münster wütete, richtete in Roxel, Mecklenbeck und Albachten keine Mega-Schäden an. Allerdings hatten die Löschzüge aus allen drei Stadtteilen quasi rund um die Uhr all Hände voll zu tun. Von Thomas Schubert mehr...


Di., 29.07.2014

Floorball-Club schließt sich dem Roxeler Verein an BSV Roxel mit Zweitliga-Team

Die aus Skandinavien stammende Sportart Floorball wird jetzt auch in Roxel gespielt: Der Westfälische Floorball Club schließt sich mit seinen Teams dem BSV an.

Münster-Roxel - Beim BSV Roxel blickt man der Zukunft mit guten Gefühlen entgegen: Die Finanzsituation wurde nachhaltig stabilisiert. Darüber hinaus erhält der Verein eine Floorball-Abteilung, deren erstes Herren-Team in der zweiten Bundesliga spielt. mehr...


Di., 29.07.2014

Ein Toter, überschwemmte Keller und zahlreiche Sachschäden Ausnahmezustand im Norden

Oguzhan Yilmaz vermisst sein Auto, das wie 60 weitere Pkw in der überfluteten Tiefgarage am Kinderhauser Zentrum steht.

Münster-Kinderhaus / Coerde - Das schwere Unwetter hat Münsters Norden voll erwischt: Zahlreiche Keller sind vollgelaufen, ebenso das Hallenbad und die Bücherei in Kinderhaus. Dort ertrank zudem ein Mann in seinem Keller. Von Miriam Milbradt mehr...


Di., 29.07.2014

Unwetter hat auch in Münsters Westen gewütet - vor allem in Nienberge Der Flut folgt das große Aufräumen

Der Flut folgte am Waltruper Weg das große Aufräumen: Bis circa 1,20 Meter hoch stand das Wasser in vielen Häusern – nicht im Keller, sondern im Erdgeschoss. Viele Möbel sind dadurch ruiniert.

Münster-West - Im Hagelbach ertrank ein Mann in seinem Auto, im Wohngebiet am Waltruper Weg stand das Wasser hüfthoch noch im Erdgeschoss: Das schwere Unwetter über Münster hat auch Nienberge heimgesucht und immense Schäden hinterlassen. Von Markus Kampmann mehr...


Di., 29.07.2014

Spielmannszug Handorf feiert Jubiläum Seit 100 Jahren „In Treue fest“

In Treue fest: Der Handorfer Spielmannszug nimmt auf diesem Foto von 1978 an einem Umzug in Telgte teil. Tambourmajor ist Heinrich Hülsmann.

Münster-Handorf - 1914 gründeten einige Musikbegeisterte in Handorf einen Spielmannszug – und nannten ihn nach einem damals populären Marsch. 100 Jahre später besteht „In Treue fest“ immer noch. Der Verein will mit einer Musikolympiade im Herbst den musikalischen Nachwuchs begeistern. Von Lukas Speckmann mehr...


Di., 29.07.2014

Spannender Sommer Ein Sommer voller Abenteuer

Die Jungpfadfinder 

MÜNSTER-NORD - Junge Pfadfinder aus Münster-Nord lernen in der zweiten Ferienhälfte die Natur hautnah kennen und treffen dabei auf viele Gleichgesinnte. Von Peter Sauer mehr...


Mo., 28.07.2014

Stadtwerke verlegen Leitungen vor der Sanierung der L 529 Der Asphalt folgt den neuen Rohren

Der Graben, den der Bagger nördlich der Hohenholter Straße (L 529) für die neuen Versorgungsleitungen aufgerissen hat, zeigt bereits den künftigen Straßenverlauf an. Entlang der Bäume liegt die Hülshoffstraße.

Münster-West - Neue Versorgungsleitungen verlegen die Stadtwerke derzeit im Knotenpunkt Hohenholter Straße / Hülshoffstraße. Grund ist die bevorstehende Sanierung der Landstraße 529, die teils sogar verlegt werden soll. Von Markus Kampmann mehr...


Mo., 28.07.2014

Geh- und Radweg fertiggestellt Dorbaumstraße: Frei Fahrt für 160 000 Euro

Freie Fahrt nur für Radfahrer. Autofahrer müssen sich an der Dorbaumstraße noch in Geduld üben.

Münster-Handorf - Es hat einige Jahre gedauert, Planung und Finanzierung dieser Baustelle zu organisieren: Der gemeinsame Rad- und Gehweg an der Dorbaumstraße ist nun fertiggestellt. Er wurde von 1,50 Meter auf 2,50 Meter verbreitert. Dazu musste die Stadt Grund und Boden kaufen. Von Lukas Speckmann mehr...


Mo., 28.07.2014

Feuerwehr bekommt neues Zuhause Feuerwehrgerätehaus kommt

Am südlichen Rand des Schulzentrums wird ab Ende Juli das neue Gerätehaus entstehen.

MÜNSTER-KINDERHAUS - Damit auch der Löschzug Kinderhaus den modernen Ansprüchen gerecht werden kann, entsteht jetzt an der Kristiansandstraße ein neues Gerätehaus für 1,2 Millionen Euro. Es soll im Herbst 2015 fertig sein, so die Planer. Von Peter Sauer mehr...


Mo., 28.07.2014

Renate Klose zeigt Besuchern einen Lieblingsort Die Dom-Frau aus Wolbeck

Anlässlich des 750-jährigen Weihejubiläums stellen Frauen ihre persönlichen Lieblingsorte im St. Paulus Dom in Münster vor. Renate Klose führt als eine dieser Dom-Frauen zu einer Eichenholzstatue der Heiligen Anna.

Münster-Wolbeck - Anlässlich des 750-jährigen Weihejubiläums stellen Frauen ihre persönlichen Lieblingsorte im St. Paulus Dom in Münster vor. Renate Klose führt als eine dieser Dom-Frauen zu einer Eichenholzstatue der Heiligen Anna. Von Helga Kretzschmar mehr...


So., 27.07.2014

Orgelkonzert zur Roxeler Marktzeit Ludwig Wegesin zog alle Register

Ludwig Wegesin, Kantor der Erlöserkirche in Münster, war in der Reihe „Orgelmusik zur Marktzeit“ in Roxel zu Gast.

Münster-Roxel - Ludwig Wegesin, Kantor der Erlöserkirche in Münster, nahm an der Orgel der St.-Pantaleon-Kirche Platz: Er gastierte dort im Rahmen der „Musik zur Marktzeit“. mehr...


So., 27.07.2014

Ganztagsbetreuung im Stadtteilhaus Fachwerk Seemannsabenteuer am Gievenbach

Eine Kegelparty feierten die Kinder zum Abschluss der Piratenwoche bei der Ganztagsbetreuung im Fachwerk.

Münster-Gievenbeck - 20 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren konnten in der dritten Ferienwoche zu Piraten werden: bei der Ganztagsbetreuung im Stadtteilhaus Fachwerk. mehr...


So., 27.07.2014

Erstes „Tank mit Frank“-Festival Punk, Pogo und fliegende Mähnen

Die Gruppe „Dead Head Down“ war eine von acht Punk- und Metal-Formationen, die beim ersten Festival in Sprakel auf der Bühne standen.

Münster-Sprakel - So etwas gab es noch nie in Sprakel: „Tank mit Frank“ lautete der Titel des ersten Open-air-Festivals, das am Samstag am Wiethölterdamm über die Bühne ging. Von Reinhold Kringel mehr...


Sa., 26.07.2014

Wirtschaftliche Erfolgsgeschichte 420 000 Aufträge im Jahr

5000 Paletten suchen sich täglich ihren Weg.

MÜNSTER-HILTRUP - In dem T-förmigen Distributionszentrum der BASF in Hiltrup mit 34 Meter Höhe, 120 Meter Länge und 47 Meter Breite werden täglich 5 000 Paletten bewegt. Der Gesamtumsatz beläuft sich auf über 138 000 Tonnen pro Jahr. 75 Lkw pro Tag werden an 14 Verladetore abgefertigt. Von Markus Lütkemeyer und Peter Sauer mehr...


Sa., 26.07.2014

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kinder oder Ökologie

Felix Pfeiffer wäre gern nach Südafrika gegangen, doch mit den USA kann er sich auch anfreunden.

Münster-Wolbeck - Der 17-jährige Felix Pfeiffer verbringt sein FSJ in den USA. Von Martina Schönwälder mehr...


Fr., 25.07.2014

Helmut Goebel wurde in Polen für seine dortigen Restaurationsarbeiten geehrt Engel mit goldenem Herz

Der Engel mit dem goldenen Herzen aus Mecklenbeck: Dieses Handwerksstück wurde Helmut Goebel zum Abschied von seinem Ehrenamt im schlesischen Niederschwedeldorf überreicht. Jetzt plant der umtriebige Mecklenbecker ein deutsch-polnisches Buchprojekt.

Münster-Mecklenbeck - Er hat in seiner einstigen schlesischen Heimat die „Straße der Denkmäler“ geschaffen. Dafür wurde der Mecklenbecker Helmut Goebel jetzt in Polen geehrt. Von Thomas Usselmann mehr...


Fr., 25.07.2014

Schulamt will derzeit keinen Vorschlag für Erweiterung der Mosaikschule vorlegen Schnelle Lösung ist nicht in Sicht

An der Mosaikschule ist das offene Ganztagsangebot längst an räumliche Grenzen gestoßen. Wo Platz für eine bauliche Erweiterung wäre, wollte deshalb die CDU von der Stadtverwaltung wissen.

Münster-Gievenbeck - Das Schulamt will zurzeit keine konkreten Vorschläge für eine bauliche Erweiterung der Mosaikschule vorlegen. Eine solche hatte die CDU vorgeschlagen, weil der Ganztagsbereich aus allen Nähten platzt. Von Markus Kampmann mehr...


Folgen Sie uns auf Twitter