Mo., 19.06.2017

A31-Sperrung Wochenlang keine Ausfahrt in Borken

A31-Sperrung : Wochenlang keine Ausfahrt in Borken

Foto: Gunnar A. Pier

Borken - 

Keine Abfahrt in Borken: Die Anschlussstelle an der A 31 wird mehrere Wochen lang aus beiden Richtungen nicht befahrbar sein. Eine Panne bei Abbrucharbeiten verzögert die Baumaßnahmen.

Wie der Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen.NRW) mitteilte, wird ab Montag (19.6.) in der A31-Anschlussstelle Borken die Verbindung von der A31 aus Emden kommen auf die B67 in Fahrtrichtung Dülmen/Groß Reken für drei Wochen gesperrt. Für die Sperrung wird eine Umleitung eingerichtet.

Die Autobahnniederlassung Hamm wird an zwei Standorten die Wegweisung an das neue Fern- und Nahzielverzeichnis anpassen. Die Anschlussstelle Borken erhält zwei neue Verkehrszeichenausleger. Die neuen Wegweistafeln werden entsprechend der vorgegebenen Farbgestaltung angepasst, auch wird das Ziel "Rhede" durch "Groß Reken" ersetzt. Straßen.NRW investiert in die neue Beschilderung 120.000 Euro aus Bundesmitteln.

Zudem verlängern sich an gleicher Stelle die seit Anfang Juni laufenden Arbeiten in der Gegenrichtung. Bis zum Ende dieses Monats ist weiterhin die Verbindung von der A31 aus Oberhausen kommen auf die B67 in Fahrtrichtung Borken gesperrt. Der Grund für die Verlängerung ist laut Landesstraßenbaubetrieb, dass man bei den Abbrucharbeiten des alten Fundamentes eine daneben liegende, teilweise mit verbaute Entwässerungsleitung zerstört hat. Diese musste erst instand gesetzt werden.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4928205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F