Fr., 06.10.2017

Lebensgefährlich verletzt Fußgänger auf Westfalenstraße erfasst

Lebensgefährlich verletzt: Fußgänger auf Westfalenstraße erfasst

Am Freitagmorgen wurde ein Fußgänger auf der Westfalenstraße von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Foto: Michael Grottendiek

Münster-Hiltrup - 

(Aktualisiert) Am Freitagmorgen gegen 10 Uhr wurde ein Fußgänger in Hiltrup von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Die Westfalenstraße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen überquerte ein 80-Jähriger in Höhe Hummelbrink die Straße. Eine 53-jährige VW-Fahrerin bog vom Hummelbrink nach links auf die Westfalenstraße ab.

Aus bislang unbekannter Ursache übersah sie den Münsteraner und erfasste ihn mit dem Auto. Rettungskräfte versorgten den verletzten Fußgänger und die verletzte Autofahrerin und brachten beide ins Krankenhaus.

Die Westfalenstraße wurde zwischen Hummelbrink und Friedhofsstraße bis etwa 12.30 Uhr komplett gesperrt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5204009?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F