Schützenbruderschaft St. Sebastian
Der „Chef“ holt sich die Krone

MÜNSTER-AMELSBÜREN -

Mit Fug und Recht kann die Schützenbruderschaft St. Sebastian stolz auf dieses Festwochenende sein. Alleine am Sonntagnachmittag strömten knapp 600 Menschen, also rund ein Zehntel der Amelsbürener Bevölkerung zur Vogelstange am Tengen.

Sonntag, 10.06.2018, 00:00 Uhr

Der erste Brudermeister Ludger Suttarp besteigt den Thron der Schützenbruderschaft aus dem Davertdorf. Rund 600 Leute kamen alleine am Sonntag zum Königsschießen an die Vogelstange.
Der erste Brudermeister Ludger Suttarp besteigt den Thron der Schützenbruderschaft aus dem Davertdorf. Rund 600 Leute kamen alleine am Sonntag zum Königsschießen an die Vogelstange. Foto: ske

Die Menge beobachtete das Schießen, welches zu einem Kampf zwischen Mensch und Holz wurde: Der Vogel wollte einfach nicht fallen. Also musste der „Chef“ ran. Mit dem 587. Schuss holte der erste Brudermeister Ludger Suttarp den Vogel von der Stange.

Neben dem „großen“ König durften sich am Sonntag noch zwei weitere Schützen freuen. Bei den erstmals ausgerichteten Schießen um den Titel des Schülerkönigs und Jugendprinzen sicherten sich Florian Paus und Jan Grothues Heitkamp die begehrten Trophäen.

„Wir hatten noch nie so viele junge Leute über das gesamte Wochenende dabei. Vier Generationen haben gemeinsam ein tolles Wochenende verbracht“, sagte ein begeisterter Jungschützenmeister Oliver Ahlers.

Und tatsächlich waren wohl selten bei den Abendveranstaltungen so viele junge Menschen aus dem Davertdorf, dabei, wie an diesem Wochenende. Laut Ahlers habe der Verein besonders durch die neuen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zur Teilnahme am Vereinsleben motivieren können: „Wir können uns über 25 junge Mitglieder freuen, denen das Wochenende so gut gefallen hat, dass sie in die Schützenbruderschaft eingetreten sind“. Der Erfolg des Wochenendes sei aber auch der Vorjahres-Königin Angela Thieme zu verdanken. Mit einem hervorragenden Königsball habe sie das diesjährige Schützenfest zu einem ganz besonderen gemacht, war die einhellige Meinung am Sonntag. Ludger Suttarp wartete nicht lange und ernannte sogleich nach seinem Sieg den neuen Hofstaat. Dieser besteht aus Barbara und Benedikt Bruns, Steffi und Johannes Paus, Luisa und Franz Steinhoff, Brigitte und Michael Feldmann, sowie Hildegard und Werner Hintemann.

Der erste Kraftakt steht bereits am Montag an: Nach dem langen Festwochenende heißt es schon um sechs Uhr früh „Raus aus den Federn!“. Gottesdienst, Proklamation und Frühschoppen warten, denn so will es die Tradition der 205 Jahre alten Bruderschaft.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5808929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Kein Hinweis auf Defekt bei Technik
 
Nachrichten-Ticker