Mi., 09.08.2017

Gleisarbeiten Sperrungen sorgen für Umleitungen

Die Busse müssen umgeleitet werden.

Die Busse müssen umgeleitet werden. Foto: Stadtwerke Münster

Münster-Kinderhaus - 

Weil am Wochenende wieder Bahnübergänge gesperrt werden müssen, fahren auch die Busse in Münsters Norden nicht planmäßig. Betroffen ist vor allem die Buslinie 19.

Von Freitagabend (11. August) um 22 Uhr bis voraussichtlich Montagmorgen (14. August) um etwa 5 Uhr müssen die Buslinie 19 sowie die Regionallinie R51 eine Umleitung fahren, da der Bahnübergang Holtmannsweg in diesem Zeitraum gesperrt wird.

„Die Linie 19 kann nicht zwischen Kinderhaus und Coerde fahren“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke. Sie fährt aus Sprakel über den gewohnten Linienweg bis zur Haltestelle Am Burloh und endet dort. In Richtung Sprakel startet die Linie 19 ab Kinderhaus Schulzentrum und fährt über Idenbrockplatz, Am Burloh und Grevener Straße. Die Haltestellen Salzmannstraße bis Coerde können nicht angefahren werden.

Die Regionallinie R51 fährt in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Hörstertor und Salzmannstraße über Lublinring und Kanalstraße. Die Haltestellen Rumphorstweg, Sibeliusstraße, Königsberger Straße, Görlitzer Straße, Kiesekampweg und Holtmannsweg können nicht angefahren werden.

Fahrten des Taxibusses T82 zwischen Coerde und Kinderhaus entfallen in beiden Richtungen, heißt es weiter. Grund für die Sperrung des Holtmannsweg sind Gleisbauarbeiten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5067207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F