Halbmarathon in Hiltrup
Frühes Buchen zahlt sich aus

Münster-Hiltrup -

Der 8. Hiltruper Halbmarathon findet am 19. August statt. Er gilt als idealer Test-Wettkampf für Läufer, die am Münster-Marathon teilnehmen wollen.

Montag, 21.05.2018, 17:05 Uhr

Wer will, kann die Teilnehmer des Hiltruper Halbmarathons am 19. August kräftig anfeuern und ermuntern. Der Start-Ziel-Bereich am Betriebshafen bietet sich dafür an. Die neue Streckenführung habe sich im vergangenen Jahr bewährt, betonen die Organisatoren.
Wer will, kann die Teilnehmer des Hiltruper Halbmarathons am 19. August kräftig anfeuern und ermuntern. Der Start-Ziel-Bereich am Betriebshafen bietet sich dafür an. Die neue Streckenführung habe sich im vergangenen Jahr bewährt, betonen die Organisatoren. Foto: anh

Die Veranstaltung galt bereits als gestorben und abgehakt, weil sie zwei Jahre nacheinander nicht stattfinden konnte. Im vergangenen Sommer erlebte der Hiltruper Halbmarathon ein furioses Comeback. An diesem Erfolg will der TuS Hiltrup am 19. August anknüpfen. Der Halbmarathon entlang des Kanals erlebt seine achte Auflage.

„Durchweg positiv“ sei die Resonanz gewesen, berichtete TuS-Geschäftsführer Dieter Strohwald. Das Wetter sei prima, die Resonanz mit 450 „Halbmarathonis“ und Staffelläufern rekordverdächtig und die Stimmung bestens gewesen. Ein paar Kleinigkeiten will der TuS mit seinen vielen Helfern und Unterstützern noch ein bisschen besser machen.

Vor allem will man besser gewappnet sein, falls erneut so viele kurzfristige Anmeldungen am Wettkampftag eingehen sollten. Im vergangen Jahr wurden die Organisatoren überrannt. So will man dieses Mal genügend Nachmeldebögen zur Hand haben.

Grundsätzlich jedoch gilt beim Hiltruper Halbmarathon wie beim Flug in den Urlaub: Frühbucher erhalten die besten Rabatte. Je später man sich anmeldet, desto teurer wird es. Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage des TuS möglich.

Dass es auf vielfachen Wunsch im Start-/ Zielbereich Kaffee und Kuchen geben wird, wird vor allem Moderator Werner Blomberg und andere Leckermäuler freuen. Wichtig für die Läufer ist der erstmalige Einsatz von sogenannten Einmal-Chips, die eine Netto-Zeitmessung ermöglichen. Dieses Verfahren hat sich nach Angaben von Gustav Steermann bei anderen Läufen bereits bewährt.

Kurz zur Erinnerung: Die Strecke führt über befestigte Wege entlang des Dortmund-Ems-Kanal zwischen Hiltrup und Amelsbüren. Zweimal wird die Kanalinsel umrundet, anschließend geht es in Richtung Amelsbüren. Dort gibt es eine zweite Doppelschleife, ehe es zum Finish zurück an den Hiltruper Betriebshafen auf der Kanalinsel zurückgeht.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Mehr als 58.000 Besucher sehen "Udos 10 Gebote"
Der Rockmusiker Udo Lindenberg.
Nachrichten-Ticker