Anzeige

Mi., 19.10.2016

Telefonkunden sind verärgert Kein Anschluss bei Prauses in Dorbaum

Werner Prause kann nach längerer Zwangspause wieder telefonieren.

Werner Prause kann nach längerer Zwangspause wieder telefonieren. Foto: kel

Münster-Handorf - 

Neun Tage lang kein Telefon? Das mag mancher als himmlische Ruhe empfinden. Renate und Werner Prause hingegen sind sauer. Weil sich nichts tat und sich einfach niemand zuständig fühlte.

Von Max Keldenich

Wer mehrere Tage lang telefonisch nicht erreichbar ist, empfindet diese Zeit als quälend lang. Wenn obendrein auch der Internetanschluss versagt, ist Kommunikation auf elektronischem Wege kaum noch möglich. Diese Erfahrung machten Renate und Werner Prause aus Dorbaum, die trotz mehrfacher Nachfrage erst nach längerer Zwangspause wieder mit dem eigenen Apparat telefonieren können.

Werner Prause macht aus seiner Verärgerung keinen Hehl: „Ich habe fast 20 Anrufe getätigt bis hin zum Vorstand. Doch die Telekom hat uns bis Freitag im Stich gelassen. Kein Rückruf, nichts.“

Begonnen hatte die Misere Anfang Oktober: Nachdem Reparaturen an einem Anschluss in der Nachbarschaft durchgeführt worden waren, funktionierte der eigene Anschluss nicht mehr, berichtet Werner Prause. Ärgerlich für die Prauses, die sich für das Bürgerbad engagieren und erreichbar sein müssen. Ein auf eigene Kosten bestellter Techniker konnte keinen Defekt an der Leitung feststellen. Den Verteilerkasten aber darf nur die Telekom überprüfen. Die wiederum habe sich nicht gerührt.

Per SMS teilte die Service-Abteilung mit, dass am Folgetag ein Techniker erscheinen würde. Der sei auch dagewesen, habe aber niemanden angetroffen, so die Darstellung der Telekom. Die Prauses widersprechen; man habe sich den ganzen Tag bereitgehalten, aber niemand sei erschienen, es sei auch keine Karte im Briefkasten hinterlassen worden.

Auf Anfrage unserer Zeitung teilt die Telekom mit, dass der nächstmögliche Servicetermin dann einige Tage auf sich habe warten lassen: „Darüber war der Kunde verständlicherweise verärgert.“ Die Kosten für die Reparatur und die Ausfallzeit werde man gutschreiben.

Mittlerweile steht die Verbindung wieder, und auch der Computer ist am Netz. Werner Prause ärgert sich dennoch: „Neun Tage warten und niemand meldet sich – da fühlt man sich hilflos.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4376189?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F