Anzeige

So., 17.01.2016

Coermück sticht Pfarrer „Lisbeth“ erobert die Karnevalisten

Münster-Coerde - 

Neuer Ordensträger des Ordens Mückenstich ist Pfarrer Ulrich Messing. Verliegen wurde der Orden auf der Gala des Coerder Carneval-Clubs (CCC).

Von Katrin Jünemann

„Ich schwärm für Coerde“ prangte das Motto der Coermück an der Bühnenwand. Vor den Augen des Maskottchens entfaltete der Coerder Carnevals-Club (CCC) eine Gala, die sich immer mehr steigerte.

Viele Talente standen auf der Bühne, zudem gut gelaunte Gäste und Münsters wohl kleinste Karnevalsgesellschaft, das Coerder Carnevals Tanzcorps (CCT): Der CCT rockte den Saal mit Easy-Rider-Sound – die wohl fetzigste Musik des Abends im Coerder Begegnungszentrum Meerwiese.

Den Wigbold besangen Frank und Julia Krause, Hippenmajorvater und -tochter, mit ihrer Zibomo-Abordnung. Und Dr. Uwe Koch, Mückenstichträger 2011, brillierte mit einem rasanten Intermezzo am Alternativ-Flügel, während sich Pfarrer Ulrich Messing, nach seinem Mückenstich, in Haushälterin „Lisbeth“ verwandelte. Aus Mecklenbeck, aus Messings ehemaliger Pfarre St. Anna, war sogar ein Fanclub zur Ordensverleihung angereist.

„Lisbeth“ ging in die Bütt - und Messing erhielt schließlich „Standing Ovations“: „In 14 Tagen gibt es eine Karnevalsmesse in St. Josef und in St. Marien“, lud Messing alle ein.

Es ist Usus, dass einer aus der Ordens-Gang der Mückenstichträger den neuen im Bunde begrüßt. Pfarrer em. Jürgen Hülsmann verband sein Willkommen mit einem Blick auf die aktuelle Lage: Attentäter „werden scheitern an der Freiheit des Glaubens, Denkens, Lebens hier“.  

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3744257?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F