Klasse 5s der Münsterlandschule siegt bei Schülerwettbewerb
Der Bundespräsident gratuliert

Münster-Kinderhaus -

Bis zur Bekanntgabe durch den Leiter des Wettbewerbs wussten die Schüler nicht, dass sie den ersten Platz belegt haben. Jetzt dürfen sie eine Klassenreise nach München machen.

Freitag, 09.02.2018, 18:02 Uhr

Jubel bei der Klasse 5s: Der Sieg im Schülerwettbewerb zur politischen Bildung wurde ausgiebig gefeiert. Mit dabei waren auch (hinten, v.l.) Klassenlehrer Jahan Daschty, Schulleiterin Martina Wolff, die stellvertretende Schulleiterin Monika Worrmann und Hans-Georg Lambertz, Leiter des Schülerwettbewerbs
Jubel bei der Klasse 5s: Der Sieg im Schülerwettbewerb zur politischen Bildung wurde ausgiebig gefeiert. Mit dabei waren auch (hinten, v.l.) Klassenlehrer Jahan Daschty, Schulleiterin Martina Wolff, die stellvertretende Schulleiterin Monika Worrmann und Hans-Georg Lambertz, Leiter des Schülerwettbewerbs Foto: fre

„Ich werde mich noch den ganzen Tag freuen und morgen auch noch.“ So wie dem zwölfjährigen Max geht es auch seinen elf Klassenkameraden der 5s der Münsterlandschule. Denn gemeinsam mit Klassenlehrer Jahan Daschty hat die Klasse der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) den ersten Platz im Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung belegt. Als Preis wartet auf die Schüler eine Reise nach München. Dementsprechend groß war der Jubel.

2360 Klassen nahmen teil

Überreicht wurde die Siegesurkunde von Hans-Georg Lambertz , Leiter des Wettbewerbs, der eigens für die Preisverleihung aus Bonn anreiste und die Schüler mit der guten Nachricht überraschte. 2360 Klassen hatten bundesweit an dem Wettbewerb teilgenommen, und zwar von der Förderschule bis zum Gymnasium.

„Dass eine Klasse einer Förderschule so einen Erfolg erreicht hat, ist einfach toll“, unterstrich Martina Wolff, Leiterin der LWL-Förderschule am Bröderichweg. Bereits zum 47. Mal zeichnete die Bundeszentrale für politische Bildung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die besten Beiträge zu aktuellen politischen Themen aus.

Was diese Klasse an Kreativität geleistet hat, ist nicht zu schlagen.

Hans-Georg Lambertz

„Was diese Klasse an Kreativität geleistet hat, ist nicht zu schlagen“, betonte Lambertz. In einem dreiminütigen Kurzfilm mit dem Titel „Spieglein, Spieglein an der Wand“ beschäftigen sich die Schüler mit Schönheitsidealen für Jungen und Mädchen. Egal, ob Jungen in rosa oder Mädchen in blau – das Fazit der Schüler ist am Ende des Videos eindeutig: „Du bist schön, so wie du bist.“ Mit dieser Botschaft überzeugte die Klasse 5s die Jury. „Es geht darum, gemeinsam etwas zu schaffen. Die Kinder haben sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und einen wirklich tiefgründigen Beitrag eingereicht. Dieses Engagement möchten wir belohnen“, so Lambertz.

Freudentränen bei den Schülern

Mit dem Sieg hat in der Klasse 5s dennoch niemand gerechnet. Allen voran nicht Klassenlehrer Jahan Daschty. „Ich habe vor einigen Jahren schon einmal mit einer anderen Klasse teilgenommen. Da sind wir nicht annähernd so weit gekommen. Ich hätte niemals gedacht, dass wir gewinnen. Das ist ein wahnsinnig tolles Gefühl.“ Manchen Schülern standen gar die Tränen in den Augen. „Das Video hat so viel Spaß gemacht und ich war noch nie in München. Das wird super“, sagt der zwölfjährige Patrick begeistert.

Die rund 70 Stunden Arbeit für das Projekt und das Engagement von Daschty, der sogar seine Freizeit opferte, haben sich also gelohnt, resümiert der Lehrer: „Dass sich die Kinder trotz der Schwierigkeiten mit dem Hören gegen Regelschulen durchgesetzt haben, ist ein toller Erfolg für das Selbstbewusstsein.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5504500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Die besten Bilder des Jahres
World Press Photo Foundation präsentiert die Pressefotos 2018: Die besten Bilder des Jahres
Nachrichten-Ticker