Fr., 09.12.2016

Gefährliche Körperverletzung Schaffner im Zug attackiert

Gefährliche Körperverletzung : Schaffner im Zug attackiert

Die Polizei sucht Zeugen, Hinweise zu einem Vorfall im Zug geben können. Nach einer Fahrkartenkontrolle ist ein Schaffner von unbekannten Tätern angegriffen und schwer verletzt worden. Foto: Wilfried Gerharz (Symbolbild)

Lüdinghausen - 

Bei einer Auseinandersetzung in einem Zug haben drei Personen nach einer Fahrkartenkontrolle den Schaffner attackiert, der sich dann mit Pfefferspray zur Wehr setzte. Als die Täter den Zug verlassen wollten, hat einer der Männer eine Glasflasche gegen den Kopf des Schaffners geworfen. Der Schaffner wurde dabei schwer verletzt.

Am Donnerstag um 20.30 Uhr, wurde drei Personen im Zug vom Schaffner kontrolliert. Eine Person führte keinen Fahrausweis mit. Die Gruppe sollte am Bahnhof Lüdinghausen den Zug verlassen. Daraufhin kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung .

Eine Person griff den Schaffner an, der sich mit Pfefferspray zur Wehr setzte. Beim Verlassen des Zuges warf einer der Personen eine Glasflasche gegen den Kopf der Schaffners, der dadurch schwer verletzt wurde. Die Personengruppe flüchtete in eine unbekannte Richtung.

Hinweise

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

Täterbeschreibung

1) ca. 18-21 Jahre alt, 165cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, nordafrikanisch

2) ca. 25 Jahre alt, 180cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, trug Brille, nordafrikanisch

Zum dritten Täter liegt keine Beschreibung vor

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4488646?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F