Katholische Frauengemeinschaft St. Ludgerus
Buntes Fest für bunt kostümierte Albachtenerinnen

Münster-Albachten -

Ausgelassenes närrisches Treiben mit heiteren Programmeinlagen war Trumpf beim Altweiber-Karnevalsfest im Pfarrheim St. Ludgerus.

Freitag, 09.02.2018, 19:02 Uhr

Weiberfastnacht mit Berlinern und bester Stimmung war beim Karneval im Pfarrzentrum St. Ludgerus angesagt.  
Weiberfastnacht mit Berlinern und bester Stimmung war beim Karneval im Pfarrzentrum St. Ludgerus angesagt.   Foto: ann

Mit öffentlichen Auftritten als Kiepenkerl im münsterischen Freilichtmuseum Mühlenhof hat Josef Kleingräber jahrzehntelange Erfahrung. Clowns, Heinzelfrauen, Haremsdamen und sogar eine Südseeinsel mit Palmen auf dem Kopf gehören jedoch nicht zur alltäglichen Kiepenkerl-Umgebung. Zu sehen waren sie bei der Weiberfastnacht der Frauengemeinschaft St. Ludgerus.

„Eigentlich habe ich keine Angst vor Frauen“, gestand Kleingräber treuherzig. „Aber hier ist das schon komisch“. Während er sonst mit seinem blauen Kittel nebst rotem Halstuch Farbakzente setzt, fiel der Kiepenkerl diesmal kaum auf. Bunt dekorierte Tische, bunte Luftballons an den Fenstern und ein buntes Programm, durch das die bunt kostümierte Clown-Moderatorin Marie Theres Schulze Blasum führte, bestimmten im Pfarrheim St. Ludgerus das närrische Treiben.

Für tänzerischen Schwung sorgten die „Roxeler Funken“ und die Bösenseller Kindergruppe „Gardetänze“. Und das Team der Kleiderkammer zog samt eindrucksvollem Kamel als Karawane ein.

Elisabeth Rölver und Marie-Luise Brüggemann waren in einem Sketch „Die lustigen Schwiegermütter“. Sabine Gemballa und Christiane Grote persiflierten als Oma Adele und Enkelin Adelchen zudem typische Probleme der Generationen.

Eine kreative Darstellung von Worten und Redewendungen hatten Erika Sieckmann und Sabine Gemballa im Gepäck. Auch die Exzentrik einer „überspannten Frau“ musste niemand fürchten: Die Dame wurde unter einem aufgespannten Regenschirm präsentiert.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5504664?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker