Gala der KG Soffie
Narren lassen es richtig krachen

Münster-Gievenbeck -

Die Mischung passte einmal mehr: 300 gut gelaunte Gäste in der Peter-Demling-Halle, ein unterhaltsames Programm und ein sportlicher Moderator samt dankbarem Soffie-Träger. Die Gala der Gievenbecker Karnevalisten war erneut ein voller Erfolg.

Samstag, 04.02.2017, 00:02 Uhr

Bei der großen Gala der KG Soffie von Gievenbeck gehörte der Auftritt des Jugendprinzenpaars Tobias I Tarp und Lena I. Düllberg zu einem der Höhepunkte.
Bei der großen Gala der KG Soffie von Gievenbeck gehörte der Auftritt des Jugendprinzenpaars Tobias I Tarp und Lena I. Düllberg zu einem der Höhepunkte. Foto: kbö

Der Mann kann wirklich alles tragen. Sogar in Ballett-Schläppchen macht er eine gute Figur auf der Bühne. Das stellte Moderator Ulf Imort bei der festlichen Gala der KG Soffie unter Beweis, als er elfengleich sein neues Schuhwerk überstreifte und gekonnt die tänzerische Begleitung der Stadtlore übernahm. Es war einer der zahlreichen Highlights, mit dem die Gievenbecker Karnevalisten ihr Publikum in der festlich geschmückten Sporthalle des 1. FC Gievenbeck überraschten.

Gala der KG Soffie 2017

1/77
  • Bei der Gala der KG Sofie kamen die zahlreichen Gäste voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Programmpunkte sorgten für Unterhaltung.

    Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö
  • Foto: kbö

Erneut stellten die örtlichen Jecken unter Beweis, dass die sich mit ihrer Gala nicht hinter den großen Gesellschaften verstecken müssen. Es war der gelungene Mix zwischen Darbietungen aus den eigenen Reihen, dem Besuch närrischer Prominenz sowie Gastakteuren, der überzeugte. Dass man als Gast voll auf seine Kosten kommt, hatte sich offensichtlich auch bis zum „Bürgerausschuss münsterscher Karneval “ (BMK) herumgesprochen, der mit einer stattlichen Anzahl von Vorstandsmitgliedern vertreten war.

Einen der Höhepunkte bildete auch diesmal wieder die Verleihung der „Goldenen Soffie“ – die höchste Auszeichnung, die die Gievenbecker Narren zu vergeben haben. Diese Ehre kam Klaus Meier zuteil, der sich in seiner Funktion als ehemaliger Geschäftsführer des Vereins Freunde Mühlhausens um die Städtepartnerschaft zu Münster verdient gemacht hatte.

Als Laudator hatten die Sofie-Verantwortlichen keinen Geringeren als den Oberbürgermeister Mühlhausens, Dr. Johannes Bruns, einfliegen lassen. „Es gibt Menschen, die Brücken bauen – er gehört dazu“, lobte Bruns in Richtung Meier und nannte ihr eine „Integrationsfigur“. Er habe zahlreiche Begegnungen zwischen den Menschen in der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik organisiert. Nach der Wende habe er Münster mit Mühlhausen verbunden. Er habe zahlreiche Reisen nach Mühlhausen organisiert: „Gefühlt müsste jeder Münsteraner mindestens ein Mal in Mühlhausen gewesen sein.“

Bewegt nahm der Sofie-Träger sowohl die Worte als auch die Auszeichnung entgegen: „Vieles, was ich hier gerade von mir gehört habe, wusste ich noch gar nicht – aber es stimmt alles.“

Den Auftakt zur Gala bildete der Auftritt des 1. Gievenbecker Tanzkorps, das in Begleitung der Kinderprinzessin Luisa II erschien. Auch der Stadtprinz Ingo I. Veltmann schaute bei der KG Soffie vorbei. Und die Stadtlore animierte Moderator Ulf Imort wiederholt zu einer tänzerischen Einlage. Aus seinem kleinen Vorfall aus dem vergangenen Jahr hatte Imort offensichtlich gelernt: Neben seiner neuen Besohlung hatte er sich für die gefährlichen Passagen ein Double besorgt, dessen heimlicher Austausch einigen aber verborgen blieb.

Auch das Stadtjugendprinzenpaar Tobias I Tarp und Lena I. Düllberg hatte mit seinem Auftritt schnell die Sympathien auf seiner Seite. Das Gievenbecker Tanzkorps überzeugte mit einer Damba-Präsentation ebenso, wie die Stadtmädchen mit ihrer neu einstudierten Choreographie.

Artistik pur zeigte die Prinzengarde Rietberg mit ihrer Jumanji-Aufführung. Das Stadtfanfarenkorps Münster beendete den offiziellen Teil des mit rund 300 Gästen gut besuchen Balls.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4606174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F4848032%2F4848034%2F
Anastasiia läuft die Zeit davon
Kinderdemenz: Anastasiia läuft die Zeit davon
Nachrichten-Ticker