KG Soffie: Ordensprobe
Prüfung bestanden

Münster-Gievenbeck -

Er ist seiner anstehenden Auszeichnung würdig: Klaus Meier bestand jetzt die Ordensprobe der KG Soffie von Gievenbeck und darf sich auf die Verleihung der „Goldenen Soffie“ durch die gleichnamige Gievenbecker Karnevalsgesellschaft freuen. Diese Ehre wird ihm auf der großen Festgala am 3. Februar im Gievenbecker Sportpark zuteil.

Freitag, 25.11.2016, 00:11 Uhr

Bei der Ordensprüfung ließ sich der künftige Soffie-Träger Klaus Meier (vorn, Mitte) sein spezielles Menü schmecken. Wie es mundet, davon wusste Vorjahres-Ordensträger Detlev Bruns (hinten l.) ein Liedchen zu singen.
Bei der Ordensprüfung ließ sich der künftige Soffie-Träger Klaus Meier (vorn, Mitte) sein spezielles Menü schmecken. Wie es mundet, davon wusste Vorjahres-Ordensträger Detlev Bruns (hinten l.) ein Liedchen zu singen. Foto: kbö

Es ist gute Sitte, dass der neue Würdenträger sich seine Auszeichnung verdienen muss. Fand die Ordensprobe in der Vergangenheit im Rahmen des Bakengerichts statt, so entschieden sich die Verantwortlichen der KG vor geraumer Zeit dafür, die Ordensprobe intern zu zelebrieren.

Aufgabe des neuen Würdenträger ist es dabei jeweils, eine ganz spezielle Art der Zubereitung des traditionellen Wurste- und Leberbrots zu verspeisen. Welche kleinen kulinarischen Überraschungen dabei auf den „Prüfling“ warten, ist das Geheimnis des Küchenchefs.

Klaus Meier wird in seiner Funktion als ehemaliger Geschäftsführer des Vereins „Freunde Mühlhausens“ ausgezeichnet. Bereits bei seiner internen Vorstellung hatte er diverse Geschichten aus der Geschichte der Städtepartnerschaft auf Lager. Das wird am heutigen Samstag (26. November) nicht anders sein: Wenn ab 20.11 Uhr das Bakengericht tagt, stellt die KG auch ihren neuen Soffie-Träger offiziell vor.

Apropos Bakengericht: Vor der närrischen Anklage muss sich Michael Kaulingfrecks, seines Zeichens Leiter der Nienberger Grundschule, verantworten. Was ihm die Soffie alles vorwerfen wird, bleibt abzuwarten. Kommt der Pädagoge mit einem Freispruch davon, so winkt ihm die Aufnahme in den Ehrensenat.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4458987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F4848036%2F4848038%2F
Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Video-Interview: Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Nachrichten-Ticker