„Als Münster groß wurde“
Henning Stoffers stellt Münster vor

Münster-Kinderhaus -

Ein Lichtbild-Vortrag von Henning Stoffers am Donnerstag (1. März) um 19 Uhr im Atrium beschreibt münsterische Geschichte.

Dienstag, 27.02.2018, 17:02 Uhr

Henning Stoffers berichtet im Atrium über Münster.
Henning Stoffers berichtet im Atrium über Münster. Foto: jans

„Als Münster groß wurde“ ist ein Lichtbild-Vortrag von Henning Stoffers am Donnerstag (1. März) um 19 Uhr im Atrium, Sprickmannplatz 1, überschrieben. Wie das Wasser nach Münster kam, das Kiepenkerlviertel mit seiner Insel, die schweren Nachkriegsjahre, der alte und neue Lamberti-Kirchturm und seine Türmer, die Germania Brauerei und ihr Bierkutscher – Henning Stoffers stellt Stationen münsterischer Geschichte vor.

Bemerkenswertes, Anekdotisches, Heiteres, Besinnliches und Trauriges wechseln sich in einem bunten Reigen ab. Viele unbekannte Bilder werden gezeigt. Henning Stoffers ist Autor der vierbändigen Buchreihe „Münster zurückgeblättert“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5556036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Noch immer viele Fragezeichen rund um die Zentrale Flüchtlings-Einrichtung
Nur wenn am Standort Pulverschuppen rasch eine Zentrale Unterbringungs-Einrichtung gebaut wird, kann die Stadt Münster frei über die York-Kaserne verfügen. Was aber, wenn die ZUE auf sich warten lässt?
Nachrichten-Ticker