Mo., 17.07.2017

SV Concordia Albachten Fußballspaß in den Sommerferien

Die Hände zum Himmel: Viel Spaß haben die 47 Jungen und zwei Mädchen, die beim Feriencamp des SV Concordia mitmischen. Mit Ballspielen, der Schwerpunkt liegt dabei auf Fußball, gibt es auf der Vereinsanlage an der Hohen Geist keine Langeweile.

Die Hände zum Himmel: Viel Spaß haben die 47 Jungen und zwei Mädchen, die beim Feriencamp des SV Concordia mitmischen. Mit Ballspielen, der Schwerpunkt liegt dabei auf Fußball, gibt es auf der Vereinsanlage an der Hohen Geist keine Langeweile. Foto: ann

Münster-Albachten - 

Dem Nachwuchs wird die erste Woche der Schulsommerferien beim SV Concordia alles andere als langweilig: Der Albachtener Sportverein bietet Kindern ein Feriencamp mit Schwerpunkt Fußball an.

Von Annegret Lingemann

Premiere beim SV Concordia Albachten: In der ersten Woche der Schulsommerferien findet bis zum 21. Juli auf der Vereinsanlage an der Hohen Geist das erste Feriencamp für Kinder mit Schwerpunkt Fußball statt. Nachwuchskicker im Alter von sieben bis elf Jahren mischen dabei mit.

„Wir dachten über ein Ferienprogramm für Kinder nach – und zwar auch für die, die nicht unbedingt Fußball spielen“, sagt Organisator Tobias Thier. Ein Team aus Vätern sowie Trainern und Trainerinnen verschiedener Altersklassen stellte ein Programm zusammen. Hockey, Völkerball und Kickern – Hauptsache, es macht Spaß und hat mit einem Ball zu tun. 47 Jungen haben sich angemeldet sowie die beiden Mädchen Rieke und Noemi. „Das geht in Ordnung“, befindet der elfjährige Maurice mit Blick auf seine jungen Mitstreiterinnen.

Alle Kinder haben einheitlich ein leuchtend oranges Trikot-Shirt bekommen. „Das fanden wir witzig. Es macht die Gemeinsamkeit des Camps deutlich“, erklärt Tobias Thier, der mit sechs weiteren Betreuern und Betreuerinnen ehrenamtlich eine Urlaubswoche mit den Kindern verbringt. „Urlaub ist das nicht“, lacht er, aber man merkt ihm dennoch den Spaß an. Und bei Regen? Kein Problem, es gebe ein großes Vordach, Kellerräume und den begehrten Kicker. „Und wenn es uns zu warm wird, holen wir den Rasensprenger“, plant er schon mal vorausschauend.

Am ersten Tag schwebt eine Drohne über dem Platz. „Die macht Fotos, die beim Abschluss-Grillen am Freitag den Kindern und ihren Eltern gezeigt werden“, sagt Inken Schröder, Studentin und Trainerin, die gleichzeitig auch „Kamerafrau“ ist und mit einer Videokamera einzelne Szenen festhält. Zum Beispiel beim „Fußball-Tennis“, bei dem der Ball mit dem Fuß über ein Seil gekickt werden muss. Oder beim „Stangenfußball“, bei dem drei Teams um die Wette vor und zurück um eine Stange laufen müssen. Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache. So lässt sich – bestens versorgt mit Getränken, einem warmen Mittagessen und gespendeten Kuchen – eine Ferienwoche gut aushalten.

Bei einem weiteres Feriencamp des SV Concordia Albachten mit Schwerpunkt Fußball, das in der Zeit vom 14. bis 18. August stattfindet, sind noch einige wenige Plätze frei. Anmeldung ist per E-Mail an jugend@concordia.de möglich.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5016971?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F