Mo., 22.02.2016

Etwa 200 Flüchtlinge sollen in zwei Gebäuden im Norden Wolbecks eine vorübergehende Heimat finden Neue Unterkunft an der Amelunxenstraße geplant

Münster-Wolbeck - 

Die Amelunxenstraße in Wolbeck soll Standort einer neuen Flüchtlingsunterkunft im Ort mit insgesamt 200 Plätzen werden. Dies schlägt die Verwaltung in einer neuen Vorlage vor, die zurzeit in den Gremien diskutiert und am 8. März auch auf der Tagesordnung der Bezirksvertretung Südost stehen wird.

Von Iris Sauer-Waltermann

Aufgrund der weiter steigenden Flüchtlingszahlen sind stadtweit vier neue so genannte „temporäre Einrichtungen“ in Modulbauweise vorgesehen, sprich solche, die für die vorübergehende Unterbringung von Flüchtlingen gedacht sind.

Eine davon soll im vorderen Bereich der Amelunxenstraße, in direkter Nachbarschaft zum Wolbecker Unternehmen Hubert Plenter errichtet werden, so die Vorlage.

Das Grundstück befinde sich im Eigentum der Wirtschaftsförderung Münster und werde zurzeit als Acker genutzt.

Ein Eck-Bereich dieses Grundstücks von etwa 7000 Quadratmetern sei bereits erschlossen und könne mit zwei Gebäuden bebaut werden, die beide jeweils Platz für etwa 100 Flüchtlinge böten.

Für den Standort spricht nach Ansicht der Verwaltung, dass er sich in fußläufiger Entfernung zum angrenzenden Wohngebiet befindet und dass sowohl Einkaufsmöglichkeiten als auch Kindertageseinrichtungen gut erreichbar seien.

Auch zur städtischen Gesamtsituation nimmt das Papier Stellung. So wird eingeräumt, dass der Bezirk Südost – zu dem auch das Gelände der York-Kaserne sowie eine Vielzahl leerstehender Britenwohnungen gehören – im Moment stadtweit die meisten Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge bereitstellt. Diese befänden sich größtenteils in Gremmendorf-West, so die Beschlussvorlage.

In Wolbeck seien aktuell etwa 65 Flüchtlinge untergebracht, 50 davon am Tönskamp, die weiteren im ehemaligen Pfarrhaus der evangelischen Gemeinde.

Die ehemalige Hofstelle Buddenbäumer, die in Bauernhaus und Pavillonbau zurzeit etwa 75 Flüchtlinge beherbergt, gehört statistisch gesehen zum Bezirk Angelmodde.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3825075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F