Do., 23.11.2017

Polizei fahndet nach Trio Nach Raubüberfall: 29-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Polizei fahndet nach Trio: Nach Raubüberfall: 29-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Warendorf - Ein 29-Jähriger ist am frühen Mittwochabend Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war am Ortsrand von Warendorf mit einem Käufer verabredet, um diesem eine Paintball-Pistole zu übergeben. Der 29-Jährige geriet jedoch in einen Hinterhalt: Ein Trio lauerte ihm auf und attackierte ihn. Der Warendorfer wurde lebensgefährlich verletzt.  Von WN mehr...

Anzeige

Fr., 17.11.2017

Busse und Bahnen NRW Die „Agenda Bahnen NRW“ – Wir machen das

Gemeinsam die Zukunft des Nahverkehrs gestalten: Unter diesem Vorsatz haben sich sieben Eisenbahnverkehrsunternehmen in NRW zu einer bundesweit einmaligen Brancheninitiative zusammengeschlossen. Erfahren Sie mehr über die geplante Kooperation und werfen Sie mithilfe von Videos, Infografiken und Interviews einen Blick hinter die Kulissen. mehr...


Do., 23.11.2017

Nachricht bloß nicht öffnen Betrüger verschicken Links über den Facebook Messenger

colourbox.com

Einem Betroffenen aus dem Münsterland ist genau das widerfahren. Ohne böse Vorahnung klickte er auf den gesendeten Link eines Facebook-Freundes. „Der funktionierte beim ersten Mal allerdings nicht. Also versuchte ich es noch ein weiteres Mal.“ Doch da war es schon zu spät. Von Svanja Broders mehr...


Do., 23.11.2017

Tek Tabanca Teskilati-Prozess „Ich habe Angst, dass was passieren könnte“

Tek Tabanca Teskilati-Prozess: „Ich habe Angst, dass was passieren könnte“

Mi., 22.11.2017

Grabungen auf dem Marktplatz Das (fast) vergessene Haus

Im feuchten Lehmboden müssen Grabungstechnikerin Birgit Grundmann und LWL-Referent Andreas Wunschel derzeit oft auf die Knie gehen. Doch die Arbeit lohnt sich. Dieses Fundament gehörte zu einem längst vergessenen Gebäude. Bei der letzten großen Grabungsaktion im Jahr 1985 entdeckten Heinrich Kemper und sein Team den alten Marktbrunnen, der heute wieder freigelegt ist.

Ahlen - Neues vom Grabungsteam auf dem Marktplatz: Vor den Fundamenten des um 1900 abgerissenen Rathauses sind die Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe auf die Reste eines weiteren, deutlich kleineren Gebäudes gestoßen. Von Christian Wolff mehr...


Do., 23.11.2017

Einbruch am Dränkeplatz Diebe entwenden bei den „Style Rebellen“ hochwertige Markenkleidung

Gähnende Leere herrschte am Montagmorgen im Bekleidungsgeschäft „Style Rebellen“ am Dränkeplatz. Einbrecher entwendeten hochwertige Damen- und Herrenkleidung im hohen fünfstelligen Eurowert. Heute wollen die „Style Rebellen“ wieder öffnen.

Ochtrup - Einbrecher haben sich im Geschäft „Style Rebellen“ am Dränkeplatz zu schaffen gemacht. In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten sie hochwertige Markenkleidung im hohen fünfstelligen Eurowert. Nun ermittelt die Polizei. Von Anne Steven mehr...


Do., 23.11.2017

Flächendeckendes WLAN Digitalisierung dringt in die Schulen

Den Anschluss ans globale Netz und weltweites Wissen sollen alle weiterführenden Schulen in Senden durch stabiles und leistungsfähiges WLAN erhalten. Glasfaser hat die Gebäude schon erreicht.

Senden - Auf dem Weg zur Schule 2.0: Flächendeckendes und leistungsfähiges WLAN soll in allen weiterführenden Schulen in Senden die Voraussetzungen schaffen, um in eine neue Welt des Lernens einzutreten. An pädagogischen Konzepten zu Chancen und Risiken wird gearbeitet. Von Dietrich Harhues mehr...


Mi., 22.11.2017

Flüchtlingsunterkünfte Ledder Dorfplatz ist der Favorit

Auf der hinteren Rasenfläche des Ledder Dorfplatzes sollen die Unterkünfte gebaut werden. Dazu ist wegen des benachbarten alten Pfarrhauses eine Stellungnahme der Denkmalbehörde einzuholen.

Tecklenburg-Ledde - Die Akzeptanz in der Bevölkerung gab letztendlich den Ausschlag: Die Flüchtlingsunterkünfte in Ledde sollen auf dem Dorfplatz entstehen und nicht, wie von der Verwaltung vorgeschlagen, auf dem Häckselplatz an der Schulstraße. Das beschloss der Stadtrat am Dienstagabend. Einig war man sich dort allerdings nicht. 14 Ratsmitglieder stimmten für den Dorfplatz, neun sprachen sich für den Häckselplatz aus. Von Ruth Jacobus mehr...


Mi., 22.11.2017

Gelber Sack könnte ausgedient haben Wertstofftonne ist der Favorit

2019 könnte in Telgte die Wertstofftonne eingeführt werden. Deutlich mehr recycelbare Stoffe könnten dann darin gesammelt werden als bisher im Gelben Sack.

Telgte - Vieles spricht derzeit dafür, dass die Wertstofftonnen 2019 in Telgte eingeführt wird. Von Stefan Flockert mehr...


Mi., 22.11.2017

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betreuung in den Ferien bereitet Eltern Probleme

Der Kindergarten St. Barbara auf dem Hollenbergs Hügel wird in den nächsten Sommerferien drei Wochen schließen. Das finden nicht alle Eltern gut.

Westerkappeln - Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Eltern ein Drahtseilakt, erst recht wenn beide Eltern einen Vollzeitjob haben. Schwierig kann es besonders in Ferienzeiten werden. Im katholischen Kindergarten St. Barbara regt sich jetzt Unmut darüber, dass die Einrichtung in den kommenden Sommerferien teilweise schließt. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 22.11.2017

Rudelgucken bei der WM 2018 Wiederholung sehr fraglich

Bei bester Technik verfolgten 80 bis 650 Zuschauer die Übertragung der EM an der Steverhalle.

Senden - Die Technik war brillant und der Standort prima – doch das von der Gemeinde gestemmte Rudelgucken dürfte bei der WM 2018 nicht wiederholt werden. Von Dietrich Harhues mehr...


Mi., 22.11.2017

Tröten statt Schranken Unterwegs mit der Eurobahn von Münster nach Warendorf

Langsam zuckelt der Zug an der Bundesstraße entlang Richtung Warendorf. Viele Bahnübergänge sind nicht durch Schranken gesichert, deshalb müssen Lokführer an jedem „P“-Schild einen Warnton abgeben.

Mi., 22.11.2017

Keine Ausnahme von Veränderungssperre für Westerkappelner Ortskern Politiker wollen keine Shisha-Bar

Wasserpfeifen-Cafés gibt es in der Region mittlerweile einige. Die Eröffnung einer solchen Bar am Kreuzplatz wollen die Westerkappelner Politiker aber verhindern.

Westerkappeln - Der Eigentümer des Hauses Kreuzstraße 2 kann sich seine Pläne, in dem Haus eine Shisha-Bar zu eröffnen, wohl abschminken. Der Bauausschuss hat seinen Antrag auf einer Ausnahme von der für den Ortskern geltenden Veränderungssperre abgelehnt. Nur die FDP enthielt sich. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 22.11.2017

Duo verletzt 27-Jährigen Raubüberfall auf der Bahnhofstraße

 

Lengerich - Leicht verletzt worden ist laut Polizei ein 27-jähriger Lengericher bei einem Raubüberfall auf der Bahnhofstraße. Das Opfer war am späten Dienstagabend in Höhe St.-Margareta-Kirche von zwei Unbekannten angegriffen worden. mehr...


Mi., 22.11.2017

Polizei warnt erneut Betrüger legt 45-jährige Frau mit Microsoft-Masche rein

 

Gronau - Eine 45-jährige Frau aus Gronau hat am Dienstag auf der Polizeiwache Anzeige erstattet. Sie gab an, Opfer eines Betrugs geworden zu sein. Gegen 14.30 Uhr hatte sie einen Anruf erhalten. Ihr männlicher Gesprächspartner hatte sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgegeben und ihr mitgeteilt, dass ihr Computer nicht mehr sicher sei. mehr...


Do., 23.11.2017

CDU-Ortsverbände wählen Doetkotte und Post treten wieder an

Kandidieren: Die beiden CDU-Vorsitzenden Christian Post (Epe, links) und Rainer Doetkotte (Gronau) kandidieren am Freitag wieder für den Parteivorsitz in den Ortsverbänden der Union. Foto: Andrea Doetkotte

Gronau/Epe - Die beiden CDU-Ortsverbände in Gronau und Epe sind sich einig. Sie wählen am morgigen Freitag ihre Ortsvorstände neu. Dazu treffen sich die Gronauer Unionsmitglieder um 19.30 Uhr in der Gaststätte Concordia. Die Eper CDU-Mitglieder sind zu 19 Uhr in das Gasthaus Bakenecker eingeladen. mehr...


Jan Appelmann backt für den guten Zweck Spezialität in hoher Qualität: 40 Meter für den guten Zweck

Netzwerk Migration: Hauptversammlung tagte im „Haus der Begegnung“: Keine neuen Flüchtlinge in diesem Jahr

Musik aus aller Welt: Junge Bläser treten in der Stadthalle auf


Reise- Anzeigensuche


Do., 23.11.2017

Kommentar Ein Einschnitt

Die Beliebtheit der Realschule St. Martin reicht seit vielen Jahren weit über die Grenzen der Stadt hinaus – was auch am Einzugsgebiet der kirchlichen Angebotsschule deutlich wird. Während andernorts Realschulen ausgelaufen sind gab es in Sendenhorst bei den Schülerzahlen in den vergangenen Jahrzehnten nur eins: Wachstum, oder zumindest Stabilität. mehr...


Zu wenig Räume für zu viele Schüler: Realschule wird dreizügig

Handball: Erster Sieg für C-Jugend der HSG Bever-Ems

Versammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände: Kontinuität und Verjüngung


Folgen Sie uns auf Twitter