„Friedensreich Hundertwasser Schule“
Der neue Name ist Programm

Münster-Roxel -

„Magic Moments – Magic Places“ war das Motto des Tages, an dem es eine Vielzahl von Darbietungen, Musik, Tanz und Aufführungen sowie Ausstellungen gab. Der Grund: Eine Schultaufe. Ab sofort heißt die Roxeler Sekundarschule „Friedensreich Hundertwasser Schule“.

Sonntag, 09.07.2017, 00:07 Uhr

Begleiteten den Festakt der Schultaufe (v. l.): Schulleiter Reiner von Borzyskowski, MdB Sybille Benning, Ratsfrau Angela Stähler, Moderatorin Sonja Schrapp und Schulpsychologe i.R. Lothar Dunkel.
Begleiteten den Festakt der Schultaufe (v. l.): Schulleiter Reiner von Borzyskowski, MdB Sybille Benning, Ratsfrau Angela Stähler, Moderatorin Sonja Schrapp und Schulpsychologe i.R. Lothar Dunkel. Foto: Annegret Lingemann

Ein roter Teppich am Eingang, bunte flatternde Stoffbänder und glitzernde Ketten aus bemalten CDs, die sich im Wind bewegten – kein normaler Tag im Roxeler Schulzentrum. „Magic Moments – Magic Places“ war das Motto des Tages, an dem es eine Vielzahl von Darbietungen, Musik, Tanz und Aufführungen sowie Ausstellungen gab. Der Grund: Eine Schultaufe. Ab sofort heißt die Sekundarschule „ Friedensreich Hundertwasser Schule“.

In der mit bunt bemalten Regenschirmen dekorierten Aula blickte ein freundlicher älterer Herr mit einer bunten Schirmmütze von einem Foto in die Runde: Friedrich Stowasser , besser bekannt unter seinem Künstlernamen Friedensreich Hundertwasser. Der österreichische Architekt, Künstler und Umweltschützer, der 2000 starb, hat das Rennen um die Namensgebung der Schule gewonnen, wie Schulleiter Reiner von Borzyskowski erfreut bekannt gab.

Vielfalt, Verantwortung und Verbundenheit – Leitmotive der Schule – sollten mit der Persönlichkeit verbunden sein. „Eine gute Wahl“, fand Bundestagsabgeordnete Sybille Benning. „Der Name ist Programm und steht für eine vielfältige, zukunftsoffene und positive Einstellung“. Angela Stähler, Ratsfrau und Vorsitzende des Schulausschuss, wünschte der Schule den „lebenslangen Einsatz für eine friedliche, humane Welt“, zu dem dieser Namen verpflichten würde. Mut, Selbstvertrauen und Kreativität seien auch in der digitalen Zukunft von größter Bedeutung.

Lothar Dunkel, Schulpsychologe i.R. und so ein „alter Bekannter“ im vorherigen Schulzentrum, sprach von seiner persönlichen Entdeckung des Künstlers Hundertwasser in Neuseeland. Musikalisch begleitet wurde der von Sonja Schrapp charmant moderierte Festakt von der Schulbigband „Black & White“, dem Orchester der Friedensschule und der Musikschule Roxel. Der Lehrerchor stimmte mit den Gästen den neuen Schul-Kanon an: „Wir gehen unsern gemeinsamen Weg“ – den Text von Heinz-Rudolf Kunze hatte der Schulleiter passend „geschneidert“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4996992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Schnelle Reaktion ist überlebenswichtig
Westfalens erster Pedelec-Simulator ist in Münster im Einsatz (v.l.): Christoph Becker (Verkehrswacht), Frank Dusny (Brillux), Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Nachrichten-Ticker