So., 22.04.2018

Forensik: kann Polenz noch helfen? Bürgerinitiative droht bereits mit Protestplakaten

Ruprecht Polenz

Münster-Amelsbüren - Die Bürgerinitiative „Alexianer Forensik. Sicherheit vor Therapie“ wirft den Alexianern mangelnde Gesprächsbereitschaft vor. „Die Alexianer wollen kein Vermittlungsgespräch mit der Bürgerinitiative und Ruprecht Polenz“, zeigt sich Sprecherin Anke Knoke-Kahner verärgert darüber, dass die Alexianer zunächst die Sitzung des Forensikbeirates am 25. Mai abwarten wollen. Von Michael Grottendieck

Fr., 20.04.2018

Theater im Kulturbahnhof Hiltrup Wozu Einsamkeit fähig sein kann

„Die Anruferin“ schlüpft in viele Rollen: Verliert die junge Frau, die ihre Mutter pflegt, am Ende ihre eigene Identität?

Münster-Hiltrup - Das Theaterstück „Die Anruferin“ handelt von Einsamkeit, und wie man es mit anderen Menschen aushält. Es geht auch um emotionale Verwahrlosung. Wichtige Pole inmitten eine Gesellschaft, die sich ständig zu verändern vermag. Das Theaterlabor im Kulturbahnhof hat sich dieses Stückes angenommen und präsentiert es in einer ganz eigener Fassung. An diesem Wochenende (20. bis 22. April). Von Andreas Hasenkamp


Fr., 20.04.2018

Natur-Exkursion Der Wald schießt mächtig ins Kraut

Egal ob Scharbockskraut, Ruprechtskraut oder Buschwindröschen: Dr. Thomas Hövelmann (l.) konnte den Exkursionsteilnehmern einiges über die heimischen Waldpflanzen erzählen.

MüNSter-Hiltrup/Amelsbüren - Gerade im April und Mai lohnt sich ein gemütlicher Spaziergang durch die Davert, denn einige der Bodenpflanzen haben ihren gesamten Lebenszyklus im Frühling, bevor die Laubkronen der Bäume zu dicht werden und sie nur noch wenig Sonnenlicht durch ihr Laubgewand hindurch lassen. Von Simon Kerkhoff


Di., 17.04.2018

Forensik Polenz will erneut vermitteln

Ruprecht Polenz

Münster-Amelsbüren - Bislang wurde der Kappenberger Damm nicht plakatiert. Das hat einen Grund: Die Bürgerinitiative hält sich zurück, weil der ehemalige Bundestagsabgordnete Ruprecht Polenz erneut seine Hilfe angeboten hat - sofern Bürgerinitiative und Alexianer das wünschen. Von Michael Grottendieck


So., 15.04.2018

Höhner-Konzert in der Stadthalle "Garant für gute Stimmung"

Höhner-Konzert in der Stadthalle: "Garant für gute Stimmung"

Münster-Hiltrup - Die Schlange war lang vor der Stadthalle: Meist zu zweit standen bereits um halb sieben die Fans an, um den begehrten Einlass zu erhalten. Denn bereits zum dritten Mal hatte sich die kölsche Kultband “Höhner” angesagt. Von Claus Röttig


So., 15.04.2018

Forensik Protest gegen Aufhebung der Ausgangsregelung

Forensik: Protest gegen Aufhebung der Ausgangsregelung

Münster-Amelsbüren - Die Anweisung des Landesbeauftragten gilt ab sofort. Unbegleitete Ausgänge für Patienten der Forensikklinik dürfen für Amelsbüren und Senden nicht mehr generell ausgeschlossen werden. Von Michael Grottendieck


Fr., 13.04.2018

Begegnungsstätte in Hiltrup-Ost In drei Wochen geht‘s an den Start

Frisch ans Werk machten sich ehrenamtlich tätigen Helfer. Die Räumlichkeiten der künftigen Begegnungsstätte am Roggenkamp in Hiltrup-Ost sollen in den nächsten drei Wochen hergerichtet werden. Erste Ansprechpartner sind Gisela Riedel von der Gemeindediakonie (4.v.l.) und Quartiersentwicklerin Yvonne von Kegler (4.v.r.).

Münster-Hiltrup - Jetzt sind im Emmerbachtal nicht nur die sprichwörtlich fleißigen Handwerker am Start. Es steht mittlerweile der offizielle Termin für die Eröffnung der neuen Begegnungsstätte in Hiltrup-Ost fest. Von Michael Grottendieck


Do., 12.04.2018

Verkehrssicherheit Kommt jetzt überall Tempo 30?

An der Meesenstiege verschafften sich Mitglieder der Bezirksvertretung, die Polizei und das Ordnungsamt einen Überblick. Eltern äußerten den Wunsch nach Tempo 30 auf der Meesenstiege. Sie wünschen sich einen möglichst sicheren Schulweg für ihre Kinder.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Vor Kitas, Schulen und Altenheimen lässt die Gesetzgeber die Errichtung von Tempo 30-Zonen zu. Die Politik machte eifrig Vorschläge für den Stadtbezirk. Bei der Rundfahrt mit Ordnungsamt und Polizei trennte sich schnell die Spreu vom Weizen. Nicht jeder Vorschlag ist umsetzbar Von Michael Grottendieck


Mi., 11.04.2018

Stadtteiloffensive Ein starkes Stück Hiltrup

Die Stadtteiloffensive ist auf vielen Feldern aktiv: Unter ihrem Dach werden der Kulturbahnhof und der Infopunkt betrieben. Die langjährigen Leiter des Infopunktes, Friedrich und Christina Meyer zu Berstenhorst, wurden verabschiedet (Foto oben links). Die neue Weihnachtsbeleuchtung und die Gestaltung der Schaltkästen an der Marktallee zählten im vergangenen Jahr ebenfalls zu den Projekten des Vereins.

Münster-Hiltrup - Volles Haus im Kulturbahnhof. Dabei steht kein Boogie-Woogie-Konzert auf dem Programm, auch keine Lesung mit Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer. Es ist die Stadtteiloffensive, die lediglich zur Mitgliederversammlung eingeladen hat. Von Michael Grottendieck


Di., 10.04.2018

Löschzug Hiltrup probt den Ernstfall eines Heizkesselbrandes Übung beunruhigt Nachbarn

Das Szenario der Feuerwehrübung besagte, dass in einem Gebäude ein Kellerbrand ausgebrochen sei.

Münster-Hiltrup - Am Samstag der Ernstfall, am Freitag stand noch eine Übung auf dem Programm. Der Löschzug Hiltrup der Freiwilligen Feuerwehr erlebte ein aufregendes Wochenende. Die traditionelle Frühjahrsübung führt die Wehrleute nach Hiltrup-Ost. Von Michael Grottendieck


Di., 10.04.2018

Bildhauer Harald K. Müller stellt Bronze-Skulpturen im Kulturbahnhof aus Kunstwerke aus dem Feuer

Harald K. Müllers Werke finden sich beispielsweise in Dortmund im Westfalenpark oder am Borsigplatz. Nun stellt er unter anderem seine Skulptur „Le coq“ im Hiltruper Kulturbahnhof aus.

Münster-Hiltrup - 1250 Grad Celsius. Auf diese Temperatur erhitzt Harald K. Müller in einem speziellen Ofen die Bronze, die er zum Modellieren seiner Skulpturen benötigt. Die vollbrachten Kunstwerke lassen sich seit der Vernissage am Sonntag im Kulturbahnhof bestaunen. Von Simon Kerkhoff


Mo., 16.04.2018

Vorbereitungen für neues Wohngebiet südlich der Waldsiedlung Neuer Plan für 41 Hektar

Für den rot umrandeten Bereich diesseits und jenseits des Albersloher Weges soll ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden. Nur auf der schraffierten Fläche soll anschließend Wohnbebauung entstehen – trotzdem gibt es Kritik an den Dimensionen des Plangebietes.

Münster-Angelmodde/Hiltrup - Für den Bereich zwischen Hiltruper Straße und Emmerbach soll ein neuer Bebauungsplan erstellt werden. 41 Hektar sind betroffen – das entspricht mehr als 57 Fußballfeldern. Die Stadt Münster und federführende Politiker betonen jedoch: Nicht die gesamte Fläche wird bebaut. Von Markus Lütkemeyer


Mi., 04.04.2018

20 Jahre Passionskonzert mit „Klang und Kunst“ „So viele haben noch Durst“

Zwanzig Jahre Passionskonzert feierte das Streichquartett mit Susanne Lebowsky (l.) und Sabine Fröhlich (beide Violine), Anke Solle (Viola) sowie Renate Vornhusen in der gut besuchten St. Clemens-Kirche. Yvonne Krabbe (2.v.l) las die Texte.

Münster-Hiltrup - Schon seit 1998 veranstaltet der Verein „Klang und Kunst“ in der Woche vor Ostern ein Passionskonzert in der St.-Clemens-Kirche. Zum 20-jährigen Bestehen lautete das Leitmotiv der Veranstaltung „Die sieben letzten Worte Jesu Christi“. Von Helga Kretzschmar


Fr., 30.03.2018

Wanderausstellung beleuchtet krankhaftes Übergewicht Vorurteile aus dem Weg räumen

Prof. Dr. Rüdiger Hartmann (v.l.), Jürgen Homan (DAK Gesundheit), Martina Stoppe (Johnson Johnson Medical) und die Diätassistentinnen Antje Görken und Petra Neubauer stellten die Ausstellung vor.

Münster-Hiltrup - Übergewichtig belastet. Körperlich richtet es schwere gesundheitliche Schäden an. Seelisch zieht es ebenfalls herunter. Was viele nicht wissen: Übergewicht und Fettsucht können krankhaft sein Von Markus Lütkemeyer


Do., 29.03.2018

Andreas Garthaus ist neuer Seelsorger im Herz-Jesu-Krankenhaus Die Brüche im Leben aushalten

Seit Herbst vergangenen Jahres hat Diakon Andreas Garthaus seine seelsorgerische Tätigkeit im Herz-Jesu-Krankenhaus aufgenommen. Er hat die Nachfolge von Pater Hans Pitruff angetreten.

Münster-Hiltrup - Seit Herbst vergangenen Jahres hat Diakon Andreas Garthaus seine seelsorgerische Tätigkeit im Herz-Jesu-Krankenhaus aufgenommen. Er hat die Nachfolge von Pater Hans Pitruff angetreten. Von Helga Kretzschmar


Di., 27.03.2018

Wer weiß etwas über seine Herkunft? Mysteriöses Porzellan-Service mit Hiltruper Motiven

Der alte Pfarrhof, die Prinzbrücke und der Hiltruper Bahnhof sind einige Motive eines Porzellan-Service, das derzeit im Hiltruper Museum ausgestellt wird. Wer hat es hergestellt? Der Stempel auf der Unterseite des Geschirrs lässt selbst erfahrene Sammler ratlos zurück.

Münster-Hiltrup - Dieses Porzellan-Service aus dem Hiltruper Museum lässt selbst Experten ratlos zurück. Schade, denn es zeigt Hiltruper Motive wie die Prinzbrücke oder den Bahnhof und wurde wohl früher einmal in Serie hergestellt. Von Markus Lütkemeyer


Mo., 26.03.2018

Domfreunde und FH Münster werben gemeinsam für neue Palliativstation „Wir machen jetzt richtig Wirbel“

Studierende und Professoren der Fachhochschule Münster und die Domfreunde Münster wollen kooperieren, um den Bau einer neuen Palliativstation am Herz-Jesu-Krankenhaus voranzubringen. Geplant ist eine groß angelegte Spendenkampagne sowie ein öffentlichkeitswirksamer Architekturwettbewerb.

Münster-Hiltrup - Die Domfreunde kooperieren mit der Fachhochschule Münster, um den Bau einer neuen Palliativstation am Hiltruper Herz-Jesu-Krankenhaus voranzubringen. Geplant ist eine groß angelegte Spendenkampagne sowie ein öffentlichkeitswirksamer Architekturwettbewerb. Von Markus Lütkemeyer


So., 25.03.2018

Der Ausbau des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums und G9 „Wir hoffen, vierzügig zu bleiben“

Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (v.l.) besichtigte gemeinsam mit Schulleiter Dr. Heinrich Zopes und seinem Stellvertreter Dr. Jonas Rickert die Baustelle der neuen Dreifachturnhalle. Nach bisherigem Zeitplan soll die neue Sporthalle zum Schuljahr 2019/2020 fertig sein. Anschließend wird die alte Dreifachturnhalle (im Hintergrund) abgerissen.

Münster-Hiltrup - Die Osterferien haben begonnen – die Bauarbeiten gehen weiter. Das Kardinal-von-Galen-Gymnasium vergrößert und modernisiert seine Schulgebäude. In einem ersten Schritt entsteht aktuell im rückwärtigen Bereich des Schulgeländes eine neue Dreifachturnhalle. Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt hat sich vor Ort ein Bild von der Baustelle gemacht. Von Markus Lütkemeyer


So., 25.03.2018

Große Anteilnahme von Familien mit Kindern Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem

Große Anteilnahme von Familien mit Kindern: Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem

Die Kirche war halbleer, dann zogen Dutzende Kinder mit Palmzweigen ein, „Hosiannah!“-Rufe erklangen: Auch am Kirchort St. Clemens in der Pfarrgemeinde Sankt Clemens Hiltrup Amelsbüren feierten viele Menschen, besonders Kinder und Familien, den Palmsonntag. Vor dem Einzug nutzten auch viele Erwachsene die Gelegenheit, einen Palmzweig mitzunehmen.


So., 25.03.2018

Kant-Gymnasium wurde aktiv Nach der Party aufgeräumt

Auch 6b und 5a waren mit der Unterstützung von Lehrern und Oberstufenschülern fleißig.

Münster-Hiltrup - Nach der Party wurde aufgeräumt: Bereits im dritten Jahr in Folge gingen die Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums im Anschluss an die Feierlichkeiten der zwölften Klasse zur Abiturzulassung durch ganz Hiltrup und sammelten dort Müll auf.


Fr., 23.03.2018

Polizeistreife bringt Lehrer zum KvG Abigag: Schulleiter in Handschellen

Alles nur Spaß: Der Polizeibeamte Michael Volmer (r.) nimmt dem Stufenkoordinator Stefan Winter (l.) und dem Schulleiter Dr. Heinrich Zopes die Handschellen wieder ab und bedankte sich, dass beide den Streich mitgemacht haben.

Münster-Hiltrup - Damit keiner die Sensation verpasst, hatten die angehenden Abiturienten des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums alle Mitschüler aus den Klassenräumen geholt. Die ganze Schule stand Spalier, als der Mannschaftswagen der Polizei vorgefahren kam. Von Markus Lütkemeyer


Do., 29.03.2018

Wohn- und Stadtbau investiert rund 80 Millionen Euro Schöner wohnen im Baugebiet „Lorenzgrön“

Auf große Resonanz stieß am Mittwochabend die Vorstellung des städtebaulichen Entwurfs für das neue Baugebiet „Lorenzgrön“. Links Ulrich Winter (Stadtplanungsamt), daneben Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jaeger und Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt. Ganz rechts im Bild: Architektin Henrike Thiemann. Foto: Etzkorn

Münster-Hiltrup - Der Name für das Neubaugebiet auf dem Gelände der ehemaligen Baumschule Eschweiler an der Westfalenstraße klingt vielversprechend: „Lorenzgrön“ nennt die Wohn- und Stadtbau ihr 80-Millionen-Euro-Projekt auf dem rund dreieinhalb Hektar großen Areal. Von Helmut P. Etzkorn


Do., 22.03.2018

Traditionsgaststätte Die nächste Generation steigt ein

Henrik Scheller steigt in den Hiltruper Hof ein, der seit 170 Jahren als Familienbetrieb geführt wird. Den Restaurantbereich will er in Kürze erneuern und auch umbauen.

Münster-Hiltrup - Der Hiltruper Hof an der Kirche Alt-St. Clemens feiert sein 170-jähriges Bestehen. 1848 wurde er von dem Kiepenkerl Theodor Scheller gegründet. Jetzt steigt die fünfte Generation ein. Von Michael Grottendieck


Mi., 21.03.2018

Tag des Waldes Die Mischung macht‘s

Eine Schneise der Verwüstung hat das Sturmtief „Friederike“ am 18. Januar durch die Forstgebiete am westlichen Rand von Hiltrup geschlagen. Fichten kommen nur schlecht mit dem Klimawandel und Orkanen zurecht – sie sind sturmanfälliger.

Münster-Hiltrup/Amelsbüren - Wie sieht der optimale Mix für die Wälder der Zukunft aus? Klimawandel und Orkane wie „Friederike“ stellen Waldbesitzer und Forstleute vor besondere Herausforderungen.


101 - 125 von 349 Beiträgen