Polizei sucht Zeugen
Mann flüchtet nach Unfall mit zwölfjährigem Radfahrer

Münster-Hiltrup -

Ein Auto fährt plötzlich auf den Gehweg, ein Zwölfjähriger stürzt von seinem Rad. Doch anstatt zu helfen, steigt der Fahrer in ein anderes Auto und fährt davon. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Donnerstag, 01.02.2018, 11:02 Uhr

Polizei sucht Zeugen: Mann flüchtet nach Unfall mit zwölfjährigem Radfahrer
Nach einem Unfall an der Langestraße in Münster-Hiltrup bittet die Polizei um Hinweise. Foto: Anne Eckrodt

Von einer dubiosen Unfallflucht berichtet die Polizei Münster: Am Dienstagabend fuhr ein 12-Jähriger gegen 18.15 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Gehweg der Langestraße in Hiltrup. Ein Autofahrer kam ihm entgegen und fuhr plötzlich in Höhe des Radlers auf den Gehweg. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste das Kind so stark ab, dass es über den Lenker zu Boden stürzte. Der Junge verletzte sich leicht an der linken Hand. Auch sein Fahrrad wurde beschädigt.

Anstatt sich um den verletzten Jungen zu kümmern, fuhr der Mann weiter, parkte in der Nähe und stieg zu einer Person in einen anderen Pkw. Gemeinsam fuhren sie davon, berichtet die Polizei.

Kurz nach dem Unfall kam dem Jungen eine unbekannte Zeugin zur Hilfe, welche anschließend nach Hause verschwand.Die Polizei ist nun auf der Suche nach der Ersthelferin und weiteren Zeugen, die Angaben zu dem Autofahrer oder dem Unfallhergang machen können.

Der Autofahrer wurde als circa 35 Jahre alt, blond und kurzhaarig beschrieben. Er hat laut Polizei einen blonden Bart sowie eine normale Statur und trug während des Unfalls eine graue Jacke.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5475743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Auto-Freaks sorgen auf Ahlener Zechengelände für Ärger
Die Fläche zwischen den Fördertürmen ist beliebter Treffpunkt der jungen Fahrer mit lautstark getunten Autos. Diesen dichtzumachen, könnte Teil der Lösung sein, hoffen die Anlieger.
Nachrichten-Ticker