Do., 30.11.2017

Lange Nacht der Mathematik Grübeln bis zum Morgengrauen

14 Stunden Mathe hatten auch (v.l.) Lina Minnebusch, Nour Idelbi, Samma Dakkak und Pia Blomberg in den Köpfen.

14 Stunden Mathe hatten auch (v.l.) Lina Minnebusch, Nour Idelbi, Samma Dakkak und Pia Blomberg in den Köpfen. Foto: kbö

Münster-Gievenbeck - 

Stundenlang grübelten 30 Jugendlichen stundenlang über kniffligen Aufgaben und traten dabei gegen andere Schüler aus ganz Deutschland an – bei der bundesweiten langen Nacht der Mathematik.

Von Kay Böckling

Diese Nacht hatte es in sich für die rund 30 Gymnasiasten des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Für ziemlich schwere Augen sorgte aber nicht etwa eine ausschweifende Party oder ein ausgiebiger Video-Abend bis in die frühen Morgenstunden. Vielmehr brüteten die Jugendlichen stundenlang über kniffligen Aufgaben und traten dabei gegen andere Schüler aus ganz Deutschland an – bei der bundesweiten langen Nacht der Mathematik.

Dabei ging es weniger um Formeln und Zahlen, sondern vielmehr um logisches Denken, geometrisches Vorstellungsvermögen, schnelles Rechnen und Pfiffigkeit. Letztlich hatten die Schüler eine rund 14-stündige Mathe-Knobelei hinter sich. Es war das erste Mal, dass sich das Stein-Gymnasium an dieser Aktion beteiligte.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 in Neumünster (Schleswig-Holstein) hat sich die „Lange Nacht der Mathematik“ zu einem deutschlandweit stattfindenden Event entwickelt, bei dem Teams aus verschiedenen Schulen zeitgleich gegeneinander antreten. Am Stein verteilten sich die 30 Schüler auf verschiedene Gruppen.

Es waren drei Runden zu bewältigen. In Runde eins gab es zehn Aufgaben, die es zu lösen galt. Dort bestand für die Teams die Möglichkeit, sich auszutauschen. Sobald eine Gruppe meinte, das richtige Ergebnis in ihrem eigens zur Verfügung gestellten Klassenraum erarbeitet zu haben, ging es in den Computer-Raum. Hatten die Schüler die richtigen Lösungen eingegeben, wurde die Schule für die nächste Runde freigeschaltet.

Das gleiche Prozedere galt für die zweite Runde. Im dritten Durchgang musste jede Gruppe für sich selbst arbeiten. Die dann erarbeitete Lösung wurde eingescannt und auf elektronischem Weg den Organisatoren der Mathe-Nacht zugeschickt.

Die Idee, an diesem Event teilzunehmen, hatte Sarah Behrens, Mathelehrerin am Stein: „Ich kannte das aus Osnabrück. Ich dachte mir, dass man diesen schönen Wettbewerb auch hier etablieren könnte.“ Offensichtlich kam der Aufruf an, denn bei einer Resonanz von 30 Schülern, die sich freiwillig die Nacht mit Mathematik um die Ohren hauen, kann man durchaus von einem Erfolg sprechen.

14 Stunden Mathe hatten auch Lina Minnebusch, Nour Idelbi, Samma Dakkak und Pia Blomberg in den Köpfen. Das Quartett hatte sich als Gruppe gefunden und knobelte sich ab 18 Uhr durch alle drei Runden. Die erste Einheit erwies sich dabei als die zeitintensivste. „Um 0.01 Uhr hatten wir es geschafft“, erinnert sich Samma Dakkak. „Da ging ein regelrechter Jubelschrei durch den Raum“, beschreibt Sarah Behrens die Situation. „Das sieht man sonst im Mathe-Unterricht auch eher selten.“ Die zweite Runde erreichten die Stein-Gymnasiasten um 4 Uhr morgens.

Von der besonderen Atmosphäre in dieser Nacht schwärmt Nour Idelbi: „Man lernt die Lehrer von einer ganz anderen Seite kennen.“ Es sei eine ganz andere Situation. „Ganz anders als im Unterricht“, so Pia Blomberg.

Schlafen war zwischendurch auch erlaubt. Mehr als zwei Stunden wie bei Pia Blomberg waren aber nicht drin. Gar kein Auge zugemacht hatte Lina Minnebusch: „Es war einfach zu aufregend.“

Für den schulinternen Sieg und damit einhergehend einen Kino-Gutschein hatte es für das sympathische Quartett nicht gereicht. Den sicherte sich ein männliches Doppel. Aber immerhin: Die vier Mädchen landeten von 2170 Gruppen, die Runde drei abschlossen, auf Rang 120. Die beste Gruppe des Stein belegte Platz 43. Und würden die Mädchen wieder mitmachen? „Auf jeden Fall“, so das einstimmige und begeisterte Urteil.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5324213?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F