Di., 23.12.2008

Kinderhaus Rundweg zum Blättern

Von Marion Fenner

Münster-Kinderhaus - Für Kinderhaus-Fans oder solche, die es werden wollen, gibt es den „ Rundweg “ jetzt auch für zu Hause. Die Texte der insgesamt 43 Schilder sind mit Fotos von den Stationen in einer gestern erschienenen Broschüre zusammengefasst.

Seit Juni gibt es die drei ausgeschilderten Wege unter dem Motto „Willkommen in Kinderhaus - weltoffen seit 1333“ durch und rund um den Stadtteil. Mit diesem Projekt hatte Kinderhaus zuvor beim Marketing-Wettbewerb der Stadt Münster die Jury überzeugt und einen Geldpreis für die Umsetzung des Rundwegs gewonnen. „Bezirksvertretung und Vereine haben uns bei der Realisierung tatkräftig und finanziell unterstützt“, berichtet der Leiter der Bezirksverwaltung Hans-Joachim Temme .

An historisch und architektonisch interessanten Punkten sind die Schilder aufgestellt worden, auf denen umfangreiche Informationen nachzulesen sind. „Der Weg wird sehr gut angenommen“, erklärt Walter Schröer , Vorsitzender der Bürgervereinigung, der gemeinsam mit Dr. Ralf Klötzer von der Gesellschaft für Leprakunde federführend an der Planung beteiligt war.

„Die Flyer mit der Wegbeschreibung finden reißenden Absatz. Immer wieder haben Leute nachgefragt, ob es die Texte nicht auch als Broschüre geben kann“, berichtet Schröer. „Doch dafür fehlte das Geld - schließlich hat der Rundweg insgesamt 12000 Euro gekostet.“ Mit Unterstützung der Westfälischen Nachrichten, der Abfallwirtschaftsbetriebe und der Wohn- und Stadtbau konnte jetzt ein Heft gedruckt werden, in dem die Texte aller Stationen abgedruckt sind. Diese Broschüren im DIN-A-4-Format werden zum Preis von fünf Euro verkauft.

„Die Einnahmen verwenden wir für die Instandhaltung des Weges und auch für spezielle Rundweg-Veranstaltungen“, kündigt Walter Schröer an. So seien für das kommende Jahr Führungen in verschiedenen Sprachen und Angebote für Kinder geplant.

„Leider werden einige Schilder auch immer wieder beschädigt, deshalb brauchen wir auch ein finanzielles Polster für Reparaturen“, erklärt Temme.

Wer das Heft heute noch als Weihnachtsgeschenk erwerben möchte, kann sich bei Hans-Joachim Temme, Telefon 0171/4332898 (bis 16 Uhr), und bei Walter Schröer, Telefon 0152/05220038 (bis Mittag), melden. Am Sonntag werden die Hefte im Heimat- und im Le­pramuseum von 15 bis 17 Uhr verkauft. Ab Montag (29. Dezember) sind sie im Bürgerbüro erhältlich und nach den Weihnachtsferien im Bürgerhaus.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/343599?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F598430%2F598431%2F