Gefeierte Premiere in Gelmer
„De vödüwelte Heelquelle“: Das ganze Dorf träumt vom Reibach

Münster-Gelmer -

Viel Action, viel Humor: „De vödüwelte Heelquelle“ traf bei ihrer Premiere auf ein munteres Publikum.

Montag, 19.02.2018, 19:02 Uhr

Werden die Buotermiälk-Schwestern etwa dem Pfarrer die Wiese verkaufen?
Werden die Buotermiälk-Schwestern etwa dem Pfarrer die Wiese verkaufen? Foto: S. Natschke

Nur noch wenige Minuten bis zur Premiere: Die Darsteller der Chor- und Theatergemeinschaft Constantia Gelmer sind kurz vor ihrem Auftritt ganz entspannt, trinken noch einen Kaffee und scherzen. Von Lampenfieber ist hinter der Bühne keine Spur. Liegt es an der Generalprobe? Die war nämlich „einfach super“, sagt Annette Burbank , die gemeinsam mit Adelheid Schäfer Regie führte.

„De vödüwelte Heelquelle“ heißt der Schwank von Beate Irmisch, den die beiden Regisseurinnen und Monika Schulze Hobeling ins münsterländische Platt übersetzen mussten. Viele Pointen zeichnen das Stück aus, oder wie Burbank sagt: „viel Action.“ Es geht um die beiden Schwestern Fine und Trine Buotermiälk (Monika Schulze Hobeling und Dunja Brinkmann), die einen Tante-Emma-Laden führen. Auch die neben dem Haus liegende Wiese gehört ihnen – samt einer mysteriösen Wasserquelle. Die hat natürlich heilende Kräfte, vermuten sogleich die „Dorfmafiosi“ Arthur Achtermann (Werner Schneller) und Herbert Schultes (Frank Vennemann), denn sie wittern das ganz große Geschäft. Etliche Turbulenzen sind garantiert.

Theater-Premiere in Gelmer

1/14
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke
  • Die CTG Constantia Gelmer zeigt „De vödüwelte Heelquelle“ bis Anfang März Foto: Siegmund Natschke

Schon bei der Generalprobe habe es viele Lacher gegeben, so Burbank. „Bei dem Stück muss man sich Gedanken machen“, meint eine Zuschauerin. „Ich kann Platt und verstehe eigentlich so ziemlich alles“, meint eine andere. Gute Laune und viel Szenenapplaus prägt den Premierennachmittag. Auch Musik gibt es: Der Constantia-Chor singt „Theater, Theater“, den Evergreen von Katja Ebstein.

Nach der Premiere geht es weiter: Es gibt noch sechs weitere Vorstellungen von „De vödüwelte Heelquelle“ in der Mehrzweckhalle an der Westerheide.

Zum Thema

Termine: 24. und 25. Februar sowie 3., 4. 9. und 10. März. Beginn ist am 3. und 9. März um 19 Uhr, sonst jeweils um 16 Uhr. Karten (8 Euro) gibt es im telefonischen Vorverkauf donnerstags bis sonntags ab 17 Uhr: ' 59 06 84 40 oder 01  51 / 21  35  32  65, E-Mail: kartenbestellung-gelmer.theater@web.de.

...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5537150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Millionenschaden nach Scheunenbrand: neun Rinder verendet
Feuerwehr-Einsatz: Millionenschaden nach Scheunenbrand: neun Rinder verendet
Nachrichten-Ticker