Do., 09.06.2016

Unterstützung für Flüchtlinge und Migranten „Join!“-Projekt jetzt auch in Roxel

Heike Vogl lädt als hauptamtliche Koordinatorin des Projekts „Join!“ in Roxel zum Vorbereitungsseminar  ein.

Heike Vogl lädt als hauptamtliche Koordinatorin des Projekts „Join!“ in Roxel zum Vorbereitungsseminar  ein. Foto: sn

Münster-Roxel - 

Damit Flüchtlinge und Migranten auch in Roxel schneller Fuß fassen und besser integriert werden können, wird die evangelische Familienbildungsstätte im münsterischen Stadtteil mit dem „Join!“-Projekt aktiv. Dafür werden ehrenamtliche Mitstreiter gesucht.

Von Thomas Schubert

Das Projekt „Join!“, das bereits in Gievenbeck aktiv ist und sich dem gedeihlichen Miteinander von Deutschen, Migranten und Flüchtlingen verschrieben hat, will nun auch in Roxel an den Start gehen. Gesucht werden deshalb Menschen, die Lust haben, gemeinsam mit Stadtteil- und Flüchtlingsfamilien Nachmittage zum Kennenlernen vorzubereiten und diese zu begleiten.

Im Rahmen des „Join!“-Projekts treffen laut einer Mitteilung von Koordinatorin Heike Vogl Familien auf Familien. Eltern und Kinder, die schon länger hier lebten, träfen auf Eltern und Kinder aus Krisengebieten dieser Welt, die hierzulande Zuflucht suchten. Bei gemeinsamen Spielen sowie beim Kochen und Essen sollen sich die Projektteilnehmer über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg kennenlernen. Bei Unternehmungen sollen Kontakte und Beziehungen „mit der Zielvorstellung von guter Nachbarschaft und gegenseitiger Unterstützung“ entstehen.

Die auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegten „Join!“-Projekte werden von Ehrenamtlichen geplant und durchgeführt. Träger ist der gemeinnützige Verein für Pädagogik aus Detmold. Dieser baut mit Förderung durch die „Aktion Mensch“ an acht Orten innerhalb Deutschlands Strukturen auf, um Flüchtlingsfamilien und Stadtteilfamilien zusammen zu bringen. Es soll ein Zusammenleben aufgebaut werden, das „von Toleranz und gegenseitigem Respekt gekennzeichnet ist“.

In Roxel wird das „Join!“-Projekt von der evangelischen Familienbildungsstätte mit der hauptamtlichen Koordinatorin Heike Vogl umgesetzt. Diese hofft auf Familien und Einzelpersonen als künftige Mitstreiter. Wer sich am Projekt beteiligen will, ist am 17. Juni von 15 bis 21.30 Uhr sowie am 18. Juni von 9 bis 15 Uhr zu einem Vorbereitungsseminar eingeladen. Dafür wird um baldige Anmeldung bei Heike Vogl ( ✆ 0157 / 50 13 41 27, E-Mail: heike-vogl@praepaed.de) gebeten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4068590?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F