Mi., 19.10.2016

Zug rammte Gülleanhänger Traktorfahrer vor Gericht: Verzweifelt versucht, das Unglück abzuwenden

Zug rammte Gülleanhänger : Traktorfahrer vor Gericht: Verzweifelt versucht, das Unglück abzuwenden

Im Mai 2015 war eine Westfalenbahn gegen einen leeren Gülleanhänger gefahren. Foto: dpa

Ibbenbüren/Münster - 

(Aktualisiert) Wegen eines schweren Zugunglücks in Ibbenbüren mit zwei Toten und mehreren Verletzten steht jetzt ein Traktorfahrer vor Gericht. Zum Prozessauftakt schilderte er seine verzweifelten Versuche, das Unglück abzuwenden.

Nach dem schweren Zugunglück im Mai 2015 mit zwei Toten und mehreren Verletzten muss sich seit Mittwoch ein Traktorfahrer vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, den tödlichen Zusammenstoß in Ibbenbüren durch fahrlässiges Verhalten verursacht zu haben. 

Er soll seinen Gülleanhänger nicht richtig am Traktor befestigt haben. Beim Überqueren der Gleise löste sich der angehängte Wagen und steckte auf dem Bahnübergang fest. Alle vier Räder wurden durch eine Notbremse blockiert, die durch das Reißen des Bremskabels ausgelöst worden war. Eine herannahende Regionalbahn (Westfalenbahn) konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und raste mit mehr als 120 Stundenkilometern in das Hindernis. Der Triebwagen wurde eingedrückt. Der Lokführer und eine 18-Jährige starben, 15 Passagiere wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Fotostrecke: Zugunglück in Ibbenbüren

Vor dem Amtsgericht Ibbenbüren, das aus Platzgründen in Münster tagte, räumte der Angeklagte zum Prozessauftakt Versäumnisse ein. Er habe die Sicherung seines Gespanns nicht wie vorgeschrieben überprüft. Allerdings habe er den Anhänger nicht selbst angekuppelt und sei davon ausgegangen, dass alles ordnungsgemäß sei. Was passiert sei, tue ihm „wahnsinnig leid“.

Er schilderte seine verzweifelten Versuche, das Unglück abzuwenden. So hatte er einen Notruf abgesetzt, Nachbarn alamiert, die das Güllefass mit Ketten von den Gleisen schleppen sollten. Als sich wenige Minuten später die Schranken senkten, rannte er dem Zug entgegen, um den Lokführer zu warnen.

Mehr zum Thema

Samstag, 16.5.2015:  Schweres Zugunglück in Ibbenbüren

Sonntag, 17.05.2015:  Ermittlungen gegen Traktorfahrer

Montag, 18.05.2015:  Zug fuhr Höchsttempo

Am Unglückstag half der gelernte Fahrzeugmechatroniker wie regelmäßig auf dem Hof einer befreundeten Familie aus. Er hatte Gülle in eine Biogasanlage gebracht. 

Möglicherweise sei bereits am kommenden Montag mit den Plädoyers und einem Urteil zu rechnen, kündigte der Richter an.

Tödliche Unfälle an Bahnübergängen

Dutzende Menschen sterben jährlich an deutschen Bahnübergängen. Im Vergleich zum Straßenverkehr ist die Zahl der schweren Unfälle dennoch relativ gering. Häufigste Unfallursache ist mangelnde Vorsicht. Einige Fälle:

September 2016: Eine junge Mutter und zwei Kinder sterben in ihrem Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang in Oerel (Niedersachsen). Die Frau hatte den nahenden Zug wegen schlechter Sicht übersehen.

August 2016: Eine Regionalbahn erfasst in Unterwellenborn (Thüringen) mehrere Jugendliche. Der Fahrer hatte die Schranken missachtet. Die traurige Bilanz: zwei Tote, zwei Schwerverletzte.

Juli 2016: Weil er eine geschlossene Halbschranke umfährt, wird ein Mann in Wiendorf (Mecklenburg-Vorpommern) von einem Regionalzug erfasst und stirbt.

Mai 2016: Bei Fischen im Allgäu stirbt ein 56 Jahre alter Radfahrer an einem unbeschrankten Bahnübergang. Der Urlauber hatte den Zug übersehen.

September 2015: Fünf junge Männer sterben, als ein Regionalzug auf einem Bahnübergang bei Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) in ihr Auto rast. Nach Angaben der Ermittler waren die Halbschranken geschlossen.

Februar 2015: Mit einem technischen Defekt bleibt in Niedersachsen ein Traktor mit Gülle-Anhänger auf einem beschrankten Bahnübergang stehen. Ein Autozug rammt das Gespann, der Fahrer kommt ums Leben.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4378428?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F