Rundgang der Lady Carneval
Amelsbüren feiert Carla I.

Münster-Davertdorf -

Bei ihrem Rundgang an Weiberfastnacht besucht Lady Carneval Carla I. Marx alle Kitas und Schulen, die Banken und die Frauengemeinschaft St. Sebastian. Sogar in einer Autowerkstatt ist sie kurzzeitig.

Donnerstag, 08.02.2018, 18:02 Uhr

Die Lady lässt sich feiern: Bei ihrem Rundgang an Weiberfastnacht besucht Lady Carneval Carla I. Marx alle Kitas und Schulen, die Banken und die Frauengemeinschaft St. Sebastian. Die Stimmung ist famos.
Die Lady lässt sich feiern: Bei ihrem Rundgang an Weiberfastnacht besucht Lady Carneval Carla I. Marx alle Kitas und Schulen, die Banken und die Frauengemeinschaft St. Sebastian. Die Stimmung ist famos. Foto: gro

Für ihre Lady Carneval tun die Amelsbürener bekanntlich alles. An Weiberfastnacht gehört ihr das Davertdorf.

Selbst hartgesottene Kfz-Mechaniker legen den Schraubenschlüssel aus der Hand, wenn die Lady durch ihre Werkstatt schwebt. Sie unternimmt diesen Abstecher, weil das Autohaus Wiesmann der Sponsor ihres karnevalistischen Ordens ist. In allen Kitas und Schulen stehen die Kinder Kopf, wenn Lady Carla I. Marx samt ihrem Gefolge einzieht. Karneval im Amelsbüren führt die Menschen zusammen.

Der Startschuss fällt traditionell in aller Frühe in der Grundschule Loevelingloh. Die Kids sind dafür bekannt, dass sie stets schmissige Lieder im Repertoire haben. Zusätzlich zeigen sie dieses Mal einen einstudierten Tanz. Vielleicht haben sie den Mut, damit am Samstag beim Kinderkarneval vor großem Publikum nochmals aufzutreten. AKG-Präsident Stefan Schmidt hat sie spontan dazu eingeladen.

Alle drei Kitas in Amelsbüren stehen auf dem Besuchsprogramm. Auch die Davertgrundschule, wo sich alle Kinder bunt verkleidet in der Turnhalle eingefunden haben.

In der Volksbank und in der Sparkasse hat Carla I. Freude daran, die Schlipse der Herren abzuschnibbeln – es ist das typische Bild an Weiberfastnacht. Ein zweites Bild des Tages ist typisch für Amelsbüren. Entlang der Davert­straße wird geflaggt, Fahnen der AKG flattern munter im Wind.

Der absolute Höhepunkt der Rundtour ist einmal mehr der Besuch bei der Frauengemeinschaft. Als die Lady in den Saal einzieht, ist der Stimmungspegel bereits auf einem hohen Level – angeheizt durch einen famosen DJ und die stets flotte Moderatorin Conny Wodrig.

Wer eine der begehrten Eintrittskarten ergattert hat (innerhalb einer Stunde waren sie alle weg), will es krachen lassen. Viele neue und junge Kräfte sind in der Bütt zu erleben. Besonders ausgezeichnet werden zwei erprobte Matadorinnen des Amelsbürener Frauenkarnevals, Huberta Büring und Hildegard Keuter. Als sie sich für die „Goldene Schnalle“ bedanken, geben sie einen Witz zum Besten, der selbst den AKG-Präsidenten für einen Moment sprachlos macht und die Lady erröten lässt. Das haben die beiden im münsterischen Karneval noch nicht erlebt. Der Saal tobt. Huberta Büring und Hildegard Keuter haben sich ihre Auszeichnung wahrlich verdient.

Amelsbüren, die AKG und Lady Carla I. zeigen, dass sie bestens gerüstet sind für die tollen Tage.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5499831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Ein Fest, so bunt wie Münster
Rundgang über „Münster mittendrin“: Ein Fest, so bunt wie Münster
Nachrichten-Ticker