KG Soffie von Gievenbeck
Das macht Lust auf mehr

Münster-Gievenbeck -

Sie sind fit für die fünfte Jahreszeit: Während der Akteursvorstellung im La Vie zeigten die Tänzerinnen der KG Soffie eine Kostprobe ihres Könnens. Und eins steht fest: Mit den großen Gesellschaften kann man sich durchaus messen.

Montag, 09.11.2015, 00:11 Uhr

Topfit für die neue Session: Das erste Gievenbecker Tanzkorps präsentiert sich unter anderem als „Soffies Cheerleader“.
Topfit für die neue Session: Das erste Gievenbecker Tanzkorps präsentiert sich unter anderem als „Soffies Cheerleader“. Foto: was

Schlaflos – und doch kein bisschen müde: Bei der Akteurs-Vorstellung der Karnevalsgesellschaft (KG) Soffie von Gievenbeck gab es einen äußerst energiegeladenen Vorgeschmack auf die kommende Session. Die Tanzsparte der Karnevalisten zeigte sich in Topform – und vor allen Dingen hellwach.

„In der letzten Nacht haben die ja alle bestimmt kein Auge zugetan“, vermutete KG-Ehrenpräsident Dietmar Hohmann . Schließlich hatten sich die tanzverrückten Karnevalistinnen bereits am Samstag im La Vie eingeschlossen, um ihren Darbietungen den letzten Schliff zu geben – und waren auch gleich über Nacht geblieben. Dass das Ergebnis dieser strengen Trainingsdisziplin allerdings alles andere als verschlafen ist, bewiesen die Tänzerinnen ihren mehr als 100 Zuschauern schon nach wenigen Tanzschritten.

Wie es beispielsweise mit den „Stadtmädchen“ durch die Nacht geht, war schon ganz zu Anfang ihres neuen Programms „Insomnia – schlaflos in Münster “ klar: „Atemlos“, natürlich. Und im wummernden Takt von Helene Fischer und Beyoncé, Avicii oder Faithless zeigten die zehn Ladys eine glamourös-mitreißende Show, die auch manch einer Partynacht abseits der fünften Jahreszeit gut zu Gesicht stünde.

Doch auch in Sachen klassische karnevalistische Tanzkunst hat die KG aus Münsters Westen einiges zu bieten. „Und da können wir so langsam auch mit den großen Gesellschaften mithalten“, findet Hohmann. Recht hatte er – zumal die 14 Mädels vom ersten Gievenbecker Tanzkorps zusammen mit ihrer Trainerin Severina Pasquariello-Falcone ihren Gardeblock nicht nur mit akrobatischen Einlagen und choreographischer Finesse, sondern auch mit einer guten Portion südamerikanischem Temperament gewürzt haben.

Eine ganze Menge Temperament brachte auch Solo-Mariechen Cinzia Falcone mit aufs Tanzparkett. Die Elfjährige begeisterte in ihrem brandneuen Lörchentanz nicht nur mit tänzerischer Perfektion, sondern vor allem auch durch mitreißende Energie – ebenso wie Sophia De Angelis und Sophia Schräer mit ihrem perfekt synchronen Pärchentanz.

Und weil der Stadtjugendprinz der kommenden Session diesmal aus den Reihen der KG stammt, darf bei der Proklamation von Jule I. (Schmitz) und Leon I. (Leifken) am 14. November natürlich auch eine tänzerische Abordnung aus Gievenbeck nicht fehlen. Dann zeigen die Mädchen mitten im närrischen Zentrum von Münster auf der Bühne vor dem Stadtweinhaus ihr Können.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3618673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F4848049%2F4848051%2F
Anastasiia läuft die Zeit davon
Kinderdemenz: Anastasiia läuft die Zeit davon
Nachrichten-Ticker