54 Jungschützen am Start
Den Regengüssen getrotzt

Münster-Angelmodde -

Christoph Balke regiert den Bürgerschützen- und Heimatverein Angelmodde.

Mittwoch, 16.05.2018, 17:05 Uhr

Mit Christoph Balke konnten die Angelmoder Schützenbrüder einen strahlenden Schützenkönig auf ihre Schultern heben.
Mit Christoph Balke konnten die Angelmoder Schützenbrüder einen strahlenden Schützenkönig auf ihre Schultern heben. Foto: anh

Für den letzten Rumms an der Vogelstange zeichnete Christoph Balke verantwortlich: Er ist der neue Schützenkönig des Bürgerschützen- und Heimatvereins Angelmodde. Balke hatte sich zuvor auch nicht zurückgehalten am Gewehr von Denis Klaverkamp.

Der Jungschützen-König heißt Max Flatau, kommt aus Wolbecks „Heide“ und hat einen Vater, der auch schon einmal König war beim Bürgerschützen- und Heimatverein. Beim Ausschießen des Kinderkönigs landete Julia Homann-Niehoff den entscheidenden Treffer.

Bei den Älteren hatte Jörg Teupe das Zepter erlegt, Ralf Goddemeier den ersten Flügel, Matthias Schmedding den Apfel.

432 Schüsse brauchten die 54 Jungschützen: Den Apfel erlegte Mattes Homann-Niehoff mit Schuss 198, die Krone Matthias Ossenkamp, das Zepter Christoph Windau, den rechten Flügel Niklas Hoffmann und den linken der spätere König Max Flatau. Insbesondere etliche Jungschützen waren schon dezent heiser, als Präsident Bernhard Homann-Niehoff die Offiziere zu Eile antrieb, die neuen Könige zu versammeln und ins Zelt zu geleiten – der nächste Regenguss nahm schon Anlauf. Ein früherer kräftiger Schauer hatte die Marschierenden schon beim Gang durchs Dorf erwischt, zum Leidwesen nicht zuletzt des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr aus Wolbeck.

Der Verein hatte reagiert, draußen Pagodenzelte aufgestellt – und für die Kinder unter anderem die Hüpfburg ins Zelt verlegt. Platz für die Proklamation von Homann-Niehoff, Flatau und Balke durch Bernhard Homann-Niehoff und Oliver Hölscher als Vizepräsident der Jungschützen zur Musik der Neue Stiege Waldkapelle aus Hiltrup blieb dennoch und auch für einen Trio-Fahnenschlag durch Mattes Homann-Niehoff, Linus Schmedding und Finn Kersting: Die hatten am Nachmittag schon mit regennassen Fahnen auf teils unebenem Grund die Aufgabe bewältigt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5730174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Runder Tisch tagt noch im Sommer
Der Aasee stabilisiert sich, sagt die Stadt. Am Dienstagabend hatte das Wasser einen deutlichen Sauerstoffüberschluss.
Nachrichten-Ticker