Sa., 04.03.2017

Kommentar Technische Wunderwerke mit Grips

Das Silicon Valley liegt im Westen der USA – weiterhin Ziel eines globalen Trecks der Technik-Nerds. Doch auch der Westen des Münsterlandes sendet seinen Lockruf aus. 

Von Maike Harhues

Denn dort finden sich einzelne Unternehmen, die bereits Schlüsselkompetenzen in einer Schlüsseltechnologie erlangt haben. Damit besetzen kleine Firmen in ihrer Nische einen großen Marktanteil – und verschaffen ihren Kunden wiederum oftmals einen Vorteil, den diese vielleicht erst dann ermessen können, wenn sie die traditionellen Tugenden ihrer Branche mit maßgeschneiderter Innovation verknüpft haben.

Die Hemmschwellen, aufeinander zuzugehen, sind offenbar noch hoch. Die Quote der Betriebe, die konsequent auf den Kollegen Roboter setzen, scheint jedenfalls ausbaufähig. Was verwundert, angesichts dessen, was die technischen Wunderwerke mit ihren Augen und Grips zu leisten in der Lage sind.

Netzwerke, die eine Brücke schlagen zwischen privaten Hightech-Laboren, angewandter Wissenschaft und den Unternehmen weisen dabei den Weg zum Erfolg im Zeitalter der Industrie 4.0. Und der muss nicht über Kalifornien führen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4680790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4680748%2F