Mi., 21.09.2016

KIG Sprakel-Sandrup-Coerde Zug startet eine Stunde früher

Die Damen werden traditionell die KIG-Session in Sprakel eröffnen

Die Damen werden traditionell die KIG-Session in Sprakel eröffnen Foto: ohw

Münster-Sprakel - 

Der Norden ist immer wieder für eine Überraschung gut. Diesmal kommt sie aus Sprakel, und die Karnevalisten meinen es durchaus ernst: Der Karnevalsumzug in Sprakel startet am 12. Februar schon um 13.11 Uhr.

Von Katrin Jünemann

Da es seit Jahrzehnten Usus war, dass dieser erste Umzug im Münsterland sich um 14.11 Uhr in Bewegung setzt, gibt die Karnevals-Interessengemeinschaft Sprakel-Sandrup-Coerde (KIG) dieses Novum rechtzeitig vor Sessionsauftakt bekannt.

Bekannt ist seit Mitte Juni indes der Protagonist der neuen Session. Prinz Udo II. (Teigelkamp) wird nie den Überblick verlieren: Er misst ohne Narrenkappe 2,05 Meter. Teigelkamp (46) überragt damit sogar Münsters Stadtprinz Ingo Veltmann aus Mauritz, der „nur“ 1,96 Meter groß ist.

Udo Teigelkamp ist sehr aktiv im Sprakeler Vereinsleben: Er ist Vorstandsmitglied im Schützenverein St. Hubertus, in der Kameradschaft und in der KIG. Peter Ventker und Paul Berning, die beiden Adjutanten an seiner Seite, kennt er bestens: Alle drei sind Vorstandsmitglieder der Kameradschaft.

Adjutant Peter Ventker (Prinz 1999) KIG-Prinz in spe Udo Teigelkamp, Adjutant Paul Berning und KIG-Präsidnet Roland Grünagel

Adjutant Peter Ventker (Prinz 1999) KIG-Prinz in spe Udo Teigelkamp, Adjutant Paul Berning und KIG-Präsidnet Roland Grünagel

Das Sprakeler Dreigestirn freut sich, dass es bald losgeht mit dem närrischen Treiben in Münsters nördlichstem Stadtteil. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, meldet die KIG. Der erste wichtige Termin ist schon in der nächsten Woche: Am 28. September beginnt um 19.11 Uhr die Mitgliederversammlung der KIG Sprakel im „Sandruper Baum“.

Beim offiziellen Karnevalsauftakt haben traditionell die Damen den Vortritt: Sie starten am 11. November im Festzelt am Sportplatz in die neue Session. Bis dahin sollte dann auch der Sprakeler Festplatz fertig sein. Am 12. November, veranstaltet die KIG die „1. Sprakeler Beerpongmeisterschaft“, ein Trink- und Geschicklichkeitsspiel. Die Disco im Festzelt schließt sich an.

Nachdem die KIG an jenem Wochenende schon karnevalistisch Fahrt aufgenommen hat, geht es am 19. November gleich weiter: „Ein Sprakeler Jung wird in den Senatorenstand der KIG erhoben“, so die KIG.

Erst im neuen Jahr geht es in Sprakel dann weiter. Das große Festwochenende ist vom 10. bis 12. Februar. Es beginnt am Freitag traditionell mit der Prinzen-Proklamation auf der Galaprunksitzung am Festzelt.

Für die Gala habe man einige „Hochkaräter“ verpflichten können, berichtet die KIG. Der Bauchredner Micha habe ebenso sein Kommen zugesagt wie eines der besten Männerballette des westfälischen Karnevals : „Die Grafschafter Prinzengarde“. Das Publikum kann sich zudem auf klassischen Gardetanz von den Roxeler Funken freuen. In die Bütt geht „Manni der Rocker“. Musikalisch werden die „Walking Heads“ und „die Landeier“ der Narrenschar einheizen. In diesem Jahr wird das Stadtjugendprinzenpaar bei der Sitzung nicht fehlen – der Sprakeler Tobias Tarp ist Jugendprinz. Stadtprinz Ingo wird natürlich auch erwartet.

Am 11. Februar ist große Disco im Zelt. Am 12. Februar geht es nach dem ersten Umzug des Münsterlands mit der „After-Zug-Party“ weiter.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4318885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F