Mi., 01.04.2015

Vier Personen zum Teil schwer verletzt Streifenwagen kracht frontal in anderes Auto

Beide Polizisten wurden bei dem Unfall schwer verletzt, ein 15-jähriger Schülerpraktikant auf dem Rücksitz sowie die Fahrerin des anderen Autos erlitten einen Schock.

Kreis Coesfeld - Schwerer Unfall auf der Landstraße 581 zwischen Billerbeck und Coesfeld: In einem Schnee- und Hagelschauer geriet am frühen Nachmittag ein Streifenwagen der Polizei ins Schleudern und krachte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Mit im Streifenwagen saß auch ein 15-jähriger Schülerpraktikant. Von WN mehr...

Mi., 01.04.2015

"Grausam und unmenschlich" Ausländerbehörde schiebt Shahab F. aus Psychiatrie ab

Alles an einem Tag: Am Morgen erwachte Shahab F. in der Psychiatrie in Dülmen. Kurz darauf wurde er nach Rumänien „rücküberstellt“ (wie auf dem Symbolbild dargestellt).

Kreis Coesfeld - Was man dem gebürtigen Iraner Shahab F. in seiner Heimat antat, darüber sprach er nie. In Deutschland versuchte er, sich umzubringen. Doch statt in der Psychiatrie stabilisiert zu werden, ging es für F. direkt in ein Flüchtlingslager nach Rumänien. Ein grausames und unmenschliches Vorgehen, findet der Flüchtlingsrat NRW. Von Julia Gottschick mehr...


Do., 02.04.2015

Haftstrafe auf Bewährung 37-Jähriger missbraucht Mädchen

 

Ibbenbüren/lengerich - Sehr deutliche Worte hat am Mittwoch der Richter in einem Strafverfahren gegen einen 37-Jährigen gefunden. Der Mann musste sich wegen sexuellen Missbrauchs eines zehnjährigen Mädchens vor dem Amtsgericht Ibbenbüren verantworten. Tatort war eine Wohnung in Lengerich. Von Dietlind Ellerich mehr...


Mi., 01.04.2015

Unfall auf der A 31 Hagelschauer sorgte kurzzeitig für glatte Straßen

Im Graben landete der Fahrer dieses Fahrzeugs. Er war nach einem Hagelschauer von der Straße abgekommen.

Zu gleich zwei Einsätzen rückten Rettungskräfte am Mittwochnachmittag aus. Auf der A 31 in Höhe der Anschlussstelle der B  54 war ein Auto von der Fahrbahn abgekommen. Auf der Gegenseite kam es ebenfalls zu einem Unfall. mehr...


Mi., 01.04.2015

Informationsveranstaltung zum FMO Großer Klärungsbedarf

Über 100 Bürger waren am Montagabend in die Gempt-Halle gekommen, um sich über das Thema FMO zu informieren und auch um ihre Meinungen und Fragen loszuwerden.

Tecklenburger Land - Das Interesse war groß. Über 100 Bürger kamen in die Gempt-Halle, um sich über die Situation am Flughafen Münster zu informieren. Die Veranstaltung, die aufgrund eines Kreistagsbeschlusses organisiert worden war, bot zudem Gelegenheit, Fragen zu stellen und Kritik zu äußern. Von Michael Baar mehr...


Mi., 01.04.2015

Discounter möchte am Standort Westerkappeln bleiben Netto: Tür ist noch nicht zugeschlagen

Netto will seinen Standort an der Osnabrücker Straße aufgeben. Der Konzern hofft, in Gesprächen mit der Gemeinde doch noch eine einvernehmliche Lösung zu funden.

Westerkappeln - Der Neubau eines Netto-Marktes an der Osnabrücker Straße ist erst einmal vom Tisch. Ganz zugschlagen ist die Tür damit aber noch nicht. Zumindest Netto hofft, dass sich noch eine Lösung findet. Von Frank Klausmeyer mehr...


Do., 02.04.2015

BVB-Fußballschule im Brook Ein Hauch von Profi-Fußball

Das Wetter störte die Nachwuchskicker überhaupt nicht. Sie genossen ihre Einheiten in der BVB-Fußballschule und verwandelten den Brook in ein schwarz-gelbes Trainingslager.

Sassenberg - Zum bereits vierten Mal nutzen 80 Nachwuchsfußballer den Beginn der Osterferien zur Teilnahme an der BVB-Fußballschule. Auch in diesem Jahr waren die insgesamt 80 Plätze schnell vergeben. Von Christopher Irmler mehr...


Do., 02.04.2015

Gertrudis Sturmheit wird heute 102 Jahre „So alt wird keine Kuh“

Gertrudis Sturmheit wird heute 102 Jahre alt und ist damit die älteste Bewohnerin des Seniorenheims.

Warendorf - Gertrudis Sturmheit wird heute 102 Jahre alt und ist damit die älteste Bewohnerin des Seniorenheims an der Emspromenade. „So alt wird keine Kuh“, sagt die Jubilarin und lacht. Auch wenn sie inzwischen auf einen Rollstuhl angewiesen ist, hat sie sich ihren Humor bewahrt. Von Engelbert Hagemeyer mehr...


Mi., 01.04.2015

Polizei sucht Zeugen Riskantes Überholmanöver führt fast zu schwerem Unfall

Polizei sucht Zeugen : Riskantes Überholmanöver führt fast zu schwerem Unfall

Senden - Eine 52-Jährige, die in Senden arbeitet, konnte sich auf dem Weg zum Dienst nur retten, indem sie noch rechtzeitig auf den Grünstreifen der Osthofstraße (K 60) auswich. Ein Mann, der zuvor überholt hatte, blieb auf der Gegenfahrbahn – und steuerte auf sie zu. Von Dietrich Harhues mehr...


Mi., 01.04.2015

Ausblick auf den Ostermarsch Protest vor der Urananreicherungsanlage: 50 Verbände haben Teilnahme angekündigt

Vor der Urananreicherungsanlage wollen Atomkraftgegner am Freitag ihren Forderungen Gehör verschaffen.

Münster/Gronau - Deutschland hat den Atom-Ausstieg beschlossen, Uran für Atomkraftwerke wird aber weiterhin angereichert – das sei ein nicht hinnehmbarer Widerspruch, meinen Anti-Atomkraft-Gruppen aus dem Münsterland. Für Freitag rufen sie zum „Ostermarsch“ an der Urananreicherungsanlage (UAA) in Gronau auf. Von Klaus Möllers mehr...


Mi., 01.04.2015

Vorfahrt genommen Drei Pkw in Unfall verwickelt

Drei Pkw wurden am Mittwochmorgen in einen Unfall an der Autobahnauffahrt Richtung Münster verwickelt.

Lengerich - In einen Verkehrsunfall auf der Ibbenbürener Straße sind am Mittwochmorgen drei Pkw verwickelt worden. Eine Person wurde leicht verletzt. Das Unglück ereignete sich an der Autobahnauffahrt Richtung Münster. Von Paul Meyer zu Brickwedde mehr...


Mi., 01.04.2015

Krankenhaus-Zukunft Jetzt haben die Mitarbeiter das Wort

Anders als zunächst bekannt wurde, soll das Grevener Krankenhaus nicht nur in eine Psychosomatische Klinik umgewandelt werden; auch das Brustzentrum und die Innere Abteilung sollen bestehen bleiben – falls die Ameos-Gruppe zum Zuge kommt.

Greven/Emsdetten/Borghorst - Im Grevener Krankenhaus soll eine Psychosomatische Klinik eingerichtet werden, aber auch das Brustzentrum und die Innere Abteilung würden bestehen bleiben, falls die Ameos-Gruppe ihre Pläne umsetzen kann. Das erfuhren am Mittwoch die Mitarbeiter. Von Hans Lüttmann mehr...


Di., 31.03.2015

Sturmtief „Niklas“ wütet auch in Westerkappeln Eiche zerschmettert Auto – Fahrer überlebt

Wie durch ein Wunder überlebte der Fahrer dieses Wagens. Eine meterdicke Eiche hat das Auto zerschmettert.

Westerkappeln - Sturmtief „Niklas“ hat am Dienstag mit voller Wucht in Westerkappeln zugeschlagen. Auf der Ibbenbürener Straße stürzte eine meterdicke Eiche auf das Auto eines 52-Jährigen Mettingers. Der Mann überlebte wie durch ein Wunder. Und auch am Mühlenweg sind einige Mitarbeiter des Westerkappelner Bauhofes nur knapp einer Tragödie entkommen. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 01.04.2015

100 Jahre Mittellandkanal (Teil 2) Landwirte hatten manche Bedenken

 Diese historische Aufnahme entstand zur Zeit des Kanalneubaus. Sie ist Teil einer Postkarte, die mit Poststempel vom 27. Februar 1913 verschickt wurde. Das Foto zeigt den ausgehobenen, aber noch leeren Mittellandkanal auf Höhe des Sperrtors Bergeshövede. Im Hintergrund ist ein Teil der bereits ebenfalls fertigen Millionenbrücke zu sehen. Die Aufnahme muss während einer Bauphase entstanden sein, als der Kanal noch ausgehoben wurde. Auf beiden Seiten des Kanals sind Schienen einer Feldeisenbahn zu sehen, im Vordergrund rechts stehen mehrere Kipploren zum Abtransport des Erdreichs.Heimatsammlung Riesenbeck, Jörg Echelmeyer.

Tecklenburger Land - In Bergeshövede beginnt die heute längste künstliche Wasserstraße Deutschlands: Genau hundert Jahre nach der Eröffnung des ersten Abschnitts am 16. Februar 1915 gilt der Mittellandkanal als zentrales Wasserstraßensystem von West- und Osteuropa. Die Planung und Umsetzung des Neubaus wurde von der Bevölkerung durchaus kritisch begleitet. Von Stephan Beermann mehr...


Di., 31.03.2015

Wifo zum Krankenhaus „Medizinischer Kahlschlag“

Wifo-Präsident Hillebrand  bezieht Stellung

Di., 31.03.2015

Fahrer aus Rheine hat Glück im Unglück Baum stürzt auf fahrendes Auto

Der Baum stürzte auf den Laderaum des VW Caddy. Dem Fahrer gelang es noch, einige Meter weiterzufahren.

Ibbenbüren - Glück im Unglück hat am Dienstagmorgen ein 68-jähriger Kurierfahrer aus Rheine auf der Alpenstraße gehabt. Auf sein Auto stürzte ein vom Sturm aus den Wurzeln gerissener Baum. Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Von Frank Klausmeyer mehr...


Di., 31.03.2015

Sturmschäden auf den Gleisen Nahverkehr in NRW stark beeinträchtigt

Sturmschäden auf den Gleisen : Nahverkehr in NRW stark beeinträchtigt

Münsterland/Düsseldorf/Essen (Update: 13:27) - Lange Schlangen vor der Information an Münsters Bahnhof. Aufgrund des schweren Sturmtiefs "Niklas", das zurzeit über Nordrhein-Westfalen tobt, hat die DB-Regio ihren Verkehr in NRW vorübergehend eingestellt. Auch andere Bahnbetreiber sind betroffen. Von Mirko Ludwig, Günter Benning mehr...


Di., 31.03.2015

Verhängnisvolle Fahrt mit Luxusauto Auto fährt in Kleinbus: Wagen brennt komplett aus

Verhängnisvolle Fahrt mit Luxusauto : Auto fährt in Kleinbus: Wagen brennt komplett aus

Hasbergen - Eine 23 Jahre alte Frau ist am Dienstag auf der Autobahn 30 mit einem geliehenen Luxusauto in einen Kleinbus gerast. Von dpa mehr...


Di., 31.03.2015

Begehbare Känguru-Anlage im Zoo fertig Nachwuchs hüpft im „Hotel Mama“ mit

 Die Bennett-Kängurus im münsterischen Allwetterzoo haben jetzt ein begehbares Freigelände bekommen. Zeit für ein erstes, wenn auch kurzes Sonnenbad am Montag

Münster - „Pandora“ zumindest scheint das neue Domizil im Allwetterzoo zu gefallen. Zwischen Hagelschauern und Regengüssen nutzt die 13-jährige Känguru-Dame am Montag während der kurzen Sonnen-Phasen die Chance, ihre erweiterte Anlage im Allwetterzoo zu erkunden. Von Helmut P. Etzkorn mehr...


Mo., 30.03.2015

Unfallverursacher fuhr weiter Acht Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Acht Frauen zwischen 18 und 48 Jahren wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Ahaus-Wüllen: Acht Frauen im Alter von 18 bis 48 Jahren wurden zum Teil schwer verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Unfall, konnte aber bereits ermittelt werden. mehr...


Reise- Anzeigensuche


Do., 02.04.2015

Dramatische Minuten nach Atemstillstand Hauptbrandmeister rettet Baby per Telefon das Leben

Karsten Stratmann (l.) von der Rettungsleitstelle des Kreises Borken hatte am Dienstagabend einen Rettungseinsatz am Telefon. Rechts sein Kollege Frank Hörst, der ihm dafür den Rücken freihielt.

Gronau/Kreis Borken - Dramatische Minuten erlebte am Dienstagabend eine Gronauerin am Telefon, nachdem sie wegen eines akuten Kinder-Notfalls die 112 gewählt hatte. Nur der Hilfe von Hauptbrandmeister Karsten Stratmann ist es zu verdanken, dass ihr Baby noch lebt. Er führte die Mutter telefonisch durch die Reanimation. Von Klaus Wiedau mehr...


„Haltestelle“: Mit Kopf, Herz und Hand

Norovirus: Betriebsarzt riet zur Kita-Schließung

Heimatverein Eggerode: Kontinuität und Diskussionsfreude



Do., 02.04.2015

L 591 von Brochterbeck nach Dörenthe wird saniert / Vollsperrung während der Arbeiten Im Sommer rückt die Fräse an

Die Sanierung der Landesstraße 591 zwischen Brochterbeck und Dörenthe soll im Spätsommer in Angriff genommen werden.

Tecklenburg-Brochterbeck - In der zweiten Jahreshälfte rückt die Fräsmaschine an: Die Landesstraße (L) 591 zwischen Brochterbeck und Dörenthe wird saniert. Im Zuge der Arbeiten wird das 3,8 Kilometer lange Teilstück gesperrt, der Verkehr umgeleitet. Das bestätigt auf Nachfrage dieser Zeitung Josef Brinkhaus. Von Michael Baar mehr...


Wirtschaftsreport: IT-Service „JessNet“: Not macht erfolgreiche Unternehmer

Elvira-Bach-Ausstellung: Der Verlockung des Ballenlagers erlegen

Genossenschaft stellt auf gekaufte Zuchttiere um / Erster Vorführstall in Saerbeck: Abkehr vom geleasten Eber


Do., 02.04.2015

Kolping-Spielschar: Zufrieden mit Resonanz auf Theaterstück Erfolgreiche „Revolutschion“

Da war einiges los auf der Bühne, als die „Revolutschion bi Schulte“ ihren Lauf nahm. Das plattdeutsche Stück der Kolping-Spielschar war beste Unterhaltung und lockte viele Zuschauer an.

Everswinkel - Der letzte Vorhang für das plattdeutsche Theaterstück „Revolutschion bi Schulte“ der Spielschar der Kolpingsfamilie ist gefallen, die Hobby-Schauspieler der Kolpingsfamilie können durchatmen. „Wir sind mit dem Besuch insgesamt zufrieden und unsere Schauspieler haben ihre Gäste voll überzeugt“, zieht Gesamtleiter Lutz Stuppe ein positives Fazit der Spielzeit. Von Klaus Meyer mehr...


Warn-Aktion der Gewerkschaft NGG beim Deutschen Milchkontor: 100 Streikende vor der Tür

April, April!: Präsident kandidiert doch nicht

Elfriede Raguschke: „Kunst hat mein Leben bestimmt“


WN-Magazin

Do., 26.03.2015
Magazin
Unser schöner Garten
Es blüht uns wieder eine neue Saison in Beeten und Töpfen

Folgen Sie uns auf Twitter