Fr., 21.11.2014

58-jährige Bocholterin erstochen Tatverdächtiger Ehemann in U-Haft

Tatort in Bocholt

Bocholt - UPDATE (Samstag, 15:30 Uhr) Auf dem Weg zur Arbeit ist eine 58-jährige Hausangestellte am Freitag in Bocholt auf der Straße niedergestochen worden. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Am Abend wurde ihr Ehemann festgenommen. "Zum Tatmotiv schweigt sich der Tatverdächtige aus", erklärte Herbert Mengelkamp, Leiter der eingesetzten Mordkommission. Von Carola Korff mehr...

Fr., 21.11.2014

Kriminalität Polizei schnappt vor Monaten geflohenen Strafgefangenen

Warendorf/Oelde (dpa/lnw) - Die polnische Polizei hat einen aus der Justizvollzugsanstalt Oelde geflohenen Strafgefangenen geschnappt. Der 32-Jährige Mann aus Essen war im Sommer aus dem offenen Vollzug verschwunden, wie eine Sprecherin der Polizei Warendorf am Freitag mitteilte. Von dpa mehr...


Fr., 21.11.2014

Elfjähriger missbraucht Polizei veröffentlicht Foto eines Tatverdächtigen

Dieses Foto des mutmaßlichen Täters wurde in einem Lebensmittelmarkt aufgenommen.

Senden - In einem Sendener Lebensmittelmarkt ist eine Videosequenz aufgezeichnet worden, die den Tatverdächtigen im Fall des am Mittwoch missbrauchten Elfjährigen zeigt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. Von Sigmar Syffus mehr...


Fr., 21.11.2014

60-Jähriger stürzt mit Mast um Tödlicher Arbeitsunfall

Die Polizei untersuchte die Ursache des tödlichen Arbeitsunfalls.

Rinkerode - Ein 60-jähriger Mann aus Senden ist am Freitagmorgen bei einem Arbeitsunfall in Rinkerode tödlich verletzt worden. Er war mit einem Telefonmast umgestürzt. mehr...


Fr., 21.11.2014

Falsches Futter: Alpaka verendet Tod im Gronauer Tierpark

Durch falsche Fütterung von Besuchern ist eines der Alpakas im Gronauer Tierpark verendet. Untersuchungen haben das ergeben.

Gronau - Ein Alpaka-Stute im Gronauer Tierpark ist verendet. Schuld hatten Besucher, die das Tier mit mitgebrachtem Futter gefüttert hatten. mehr...


Fr., 21.11.2014

Beckum bucht 2,2 Millionen zu Unrecht ab 5000 Betroffene

2,2 Millionen Euro hat die Stadt Beckum bei ihren Bürgern versehentlich zu Unrecht abgebucht. Das Geld soll am Montag erstattet werden.

Kreis Warendorf - Die Anfang der Woche von der Stadt Beckum zu Unrecht doppelt abgebuchten Steuern, Gebühren und Beiträge sollen am kommenden Montag erstattet werden. Es geht um Grundbesitzabgaben, Gewerbesteuern, Kindergartenbeiträge sowie Hunde- und Vergnügungssteuern. mehr...


Fr., 21.11.2014

Bürgermeister Roos wirbt in Japan für alternative Energien Fukushima will von Saerbeck lernen

Saerbecks Bürgermeister Roos hat die Gegend von Fukushima besucht, um dort über die Möglichkeiten alternativer Energie zu sprechen.

Saerbeck - Als im März 2011 die Kernschmelze die Region Fukushima in Japan verheerte, war das münsterländische Dorf Saerbeck auf dem Weg zur NRW-Klimakommune und zur vollständigen Versorgung mit erneuerbarer Energie aus eigenen Quellen – völlig ohne Nu­klearenergie. Von Alfred Riese mehr...


Fr., 21.11.2014

Feuerwehreinsatz Containerfahrzeug geriet in Brand

Feuerwehreinsatz : Containerfahrzeug geriet in Brand

Schöppingen - Am Freitagmittag ist die Schöppinger Feuerwehr ausgerückt, um am Wertstoffhof ein brennendes Containerfahrzeug zu löschen. Von André Frenzel mehr...


Fr., 21.11.2014

Asphalt-Mischwerk brennt Glut in der Filteranlage

31 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus, der gemeldete Brand entpuppte sich als kokelnde Filteranlage.  

Reckenfeld - Bei der Firma W&O in Reckenfeld hat am frühen Morgen das Asphalt-Mischwerk gebrannt. mehr...


Fr., 21.11.2014

Adventskalender 24 Fenster und Türen öffnen sich

Erstmals öffnen sich  in diesem Jahr etwas andere Kalenderkläppchen. Denn das Projekt lebendiger Adventskalender startet und dazu werden Fenster während der Adventszeit mit lebendigen Inhalten gefüllt und verkürzen so täglich um 17.45 Uhr für rund eine Viertelstunde das Warten auf Weihnachten..

ASCHEBERG - Wenn sich die Kläppchen dieses Kalenders öffnen, verbirgt sich dahinter nicht etwa Schokolade. Nein, zum Vorschein kommen dabei äußerst lebendige Bilder. Von Tina Nitsche mehr...


Do., 20.11.2014

Täter zerrte Jungen in Gebüsch: Elfjähriger sexuell missbraucht

Polizei

Senden - Ein elfjähriger Sendener ist am Mittwochabend von einem etwa 20-jährigen Unbekannten sexuell missbraucht worden. Der Täter hatte dem Jungen in der Nähe eines Spielplatzes am Hagenkamp aufgelauert und zum Mitgehen überredet. mehr...


Do., 20.11.2014

Die Velener Anne und Michael Punsmann erhalten den ersten Landbaukultur-Preis Schönheitspreis für Bauernhöfe

Die Geschwister Punsmann  (4. u. 5. v.l.) und die Eheleute Geissel aus Langenberg erhielten den Landbaukultur-Preis aus den Händen von Franz-Josef Möllers (l.) und Bauernpräsident Johannes Röring (r.).

Münster - Der Bauernhof der Geschwister Anne und Michael Punsmann in Velen ist am Donnerstag mit dem ersten Landbaukultur-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis, der mit insgesamt 15 000 Euro dotiert ist, soll „das Schöne mit dem Nützlichen zu verbinden“, wie der Juryvorsitzende Professor Heinz-W. Hallmann erklärte. Von Stefan Werding mehr...


Do., 20.11.2014

Anatomie-Ausstellung Wenn Körper erzählen

Die Ausstellung „Echte Körper“ zeigt am Hawerkamp konservierte Körper, Körperteile und Organe. Für viele Menschen dürfte der Anblick zunächst gewöhnungsbedürftig sein – wobei die Ausstellung die Körper nüchtern inszeniert.

Münster - Von Gunther von Hagens „Körperwelten“ grenzen sich die Macher der Ausstellung „Echte Körper“ ab. Sie wollen die Toten nicht inszenieren, sondern über Anatomie informieren. Fünf Tage sind die Körper in Münster zu sehen. Von Sandra Peter mehr...


Do., 20.11.2014

Mehrheit für den Bau K 24n Nord: Gutachten weckt Zweifel

Von diesem Kreisel aus  soll der Weiterbau der K24n erfolgen.

Ibbenbüren/Kreis Steinfurt - Ein Gutachten weckt Zweifel, ob der Bau der Westumgehung Laggenbeck wirklich nötig ist: Im besten Fall würde die Verkehrsbelastung um zehn Prozent sinken. Eine Mehrheit in der Kreispolitik hält trotzdem an dem 6,5-Mio.-Euro-Projekt fest. Von Achim Giersberg mehr...


Do., 20.11.2014

FSME-Fall im Kreis Steinfurt Wird der Kreis Risikogebiet?

Gefährliche Zecken: Die Gefahr, nach einem Zeckenstich in einem Risikogebiet an FSME zu erkranken, liegt neuen Erkenntnissen zufolge bei 1 zu 150. Nicht zu unterschätzen ist auch die Gefahr durch eine (in NRW nicht meldepflichtige) Borreliose..

Kreis Steinfurt - Es geht um Hirnhautentzündung, die durch Zecken übertragen wird: Der dritte FSME-Fall im Kreis Steinfurt seit 2010 wirft die Frage auf, ob der Kreis Steinfurt mit einer Klassifizierung durch das Robert-Koch-Institut als Risikogebiet rechnen muss. Von Achim Giersberg mehr...


Do., 20.11.2014

Seit einem Monat wohnt Anjo Diepen (20) im Priesterseminar Studentenleben in Traumlage

Der Blick auf den Dom: Anjo Diepen in seinem Studentenzimmer im Priesterseminar.

Münster - Anjo Diepen blickt aus seinem Fenster im Borromaeum. „Die Lage ist einfach genial“, sagt der 20-Jährige. Zwischen zwei Bäumen kann er einen der Türme des Paulusdoms erkennen. Aus der Tür raus, einmal den Domplatz überqueren und schon steht er vor dem Wahrzeichen von Münster. Ein kurzer Weg, ideal für angehende Priesteramtskandidaten. Doch Anjo Diepen möchte gar kein Priester werden. Von Ann-Christin Ladermann mehr...


Do., 20.11.2014

400.000 Euro vom WN-Spendenkonto Hilfe in 160 Fällen kam zur richtigen Zeit

Viele Menschen verloren beim Unwetter ihre Wohnung – wie hier an der Kanalstraße.

Münster - Die Leserinnen und Leser der Westfälischen Nachrichten haben maßgeblichen Anteil daran, dass besonders hart von der Regenkatastrophe getroffene Familien und Einzelpersonen die dringend erforderliche Hilfe bekommen haben. Von Wolfgang Kleideiter mehr...


Do., 20.11.2014

„Rachefeldzüge von Pkw-Fahrern“ gefährden Straßenwärter Neun Schwerverletzte 2014

NRW-Verkehrsminister Michael Groschek appellierte an die Autofahrer, Rücksicht zu nehmen.

Gescher - In Gescher haben am Mittwoch Straßenwärter ihrer tödlich verunglückten Kollegen gedacht. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek sendete dabei einen eindringlichen Appell an die Autofahrer. Gerade auf Autobahnen seien Straßenwärter oft „Rachefeldzügen von Pkw-Fahrern gegenüber der Gesellschaft“ ausgesetzt. Von Manuela Reher mehr...


Do., 20.11.2014

Polizei kann nur wenige Delikte aufklären Taschendiebe haben oft leichtes Spiel

Margarethe Mania  wurde Opfer eines Taschendiebstahls und fand bei Klaus Gehlhaar vom „Weißen Ring“ (Opferhilfe) erste Hilfe in ihrer Notlage.

Beckum - Die dunkle Jahreszeit hat Einzug gehalten, zudem stehen die Einkaufswochen für Weihnachten vor der Tür, die dichtes Gedränge in Einkaufsstraßen und Geschäften mit sich bringen. Und damit auch leichtes Spiel für Taschendiebe. Von Ralf Steinhorst mehr...


Do., 20.11.2014

Luhns-Verkauf Aktionäre „elegant enteignet“

Das Ende des Insolvenzverfahrens verbessert die Luhns-Position im Markt deutlich. Lieferanten, die sich in Zurückhaltung übten, müssen nicht mehr befürchten, auf offenen Rechnungen sitzen zu bleiben.  

Reckenfeld - Der Luhns-Verkauf ist besiegelt, doch viele Fragen sind noch offen. Etwa die, welche Mitarbeiter ganz konkret die Kündigung erhalten. Das Hoffen und Bangen im Werk geht also weiter. Von Oliver Hengst mehr...


Do., 20.11.2014

Panne bei Kommunalwahl 900 Gescheraner müssen noch einmal abstimmen

Gescher - Eigentlich gilt das Augenmerk vieler Kommunalpolitiker bereits der Bürgermeisterwahl im September 2015. Nicht so in Gescher: Hier müssen gut 900 Wahlberechtigte am Sonntag (23. November) noch einmal an die Urne. mehr...


Reise- Anzeigensuche


So., 23.11.2014

Glasfaser-Anschluss „Wir freuen uns auf den Ausbau“

Gerda Meppelink und Bürgermeister Josef Niehoff im Dezember 2013 bei der Vertragsunterzeichnung.

Schöppingen - In Sachen Glasfaser heißt es weiterhin warten: Wann eine Nachfragebündelung in Schöppingen starten könnte, ist immer noch unklar. Einen konkreten Termin wollte Gerda Meppelink, Sprecherin der Deutschen Glasfaser, auf WN-Nachfrage am Donnerstag noch nicht nennen. Von Anne Alichmann mehr...


Alstätte: Einbruch in Landgasthof

Allabendliche Aktion ab 1. Dezember: Lebendiger Adventskalender in Epe

Gronau: Cassy Carrington in Gronau




So., 23.11.2014

100 000 Euro Schaden Scheune brennt nieder

Die Feuerwehr hatte keine Chance mehr, die Scheune zu retten. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Pferde konnte zuvor in Sicherheit gebracht werden.

Walstedde - Eine Scheune auf dem Hof Lükens in Walstedde ist am Samstagabend durch ein Feuer komplett zerstört worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Mehrere Pferde konnten gerettet werden. Die Brandursache steht noch nicht fest. Von Simon Beckmann mehr...


Kehrtwende sorgt für Überraschung: SPD und Grüne: kein Geld für Leader

1000-Quadratmeter-Anbau an der Gersteinstraße: Stickling weitet den Standort aus

Geschichte der Textilindustrie lebendig halten: Herzstück der Vergangenheit


WN-Magazin

Di., 04.11.2014
Magazin
Patientenwegweiser
Informationen rund um Krankheiten, Diagnosen und Therapien für das tägliche Wohlempfinden

Folgen Sie uns auf Twitter