KG Soffie von Gievenbeck
Karnevalisten wollen das „Bakengericht“ neu aufstellen

Münster-Gievenbeck -

Die Karnevalsgesellschaft „Soffie von Gievenbeck“ will ihr „Bakengericht“ neu aufstellen. Die Zahl der Teilnehmer an dieser Traditionsveranstaltung sei in den vergangenen Jahren zurückgegangen, deshalb werde über Änderungen diskutiert, erläuterte der Präsident der Gesellschaft, Christian Hestert, auf der Jahreshauptversammlung.

Mittwoch, 25.04.2018, 18:04 Uhr

Ehrenamtlich für die Karnevalsgesellschaft „Soffie von Gievenbeck“ aktiv (v.r.): Alfons Voß, Tobias Töpper, Heinz Mecklenborg, Christian Hestert und Kerstin Krause.
Ehrenamtlich für die Karnevalsgesellschaft „Soffie von Gievenbeck“ aktiv (v.r.): Alfons Voß, Tobias Töpper, Heinz Mecklenborg, Christian Hestert und Kerstin Krause. Foto: hko

So könne auch über einen kleineren Rahmen nachgedacht werden. Beim alljährlichen „Bakengericht“ ernennen die Karnevalisten (rund 100 Mitglieder gehören zur „Soffie von Gievenbeck“) den neuen Ehrensenator.

In seinem Bericht betonte Hestert, dass auch in der vorherigen Session die „Gala“ die herausragende Veranstaltung gewesen sei, mit hohem Zuspruch (rund 300 Teilnehmer) und einem attraktiven Programm. Als Termin für die „Gala 2019“ gab er den 6. Februar bekannt.

Bei den Wahlen zum Vorstand und zum Präsidium wurden Christian Hestert (Präsident), Alfons Voß (Kassierer) und Heinz Mecklenborg (Geschäftsführer) in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Vizepräsidenten wählte die Versammlung Tobias Töpper.

Der bisherige Vize Markus Hohmann stand für die Aufgabe aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Zu dem ehrenamtlichen Team aus Vorstand und Präsidium gehört auch Kerstin Krause als Schriftführerin.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5687132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
TV-Team aufgehalten: ZDF verlangt Aufklärung über Vorfall bei Merkel-Besuch in Dresden
Nachrichten-Ticker