Mi., 01.04.2015

Vier Personen zum Teil schwer verletzt Streifenwagen kracht frontal in anderes Auto

Beide Polizisten wurden bei dem Unfall schwer verletzt, ein 15-jähriger Schülerpraktikant auf dem Rücksitz sowie die Fahrerin des anderen Autos erlitten einen Schock.

Kreis Coesfeld - Schwerer Unfall auf der Landstraße 581 zwischen Billerbeck und Coesfeld: In einem Schnee- und Hagelschauer geriet am frühen Nachmittag ein Streifenwagen der Polizei ins Schleudern und krachte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Mit im Streifenwagen saß auch ein 15-jähriger Schülerpraktikant. Von WN mehr...

Mi., 01.04.2015

Polizei sucht Zeugen Riskantes Überholmanöver führt fast zu schwerem Unfall

Polizei sucht Zeugen : Riskantes Überholmanöver führt fast zu schwerem Unfall

Senden - Eine 52-Jährige, die in Senden arbeitet, konnte sich auf dem Weg zum Dienst nur retten, indem sie noch rechtzeitig auf den Grünstreifen der Osthofstraße (K 60) auswich. Ein Mann, der zuvor überholt hatte, blieb auf der Gegenfahrbahn – und steuerte auf sie zu. Von Dietrich Harhues mehr...


Mi., 01.04.2015

Ausblick auf den Ostermarsch Protest vor der Urananreicherungsanlage: 50 Verbände haben Teilnahme angekündigt

Vor der Urananreicherungsanlage wollen Atomkraftgegner am Freitag ihren Forderungen Gehör verschaffen.

Münster/Gronau - Deutschland hat den Atom-Ausstieg beschlossen, Uran für Atomkraftwerke wird aber weiterhin angereichert – das sei ein nicht hinnehmbarer Widerspruch, meinen Anti-Atomkraft-Gruppen aus dem Münsterland. Für Freitag rufen sie zum „Ostermarsch“ an der Urananreicherungsanlage (UAA) in Gronau auf. Von Klaus Möllers mehr...


Mi., 01.04.2015

Krankenhaus-Zukunft Jetzt haben die Mitarbeiter das Wort

Anders als zunächst bekannt wurde, soll das Grevener Krankenhaus nicht nur in eine Psychosomatische Klinik umgewandelt werden; auch das Brustzentrum und die Innere Abteilung sollen bestehen bleiben – falls die Ameos-Gruppe zum Zuge kommt.

Greven/Emsdetten/Borghorst - Im Grevener Krankenhaus soll eine Psychosomatische Klinik eingerichtet werden, aber auch das Brustzentrum und die Innere Abteilung würden bestehen bleiben, falls die Ameos-Gruppe ihre Pläne umsetzen kann. Das erfuhren am Mittwoch die Mitarbeiter. Von Hans Lüttmann mehr...


Di., 31.03.2015

Sturmtief „Niklas“ wütet auch in Westerkappeln Eiche zerschmettert Auto – Fahrer überlebt

Wie durch ein Wunder überlebte der Fahrer dieses Wagens. Eine meterdicke Eiche hat das Auto zerschmettert.

Westerkappeln - Sturmtief „Niklas“ hat am Dienstag mit voller Wucht in Westerkappeln zugeschlagen. Auf der Ibbenbürener Straße stürzte eine meterdicke Eiche auf das Auto eines 52-Jährigen Mettingers. Der Mann überlebte wie durch ein Wunder. Und auch am Mühlenweg sind einige Mitarbeiter des Westerkappelner Bauhofes nur knapp einer Tragödie entkommen. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 01.04.2015

100 Jahre Mittellandkanal (Teil 2) Landwirte hatten manche Bedenken

 Diese historische Aufnahme entstand zur Zeit des Kanalneubaus. Sie ist Teil einer Postkarte, die mit Poststempel vom 27. Februar 1913 verschickt wurde. Das Foto zeigt den ausgehobenen, aber noch leeren Mittellandkanal auf Höhe des Sperrtors Bergeshövede. Im Hintergrund ist ein Teil der bereits ebenfalls fertigen Millionenbrücke zu sehen. Die Aufnahme muss während einer Bauphase entstanden sein, als der Kanal noch ausgehoben wurde. Auf beiden Seiten des Kanals sind Schienen einer Feldeisenbahn zu sehen, im Vordergrund rechts stehen mehrere Kipploren zum Abtransport des Erdreichs.Heimatsammlung Riesenbeck, Jörg Echelmeyer.

Tecklenburger Land - In Bergeshövede beginnt die heute längste künstliche Wasserstraße Deutschlands: Genau hundert Jahre nach der Eröffnung des ersten Abschnitts am 16. Februar 1915 gilt der Mittellandkanal als zentrales Wasserstraßensystem von West- und Osteuropa. Die Planung und Umsetzung des Neubaus wurde von der Bevölkerung durchaus kritisch begleitet. Von Stephan Beermann mehr...


Mi., 01.04.2015

Vorfahrt genommen Drei Pkw in Unfall verwickelt

Drei Pkw wurden am Mittwochmorgen in einen Unfall an der Autobahnauffahrt Richtung Münster verwickelt.

Lengerich - In einen Verkehrsunfall auf der Ibbenbürener Straße sind am Mittwochmorgen drei Pkw verwickelt worden. Eine Person wurde leicht verletzt. Das Unglück ereignete sich an der Autobahnauffahrt Richtung Münster. Von Paul Meyer zu Brickwedde mehr...


Di., 31.03.2015

Wifo zum Krankenhaus „Medizinischer Kahlschlag“

Wifo-Präsident Hillebrand  bezieht Stellung

Di., 31.03.2015

Fahrer aus Rheine hat Glück im Unglück Baum stürzt auf fahrendes Auto

Der Baum stürzte auf den Laderaum des VW Caddy. Dem Fahrer gelang es noch, einige Meter weiterzufahren.

Ibbenbüren - Glück im Unglück hat am Dienstagmorgen ein 68-jähriger Kurierfahrer aus Rheine auf der Alpenstraße gehabt. Auf sein Auto stürzte ein vom Sturm aus den Wurzeln gerissener Baum. Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Von Frank Klausmeyer mehr...


Di., 31.03.2015

Sturmschäden auf den Gleisen Nahverkehr in NRW stark beeinträchtigt

Sturmschäden auf den Gleisen : Nahverkehr in NRW stark beeinträchtigt

Münsterland/Düsseldorf/Essen (Update: 13:27) - Lange Schlangen vor der Information an Münsters Bahnhof. Aufgrund des schweren Sturmtiefs "Niklas", das zurzeit über Nordrhein-Westfalen tobt, hat die DB-Regio ihren Verkehr in NRW vorübergehend eingestellt. Auch andere Bahnbetreiber sind betroffen. Von Mirko Ludwig, Günter Benning mehr...


Di., 31.03.2015

Verhängnisvolle Fahrt mit Luxusauto Auto fährt in Kleinbus: Wagen brennt komplett aus

Verhängnisvolle Fahrt mit Luxusauto : Auto fährt in Kleinbus: Wagen brennt komplett aus

Hasbergen - Eine 23 Jahre alte Frau ist am Dienstag auf der Autobahn 30 mit einem geliehenen Luxusauto in einen Kleinbus gerast. Von dpa mehr...


Mo., 30.03.2015

Krankenhaus-Poker Ameos bietet rund 25 Millionen

Hängt Grevens Krankenhaus bald selber am Tropf? Wenn die Ameos-Stiftung übernehme, werde das Krankenhaus nicht mehr lange Bestand haben, befürchtet Bürgermeister Vennemeyer.

Greven - „Es gibt kaum einen schlimmeren Arbeitgeber“, kommentiert ein leitender Mitarbeiter des Grevener Krankenhauses das Interesse der Ameos-Gruppe. Die soll 25 Millionen Euro für die drei CKT-Standorte geboten haben. Offen ist noch, wie sich die Mitarbeiter-Vertretung des Krankenhauses positioniert. Von Ulrich Reske, Gudrun Niewöhner mehr...


Di., 31.03.2015

Serie „Osterbräuche“ Wasserpistolen und Wodka

Ostern als Familienfest: Familie Hinz freut sich auf das Wiedersehen mit Verwandten in Polen, die traditionell zu diesem Fest in der alten Heimat besucht werden.

Gronau - Seit 15 Jahren wohnt Familie Hinz in Deutschland, doch zu den Osterfeiertagen fahren sie zurück in die polnische Heimat. „Es ist uns wichtig, mit den Familien zu feiern“, sagt Vater Adam Hinz. Ostern ist ein Familienfest im katholisch geprägten Polen. Von Rupert Joemann mehr...


Di., 31.03.2015

Begehbare Känguru-Anlage im Zoo fertig Nachwuchs hüpft im „Hotel Mama“ mit

 Die Bennett-Kängurus im münsterischen Allwetterzoo haben jetzt ein begehbares Freigelände bekommen. Zeit für ein erstes, wenn auch kurzes Sonnenbad am Montag

Münster - „Pandora“ zumindest scheint das neue Domizil im Allwetterzoo zu gefallen. Zwischen Hagelschauern und Regengüssen nutzt die 13-jährige Känguru-Dame am Montag während der kurzen Sonnen-Phasen die Chance, ihre erweiterte Anlage im Allwetterzoo zu erkunden. Von Helmut P. Etzkorn mehr...


Di., 31.03.2015

Diskussion um Radwegebau Freie Fahrt bis Telgte?

Auf dem Weg zum Waldfriedhof müssen Radfahrer die Straße nutzen Einen gut ausgebauten Radweg stellt nur der Kreis Warendorf zur Verfügung.

Münster-Handorf - Der Radweg an der Warendorfer Straße wird zurzeit von Straßen.NRW instand gesetzt. Doch wie steht es mit dem Radweg von Dorbaum zum Waldfriedhof Lauheide? Über dessen Ausbau wird seit Jahren ergebnislos diskutiert. Nun will die CDU in der BV Ost einen neuen Versuch wagen. Von Lukas Speckmann mehr...


Mo., 30.03.2015

Unfallverursacher fuhr weiter Acht Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Acht Frauen zwischen 18 und 48 Jahren wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Ahaus-Wüllen: Acht Frauen im Alter von 18 bis 48 Jahren wurden zum Teil schwer verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Unfall, konnte aber bereits ermittelt werden. mehr...


Mo., 30.03.2015

Hauptstraße: Beifahrerin verletzt 20-Jähriger fährt frontal gegen Baum

Aus bislang ungeklärten Gründen kam der 20-jährige Fahrer des Renault auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab. Er touchierte einen BMW und prallte gegen einen Baum.

Vorhelm - Ein 20-jähriger Mann aus Beckum hat Montagmittag seinen Pkw gegen einen Baum an der Vorhelmer Hauptstraße gesteuert. Warum, ist bislang unklar, so die Polizei. Eine 19-jährige Beifahrerin musste ins Krankenhaus transportiert werden. Von Christian Wolff mehr...


Mo., 30.03.2015

Überfälle häuften sich am Sonntag Drei Überfälle an einem Abend

Überfälle häuften sich am Sonntag : Drei Überfälle an einem Abend

Hamm/Recklinghausen - Zwei 19 Jahre alte Frauen sind in Dorsten von einem Mann mit einer Schusswaffe überfallen worden. Der Täter feuerte am Sonntagabend in die Luft, um den beiden zu drohen, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Er wollte ihre Handys. Danach flüchtete der Mann. mehr...


Mo., 30.03.2015

Bilanz der NRW-Bank Starke Förderung für den Mittelstand

Am Düsseldorfer Sitz präsentierte NRW-Bank-Chef Klaus Neuhaus (kl.Foto) die Bilanz der Förderbank für das Jahr 2014.

Düsseldorf/Münster - Die Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank hat in der Bilanz der NRW-Bank kaum Spuren hinterlassen. Wie Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der nordrhein-westfälische Förderbank mit Dopplesitz in Düsseldorf und Münster, am Montag berichtete, hat das Geldhaus im vergangenen Jahr Fördermittel in Höhe von 8,9 Milliarden €  vergeben. Von Jürgen Stilling mehr...


Mo., 30.03.2015

Unfall auf der Buurser Straße Lkw-Fahrt endete auf dem Radweg

Unfall auf der Buurser Straße : Lkw-Fahrt endete auf dem Radweg

Auf dem Radweg neben der Buurser Straße endete am Montagabend eine Lkw-Fahrt. mehr...


Mo., 30.03.2015

Vandalen verursachen 50 000 Euro Schaden: Wohnung unter Wasser gesetzt

Vandalen verursachen 50 000 Euro Schaden: : Wohnung unter Wasser gesetzt

Ascheberg - Unbekannte haben am Wochenende ein leerstehendes Haus an der Bultenstraße unter Wasser gesetzt und 50 000 Euro Sachschaden verursacht. mehr...


Mo., 30.03.2015

Neuer Verbrauchermarkt mit 27 000 Artikeln: Combi kommt im Sommer 2018

Der Combi Markt soll sich städtebaulich an das Umfeld anpassen und ein Bindeglied zwischen Ortskern und Aldi werden. Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Bert Risthaus stellten Sprecher des Unternehmens die Konzeption vor.

Ascheberg - Bis der neue Verbrauchermarkt auf dem heutigen Feuerwehrgelände seine Türen öffnet, müssen sich die Ascheberger noch bis 2018 gedulden. Denn zunächst muss ein neues Gerätehaus gebaut und in Betrieb genommen werden. Von Siegmar Syffus mehr...


Mo., 30.03.2015

Sturmtief "Mike" richtete Schäden an Neues Tief "Niklas" kommt heute Nacht

In Rheine stürzte ein umgeknickter Baum auf ein Auto.

Münster - Sturmtief Mike hat am Sonntagabend für umgekippte Bäume, beschädigte Oberleitungen der Bahn und blockierte Straßen gesorgt. Auch für den Wochenanfang hat der Deutsche Wetterdienst Warnungen herausgegeben – am Montag kommt es im Verlaufe des Tages nur zu einer kurzen Beruhigung. Dann sorgt ein neues Tief ab den Frühstunden am Dienstag für weitere Gewitter mit Sturmböen. mehr...


Mo., 30.03.2015

Feier mit Urkundenübergabe Warendorf wird Fairtrade-Stadt

Freuen sich über den Brief des Transfair Vereins aus Bonn: Cornelia Lindstedt (Steuerungsgruppe), Bürgermeister Jochen Walter und Antonius Stuke (Steuerungsgruppe).

Warendorf - Die Steuerungsgruppe um Antonius Stuke und Cornelia Lindstedt hatte in den letzten zwei Jahren die notwendigen Daten zusammengetragen. In 13 Einzelhandelsbetrieben und vier Gaststätten in Warendorf werden bereits Produkte aus fairem Handel verkauft. Außerdem widmen sich Kirchen, Schulen und Vereine dem Thema. mehr...


WN-Mobil Anzeigensuche


Mi., 01.04.2015

Norovirus Betriebsarzt riet zur Kita-Schließung

Die Kita Pusteblume.

Gronau - Die Schließung der Kindertagesstätte „Pusteblume“ (Träger ist die Beschäftigungsgesellschaft „Chance“) hat beim Kreis Borken für leichte Irritationen gesorgt. Die Einrichtung bleibt – wie berichtet – bis zum kommenden Mittwoch geschlossen, nachdem bei einem Kind der Norovirus diagnostiziert worden war. Von Klaus Wiedau mehr...


Heimatverein Eggerode: Kontinuität und Diskussionsfreude

Protestanten hoffen auf schnellen Neubeginn im Presbyterium: Gemeinde will die Wahl

Landfrauen sind „fit für den Frühling“: Insel-Training statt Insel-Koller


Mi., 01.04.2015

Ruth Weiss war zu Gast im St.-Antonius-Gymnasium Mit Gegebenheiten nicht abfinden

Ruth Weiss war jetzt zu Gast im St.-Antonius-Gymnasium und sprach über ihr Leben und die Menschenrechte.

Lüdinghausen - 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 des St.-Antonius-Gymnasiums erlebten, gut vorbereitet, kurz vor dem Start in die Ferien eine ganz besondere Geschichtsstunde: Ruth Weiss, seit Jahrzehnten eine Kämpferin für Menschenrechte in Europa und im südlichen Afrika war zu Gast. mehr...


208 Arbeitslose: 8080 Erwerbstätige in Ascheberg

Friedhelm Staar: „Das DRK ist meine zweite Familie“

Agravis hilft: TuS ersetzt museumsreifen Mäher


Mi., 01.04.2015

Genossenschaft stellt auf gekaufte Zuchttiere um / Erster Vorführstall in Saerbeck Abkehr vom geleasten Eber

Die Mitglieder der Genossenschaft l

Saerbeck - In Saerbeck und Ascheberg betreibt die GFS Standorte, konkret: Schweineställe. In Saerbeck sind es rund 600 Eber, in Ascheberg 510. Die Ställe wurden jetzt mit modernster Hygienetechnik ausgestattet, ebenso wie noch zwei weitere der insgesamt derzeit sechs Standorte wurden Anlagen zur UV-Zuluftdesinfektion mit Überdrucklüftung installiert, die so Keimen und anderen Gefahren entgegenwirken sollen. Von Jens Keblat mehr...


Sturmbilanz: 30 Einsätze für die Feuerwehr

40 Jahre Jugendfeuerwehr: Zwei Drittel schaffen den Sprung

Unfall auf der A 31: Hagelschauer sorgte kurzzeitig für glatte Straßen


Mi., 01.04.2015

Elfriede Raguschke „Kunst hat mein Leben bestimmt“

Einige von Elfriede Raguschkes Werken zieren die Wände in ihrem Haus in Walstedde.

Walstedde - Seit mehr als 50 Jahren arbeitet die Walstedderin Elfriede Raguschke als freischaffende Künstlerin. Unzählige Kunstwerke sind entstanden. Rund 800 Zeichnungen, viele Grafiken und Illustrationen sowie einige größere Bilder hat sie in ihrem Leben angefertigt. Derzeit stellt sie in Hamm aus. Von Simon Beckmann mehr...


Sturmtief hinterlässt umgestürzte Bäume: Schieflagen quer durch die Stadt

Ferien im Nordstadt-Pavillon: Freiluft-Programm ins Innere verlegt

Attraktionen locken in den Ortskern: Kirmes startet zwei Wochen früher


WN-Magazin

Di., 24.03.2015
Magazin
Ausflugsjournal
Das große Ferien- und Freizeit-Magazin für das Münsterland und darüber hinaus

Folgen Sie uns auf Twitter