Do., 02.10.2014

Forschung durch die Hintertür Exxon stößt mit Ankündigung auf Skepsis

Ein Exxon-Mitarbeiter schraubt bei einer Probebohrung eine Schutzkappe vom Bohrgestänge ab.

Münster/Düsseldorf - Das Versprechen klingt verlockend: Die Förderung von Schiefergas durch Fracking solle künftig ohne giftigen Chemie-Cocktail möglich sein, hat der Energiekonzern Exxon Mobile vergangene Woche in einer Anzeigenkampagne versprochen. Doch die Ankündigung stößt auf Skepsis. Von Hilmar Riemenschneider mehr...

Do., 02.10.2014

RSF Ahlen beim Münsterland-Giro „Es wird seit Wochen gerödelt“

Dieter Kircheis (rechts) und seine Mitstreiter von den Radsportfreunden Ahlen packen beim Münsterland-Giro kräftig mit an. Foto:

Ahlen - Am Freitag steigt der Münsterland-Giro. Beim großen Radsport-Event der Region sind auch die Radsportfreunde Ahlen integriert. Sie helfen tatkräftig bei der Organisation mit – und das hat sogar Auswirkungen auf den Bierkonsum. Von Cedric Gebhardt mehr...


Do., 02.10.2014

Morgendlicher Unfall am Nordtor Auto landet im Hauseingang

Das Auto landete im Hauseingang und wurde schwer beschädigt.

Sendenhorst - Schwer verletzt wurde am Donnerstagmorgen eine Frau bei ihrem Unfall am Nordtor. Sie landete mit ihrem Auto in einem Hauseingang. Von Josef Thesing mehr...


Do., 02.10.2014

Drei maskierte Täter Spielhalle in Telgte ausgeraubt

Polizei

Telgte - In der Nacht zu Donnerstag haben drei Unbekannte eine Spielhalle in Telgte überfallen. Die maskierten Männer nötigten die Angestellte, den Safe zu öffnen. mehr...


Mi., 01.10.2014

Misshandelte Asylbewerber Schöppingen ist anders

Rund 650 Menschen leben derzeit in der Einrichtung für Asylbewerber in Schöppingen. Damit ist die ehemalige Kaserne fast bis auf den letzten Platz besetzt.

Schöppingen - Der Skandal um misshandelte Flüchtlinge erschüttert derzeit NRW. Auch im Münsterland sind die Erschütterungen zu spüren. Dabei könnte gerade von Schöppingen in diesen Tagen eine gute Nachricht ausgehen. Von Elmar Ries und Uwe Renners mehr...


Mi., 01.10.2014

Frauen: Verschenktes Arbeitspotenzial? Münsterland e.V. befragt Unternehmen

Monika Leiking 

Münsterland - Der Fachkräftemangel, es gibt ihn auch in der Region. Dennoch haben viele Unternehmen Frauen, die etwa nach der Kinderpause wieder in den Beruf einsteigen wollen, nicht auf dem Schirm. Das ergab im Sommer 2013 eine Umfrage des Münsterland e.V. Von Julia Gottschick mehr...


Mi., 01.10.2014

Polizei geht von einem Einzelfall aus Hund findet Gift an der Ems

Der junge Labrador-Retriever konnte gerettet werden (Symbolbild).

Telgte - Gift hat ein Hund an der Ems aufgenommen. Daraufhin musste er zum Tierarzt gebracht werden. Das Tier konnte gerettet werden. Von Björn Meyer mehr...


Mi., 01.10.2014

Mitbewohner sollte Single sein FKK-WG hat ein Zimmer frei

Im Kuhviertel hat eine Fkk-WG ein Zimmer frei. Single zu sein, sei von Vorteil, heißt es in der Anzeige.

Münster - Es geht um nackte Tatsachen. In Münsters Kuhviertel sucht eine FKK-WG einen neuen Mitbewohner oder eine Mitbewohnerin. Erasmusstudenten sind nicht erwünscht. Von Uwe Renners mehr...


Mi., 01.10.2014

Diabetes Teststreifen nicht mehr nur in der Apotheke

Ein an Diabetes erkranktes Mädchen kontrolliert seinen Blutzuckerwert.

Münster/Bonn - Diabetiker können in Zukunft Teststreifen, mit denen sie ihren Blutzucker messen, auch in Sanitätshäusern oder direkt beim Arzt kaufen. Das Bundeskartellamt hat entschieden, dass eine Vereinbarung zwischen Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) mit den Krankenkassen wettbewerbsbeschränkend ist. Von Stefan Werding mehr...


Mi., 01.10.2014

Gemeinde möchte Gemeinschaftsunterkünfte vermeiden: Räume für Flüchtlinge gesucht

In überfüllten Booten retten sich Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa, wie dieses Bild der italienischen Marine zeigt. In Senden sollen Hilfesuchende aus allen Nationen menschenwürdig untergebracht werden.

Senden - Die zunehmende Flut von Flüchtlingen bereitet der Gemeinde Sorge. Denn es wird immer schwieriger Wohnungen für die Menschen zu finden. Gemeinschaftsunterkünfte sollen vermieden werden, weil dort das Konfliktpotenzial höher ist. Von Siegmar Syffus mehr...


Mi., 01.10.2014

Tag der deutschen Einheit „Dankbar, dass alles friedlich verlaufen ist“

Ilona und Frank Weigel

Greven - Für Ilona und Frank Weigel ist der Tag der deutschen Einheit inzwischen kein besonderer Feiertag mehr. Beide lebten in der DDR und wohnen seit 1991 in Reckenfeld. „Heute ist das für uns Alltag aber wir sollten immer dankbar sein, dass alles so friedlich verlaufen ist.“ Von Peter Beckmann mehr...


Mi., 01.10.2014

Rettungswache Westerkappeln nutzt erst mal DRK-Heim 24-Stunden-Dienst startet provisorisch

Der Rettungsdienst soll in Westerkappeln langfristig in einem neuem Gebäude Platz finden.

Westerkappeln - Ab dem 1. Januar 2015 wird der Rettungsdienst rund um die Uhr in Westerkappeln präsent sein. Damit setzt der Kreis Steinfurt – wie angekündigt – auch im Nordosten seines Zuständigkeitsbereiches ein neues Notfallrettungskonzept um. Anders als geplant, wird die 24-Stunden-Wache zunächst aber nicht auf dem Bauhof gebaut, sondern übergangsweise im DRK-Heim am Bullerteich eingerichtet. Von Frank Klausmeyer mehr...


Mi., 01.10.2014

Bahnstrecke Münster-Dortmund wieder frei Entwarnung: Bombendrohung war Fehlalarm

Polizei

Münster/Dortmund - (Aktualisiert um 11:30 Uhr) Eine Bombendrohung hat den Bahnverkehr zwischen Münster und Dortmund einige Stunden lang beeinträchtigt. Um kurz vor acht Uhr ging ein anonymer Anruf ein. Gegen elf Uhr kam die Entwarnung. mehr...


Mi., 01.10.2014

43-Jähriger vor Gericht Tumulte zum Prozessauftakt

Eine Trauerkarte ist am 4. April 2014 in Herford (Nordrhein-Westfalen) vor der Wohnung des toten Dano auf dem Bürgersteig zu sehen.

Bielefeld/Steinfurt - (Aktualisiert um 19:01 Uhr) Der Prozess gegen einen in Steinfurt festgenommen 43-Jährigen wegen des Mordes an dem kleinen Dano in Herford begann am Mittwoch mit Tumulten. Im Gerichtssaal flossen Tränen, ein erfahrener Kriminalbeamter bat bei seiner Befragung sogar um eine Pause. Von dpa, WN mehr...


Mi., 01.10.2014

FMO-Entschuldung kostet Millionen Stadtwerke Münster: Angst vor dem Absturz

FMO

Münster - Kommunalpolitiker befürchten, dass der krisengeschüttelte Flughafen Münster-Osnabrück auch die Stadtwerke Münster in Turbulenzen bringen könnte. Denn die Stadtwerke halten im Auftrag der Stadt 36 Prozent der Anteile. Die geplante Entschuldung des FMO kostet Millionen. Von Klaus Baumeister mehr...


WN-Mobil Anzeigensuche



Do., 02.10.2014

Marktplatz wird umgestaltet Funktionalität steht ganz oben

Der Marktplatz soll umgebaut werden. Erste grobe Kostenschätzungen wurden am Dienstag im Planungsausschuss von der Verwaltung vorgestellt.

Lüdinghausen - Ein Wettbewerb soll ausgeschrieben werden. Dabei sind auch die Bürger gefragt: Sie sollen ihre Vorschläge und Ideen zur Umgestaltung des Marktplatzes einbringen. aufgrund von Modellrechnungen könnte der Umbau je nach Variante zwischen 1,3 und 3,6 Millionen Euro kosten. Von Peter Werth mehr...



Do., 02.10.2014

Showunterstützung aus dem Kreis „Ein Armbruch ist doch kein Beinbruch“

Adam Riese hat sich vor seiner Show am Sonntag einen Armbruch zugezogen. Er talkt mit Jürgen Kehrer, Martje Saljé und Kai Magnus Sting. Musik macht Markus Paßlick (kleines Foto)...

KREIS STEINFURT - Der Münstersche Showmaster Adam Riese ist um keinen Spruch verlegen. Nun hat er seinen ersten Fahrradunfall mit Bruch hingelegt. Der Arm ist gebrochen. Dennoch moderiert Riese am 5. Oktober ab 19 Uhr die auch über Münsters Stadtgrenzen hinaus beliebte „Adam Riese Show“ im Theater im Pumpenhaus. Auch, weil große künstlerische Hilfe aus dem Kreis Steinfurt kommt. Von Peter Sauer mehr...


Schule in der Widum feiert ein großes Fest mit vielen Angeboten für die Besucher: Ein Tag zum Genießen und Lachen

Christiane Bürgin hat die Arbeit als Kämmerin aufgenommen: Da passt vieles zusammen


Do., 02.10.2014

Orientierungshilfe für Neuntklässler Welcher Beruf passt zu mir?

Neuntklässler aus Ahlen und Warendorf haben an der Potenzialanalyse teilgenommen. Dadurch sollen die Jugendlichen möglichst früh entdecken, welche Fähigkeiten sie haben, damit sie dieses Potenzial dann auch fördern können.

Kreis Warendorf - Jede vierte Ausbildung wird abgebrochen, und bei den Studierenden liegt die Abbruchquote bei 28 Prozent. Um das zu vermeiden, will der Kreis Warendorf die Berufsorientierung für Jugendliche weiter verbessern. Von Beate Kopmann mehr...


Sekundarschule wird zur Baustelle: Lehrertrakt wird komplett saniert

Wachwechsel bei Ehrenabteilung im Löschzug Vorhelm: Hermann Schwarte löst Heinrich Schlautmann ab

Vortragsreihe zum Ersten Weltkrieg: Die Türkei im Fokus


WN-Magazin

Sa., 20.09.2014
Magazin
Berufswahl
Anregungen und Tipps für den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben

Folgen Sie uns auf Twitter