Tipi für Sprakels Indianer
Hölzernes Tipi für Sprakeler Indianer

Münster-Sprakel -

Die Kita St. Marien verfügt über neue schöne Spielgelegenheiten auf ihrem Gelände.

Mittwoch, 16.05.2018, 18:05 Uhr

Anja Feldmann (hinten, r.), Leiterin des St.-Marien-Kindergartens, und Katrin Bödige (hinten, l.) freuen sich mit den Sprakeler Indianern über das neue Holz-Tipi.
Anja Feldmann (hinten, r.), Leiterin des St.-Marien-Kindergartens, und Katrin Bödige (hinten, l.) freuen sich mit den Sprakeler Indianern über das neue Holz-Tipi. Foto: Siegmund Natschke

„Wir freuen uns riesig“, meinte Anja Feldmann, die Leiterin des Sprakeler St.-Marien-Kindergartens, mit Blick auf die neuen Spielmöglichkeiten. Auf dem Spielplatz der Kita steht nun ein Holz-Tipi. „Die Kinder sind ganz begeistert und gehen auf Entdeckungstour“, sagte Feldmann.

Ermöglicht wurde die Anschaffung durch die Nordson BKG, die Maschinen zur Kunststoffverarbeitung herstellt und ihren Sitz am Hessenweg hat. Aber das Unternehmen fördert auch soziale Zwecke. „Gerne im Bildungsbereich, an Kitas und Schulen“, erklärte Katrin Bödige von der Nordson BKG. So habe man im vorigen Jahr schon die „Robotik AG“ des Kinderhauser Geschwister-Scholl-Gymnasiums gefördert.

Nun war der St.-Marien-Kindergarten an der Reihe. Die Einrichtungsleitung hatte eine Bewerbungsmappe eingereicht. Dabei war auch eine Zeichnung der Kinder, die zeigte, wie sie sich ein Tipi vorstellen. Vor einigen Wochen gab es dann die Zusage. Noch wurde den Kindern die Nachricht nicht gesagt, alles sollte eine Überraschung sein. Die war gelungen. Die Freude war groß beim Spielefest, die Jungen und Mädchen malten sogleich eine bunte Verzierungen für das Indianer-Zelt. Nun sieht es fast so aus wie im Wilden Westen.

Zur Einweihung dieses besonderen Spielgerätes kamen viele Eltern – auch weil bei der aktuellen Gartenaktion eine Pflanzecke für die Kinder hergerichtet wurde. So gibt es ab sofort also noch mehr zu erleben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5719644?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Es geht auch ohne Streit
Diese 30 000 Quadratmeter große Fläche an beiden Seiten der Anton-Bruchhausen-Straße im Zentrum Nord wird demnächst bebaut. Zur Orientierung: Das weiße Gebäude rechts gehört der Telekom, in der Mitte oben ist die Bezirksregierung zu sehen, links davon die Sparda-Bank.
Nachrichten-Ticker