Narrenfreunde Hiltrup
Kunst für den Karneval

Münster-Hiltrup -

„Ihr habt Großartiges geleistet“, strahlt Präsident der Hiltruper Narrenfreunde, Oliver Schmidt, und bedankt sich bei den Schülern des KvG-Gymnasiums. Frisch aus der Schule kommt Kunst für den Karneval.

Dienstag, 23.01.2018, 19:01 Uhr

Jede Menge Mülltonnen, die vollgestopft sind mit Arbeiten der Skulptur Projekte 2017, haben Schüler des KvG-Gymnasiums für den Motivwagen der Hiltruper Narrenfreunde erstellt.
Jede Menge Mülltonnen, die vollgestopft sind mit Arbeiten der Skulptur Projekte 2017, haben Schüler des KvG-Gymnasiums für den Motivwagen der Hiltruper Narrenfreunde erstellt. Foto: gro

„Da geht die Kunst dahin“, sinniert ein Lehrer, der zufällig Zeuge ungewöhnlicher Szenen auf dem Schulhof am KvG wird. Offenbar ist die Müllabfuhr gekommen. Schwere graue Restmülltonnen, die zum Bersten voll sind, werden von den Schülern unter Aufbietung aller Kräfte weggeschleppt.

In Empfang genommen werden sie von den Narrenfreunden Hiltrup, die gar nicht abwarten können, sie endlich zu Gesicht zu bekommen. „Ihr habt Großartiges geleistet“, strahlt Präsident der Hiltruper Narrenfreunde, Oliver Schmidt . Er ist zusammen mit Falk Westholt, Stephan Harling sowie Timo Waterbeck gekommen.

Und noch jemand ist dabei: einer der wichtigsten Vertreter des münsterischen Karnevals . Der Zugkommandant des Rosenmontagszug Lothar Hitzinger verschafft sich höchstpersönlich ein Bild – und zeigt sich begeistert von der Kreativität der Schüler.

Unter Anleitung des Kunsterziehers Michael Rickert haben sich die Schüler der Jahrgangsstufe zehn monatelang über alle Maßen engagiert. Sie haben sich mit den münsterischen Skulptur Projekten 2017 befasst – und das überaus kritisch.

Kaum eine Skulptur stieß auf Wohlwollen. Kaum etwas ist von bleibendem Wert, so ihre Auffassung. Die Skulptur Projekte 2017 waren für die Tonne. Also weg damit. Und genau das haben sie mit ihren eigenen Skulpturen dargestellt. Daher quellen die Arbeiten internationaler Künstler aus den Mülltonnen heraus.

13 eigenständige Kunstwerke sind entstanden. Am Motivwagen der Hiltruper Narrenfreunde ist Platz genug, sie alle zu zeigen. Damit wird der „Narrenflieger“ noch auffälliger, als er ohnehin schon ist.

Der Motivwagen gilt bereits seit Jahren als Ausnahme-Erscheinung im münsterischen Karneval. Jetzt beziehen die Narrenfreunde mit ihrem Motivwagen auch noch Stellung zu einem Thema, über das Stadt kontrovers diskutiert hat.

Am Dienstag ließen sich die Narrenfreunde nicht lumpen: Sie bedankten sich bei allen Schülern mit einer gerahmten Urkunde und einem Karnevalsorden. Dem KvG-Gymnasium dankten sie, dass es dieses Projekt möglich gemacht habe. Besonders hoben sie das Engagement des verantwortlichen Kunsterzieher Michael Rickert hervor.

Premiere feiert der Motivwagen im Hiltruper Straßenkarneval am 3. Februar.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5451182?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Hansaring: Ein Viertel kämpft friedlich
Die geplante Platanenfällung kann momentan nicht durchgeführt werden, da sich einige Anwohner am Fuß eines Baumstammes niegergelassen haben.
Nachrichten-Ticker