Fr., 22.04.2016

Welttag des Buches – in Hiltrup Schüler und Passanten lauschen

Aufmerksam hören die Schüler der Johannes-Gutenberg-Realschule den Vorlesern zu. Die hatten im Vorfeld nicht nur Texte vorbereitet, sondern auch Spielaktionen, die eng mit dem Gehörten in Verbindung standen.

Aufmerksam hören die Schüler der Johannes-Gutenberg-Realschule den Vorlesern zu. Die hatten im Vorfeld nicht nur Texte vorbereitet, sondern auch Spielaktionen, die eng mit dem Gehörten in Verbindung standen. Foto: bl

Münster-Wolbeck - 

Der 23. April ist der „Welttag des Buches“. Schon am Freitag fanden deshalb Aktionen auch an der Johannes-Gutenberg-Realschule sowie an der Marktallee statt. An der Allee - vor der Hiltruper Buchhandlung – geht es am Samstagmorgen weiter.

Von Bettina Laerbusch

Die Kinder sitzen auf ganz normalen Stühlen oder auch eingekuschelt in Schlafsäcken auf roten Decken, die auf dem Fußboden liegen. Sie hören aufmerksam – teils sogar gebannt – den Vorlesern zu. Niemand tuschelt. Kaum jemand bewegt sich. Nur die Stimme des jeweiligen Vorlesers oder der jeweiligen Vorleserin ist zu hören. Die Vorleser sind alle Schüler der oberen Klassen der Johannes-Gutenberg-Realschule. Aber auch einige Sechsklässler sind unter ihnen. Alle haben zusammen mit ihren Deutschlehrern den Lese-Aktionstag an der Gutenberg-Schule, der am Freitag stattfand, vorbereitet. Anlass dafür: Der „ Welttag des Buches “, den die 28. UNESCO-Generalkonferenz ausgerufen hatte. Am 23. April wird er begangen.

Das Ziel des Lese-Aktionstags sei, Kinder für das Lesen zu begeistern, ihnen zu vermitteln, wie aufregend gelesene Geschichten sind, wie sie einem Menschen fesseln können, sagte am Rande Beate Claus , zweite Konrektorin an der Realschule.

Das Zuhören beziehungsweise Vorlesen war aber nur ein Teil des Aktionstages. Spieleinheiten, die die Vorleser auch vorbereitet hatten und die eng an das Gehörte anknüpften, gehörten ebenso dazu. Die Fünftklässler durchliefen neun Stationen. Die Bücher, aus denen sie Texte hörten, können sie sich jetzt in der Schulbibliothek ausleihen.

Die Bücherliste hatte in Zusammenarbeit mit der Schule Angelika Schmuck , Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung der Hiltruper Buchhandlung, zusammengestellt. Sie war gestern auch in der Schule.

Vor der Hiltruper Buchhandlung stand unterdessen am Freitagvormittag ein wunderschöner Lesesessel „aus der Redaktion von Landlust“, wie Angelika Schmuck verriet, die gerade aus der Realschule zur Buchhandlung gekommen war. In dem Sessel saßen am Freitag insgesamt sechs Vorleserinnen und zwei Vorleser. Sie stellten ihre Lieblingsbücher vor – und natürlich lasen sie aus ihnen. Immer wieder blieben Passanten stehen, einige setzen sich auch, dick eingehüllt in Jacken. „Die Sonne haben wir bestellt, sie ist ja auch da, aber wärmer könnte es sein“, meinte Angelika Schmuck.

Auch am heutigen Samstag ist der Lesesessel zwischen 10 und 12 Uhr besetzt: Dann sind Mitglieder des VorLeseClubs zu sehen – und natürlich zu hören.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3949782?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F