Albachtener Gespräche
„Die dritte Haut – Denkmalschutz“

Münster-Albachten -

Ein interessantes Thema: Bei der nächsten Ausgabe der „Albachtener Gespräche“ geht es am 1. März um den Schutz von Kulturdenkmälern. Eine Expertin informiert.

Dienstag, 27.02.2018, 19:02 Uhr

Expertin in Sachen Denkmalfragen: Dorothee Boesl er
Expertin in Sachen Denkmalfragen: Dorothee Boesl er

Der Denkmalschutz in Deutschland schränkt das im Grundgesetz garantierte Eigentumsrecht ein, dient aber dem Schutz von Kulturdenkmälern. Um dieses Thema soll es bei der nächsten Ausgabe der Albachtener Gespräche gehen. Der Verein Musik- Kultur Albachten lädt dazu am 1. März um 20 Uhr ins Concordia-Vereinsheim (Hohe Geist) ein. Referentin ist Dr. Dorothee Boesler.

„Die Dritte Haut – Denkmalschutz“, so lautet der Titel des Gesprächsabends. Die Referentin ist Leiterin des Referats Städtebau und Landschaftskultur beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe und wohnt in Albachten in einem denkmalgeschützten Haus. Sie ist Mitglied im Internationalen Rat für Denkmalpflege und der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger.

„Ziel ihrer Arbeit ist es, dafür zu sorgen, dass Denkmale dauerhaft erhalten und nicht verfälscht und somit Kulturgüter dauerhaft gesichert werden“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins Musikkultur. Die Rahmenbedingungen dazu würden durch das Denkmalrecht festgelegt. Denkmalschutz könne durchaus als Bestandteil der Erhaltung von Lebensqualität betrachtet werden. Dadurch bewahrt sich Deutschland viele wichtige historische und kulturelle Zeitzeugen sowie eine architektonische Vielfalt.

Dorothee Boesler wird anhand von zehn Nachweisen ihre Position für den Denkmalschutz untermauern. Sie stellt ihr eigenes, denkmalgeschütztes Haus vor und wird es in den Mittelpunkt ihres Vortrags stellen.

„Wir freuen uns auf die Diskussion, bei der es spannend werden könnte, wenn es dabei auch um die Vereinbarkeit von Fragen der Wärmedämmung und des Baues von Solaranlagen in dieser ganzen Thematik geht“, so Holger Wigger und Ferdi Lenfers, die die Albachtener Gespräche vorbereiten.

Der Eintritt zum Albachtener Gespräch ist kostenlos. Alle Interessierten sind willkommen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5556073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker