Do., 06.12.2012

Kurzinterview Drei Fragen an: Dr. Norbert Allnoch

Dr. Norbert Allnoch, Chef des Internationalen Wirtschaftsforums für Regenerative Energien (IWR) in Münster, ist mit den Ergebnissen des Klimagipfels in Doha nicht zufrieden.

Von Martin Ellerich

In Doha streitet die Welt um Obergrenzen für den CO²-Ausstoß. Sie halten diesen Ansatz für falsch.

Allnoch: Das stimmt. Der Ansatz mit festen Obergrenzen für den CO²-Ausstoß funktioniert einfach nicht. Staaten mit hohem CO²-Ausstoß werden an den Pranger gestellt, Politiker sorgen sich um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft ihres Landes, wenn sie einer CO²-Reduzierung zustimmen.

Was schlagen Sie vor?

Allnoch: Wir im IWR haben den CERINA-Plan entwickelt (CO²-Emissions and Renewable Investment Action Plan). Der Grundgedanke: Die Staaten verpflichten sich zu Investitionen statt zu Begrenzungen. Je höher die CO²-Emissionen eines Staates sind, desto höher die Investitionen in klimafreundliche Techniken, zum Beispiel – aber nicht nur – in regenerative Energien. Investitionen lassen sich politisch auch besser „verkaufen“ als Beschränkungen.

Wie ginge das konkret?

Allnoch: Der CO²-Ausstoß wächst global um 600 bis 800 Millionen Tonnen im Jahr. Um das zu kompensieren, sind nach unseren Berechnungen jährlich weltweit 500 Milliarden Euro an klimafreundlichen Investitionen nötig. Deutschland hätte demnach 2011 insgesamt 12,9 Milliarden Euro investieren müssen, tatsächlich waren es 22,9 Milliarden. Leider wird in Doha bislang weiter nur über Obergrenzen gestritten.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1328786?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F599353%2F1759118%2F1328785%2F