Kreuzung zur Kanalstraße
Grevener Straße: Engpass noch bis Mitte März

Münster-Kinderhaus -

Der Bagger leistet Schwerstarbeit. An der Kreuzung Grevener Straße / Kanalstraße wird eine Mittelinsel gebaut. Die Straßenquerung soll sicherer werden.

Dienstag, 30.01.2018, 19:01 Uhr

Schweres Gerät ist an der Grevener Straße im Einsatz. Die Kreuzung zur Kanalstraße wird verändert.
Schweres Gerät ist an der Grevener Straße im Einsatz. Die Kreuzung zur Kanalstraße wird verändert. Foto: Anna Spliethoff

Es gibt sie im Moment überall: Baustellen. Auch in Münsters Norden sind einige Straßen gesperrt oder nur einspurig befahrbar, weil das Tiefbauamt werkelt. So auch an der Kreuzung Grevener Straße / Kanalstraße. Auf Höhe der Kita Glühwürmchen wird eine Mittelinsel errichtet.

„Dadurch soll die Querung der Grevener Straße leichter und sicherer gemacht werden“, erläuterte am Dienstag eine Sprecherin der Stadt auf Anfrage unserer Zeitung. Die Bauarbeiten haben kurz vor Weihnachten begonnen und liegen „voll im Zeitplan“, wie die Sprecherin betont.

Doch nicht nur die Querung soll erleichtert werden: „Ein barrierefreier Umbau findet gleich mit statt.“ So werden Bordsteine für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollatoren abgesenkt. Auch ein sogenanntes Blindenleitsystem wird an der Kreuzung in die Bürgersteige eingearbeitet. Damit wolle man auch Menschen mit Sehbehinderungen die Orientierung erleichtern. Der Gehweg wird zwischen der Kita und der Einmündung Am-Max-Klemens-Kanal zudem verbreitert.

Die Arbeiten sollen Mitte März abgeschlossen werden, so die Sprecherin. Das gelinge aber nur, „wenn das Wetter mitspielt“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5471110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Wir öffnen Wege zu verborgenen Orten am Prinzipalmarkt
Ein touristischer Anziehungspunkt, beliebte Einkaufsstraße und ein Platz für Feste ist der Prinzipalmarkt, der mit seinen Giebelhäusern in historischem Stil glänzt.
Nachrichten-Ticker