Aprilfrisches Konzert im Bürgerhaus
„Aprilfrisch“ in den Frühling

Münster-Kinderhaus -

Die Bläservereinigung Albachten und der Chor Voice´n Fun nahmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in den Frühling.

Sonntag, 15.04.2018, 16:04 Uhr

Die Bläservereinigung Albachten unter der Leitung von Philip Watts und der Chor Voice´n Fun begeisterten mit einer Mischung aus Jazz, Pop und Unterhaltungsmusik.
Die Bläservereinigung Albachten unter der Leitung von Philip Watts und der Chor Voice´n Fun begeisterten mit einer Mischung aus Jazz, Pop und Unterhaltungsmusik. Foto: cro

Der Name „Aprilfrisch” passte nicht nur zu den farbenfrohen Plakaten, die überall für den bunten Musikabend der Bläservereinigung Albachten im Bürgerhaus Kinderhaus warben. Auch das Programm war erfrischend gestaltet und erinnerte so gar nicht an die klassische Blasmusik.

Das war auch genau das Ziel der Bläser: „Wir wollen einen tollen Abend gestalten, an dessen Ende sich die Besucher vielleicht sogar ein wenig wundern, was man mit einem Blasorchester für Musik machen kann”, erklärte Viola Voß von der Bläservereinigung schmunzelnd. Bei den Stücken handelte sich um eine bunte Mischung zwischen Swing, Musical und Pop, die von Sylvia Gräber anmoderiert wurden.

Auch der Chor Voice´n Fun, der das Konzert zusammen mit der Bläservereinigung gestaltete, griff tief in die bunte Musikkiste und zeigte neben Klassikern wie „Streets of London” oder „Sound of Silence” bei der Zugabe sein Können beim Stück „Music”.

Chorleiter Melvin Schulz-Menningmann betonte: „Auch wir wollen unseren Teil dazu beitragen, einen beschwingten Abend zu gestalten, denn Musik soll auch uns in erster Linie Spaß machen, und das Publikum soll so richtig mitgehen.”

Die bunte Mischung gefiel den zahlreichen Besuchern in der Agora: So mancher sang sogar die berühmten Stücke leise mit. „Das Konzert hat schon eine lange Tradition, es findet nun zum sechsten Mal statt”, so Voß. Dabei sei der Kontakt zu Kinderhaus eher zufällig entstanden. „Ein Mitglied unserer Bläservereinigung kommt aus Kinderhaus, und wir dachten, dass wir doch auch dort einmal spielen könnten.”

Diese Idee sei vor zehn Jahren dann umgesetzt worden. „Wir machen aber nicht jedem Jahr ein solches Konzert, sondern nur alle zwei Jahre – denn es soll doch etwas Besonderes bleiben”, so die Musikerin.

Nicht nur moderne Stücke standen auf dem Programm: Für die Freunde der Klassik präsentierten Lisa Trentmann als Sängerin, die gleichzeitig Posaunistin der Bläservereinigung ist, und Schulz-Menningmann zwei Lieder von Brahms. „Durch das gemeinsame Konzert bekommen die Gäste eben das Beste aus zwei Welten geboten”, sagte Viola Voß schmunzelnd.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662498?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
„Mit Populismus auseinandersetzen“
Vom 9. bis zum 13. Mai findet der Katholikentag in Münster statt.
Nachrichten-Ticker