Fr., 18.08.2017

Feuerwehreinsatz Laer: Carport und Wohnhaus in Brand geraten

Feuerwehreinsatz : Laer: Carport und Wohnhaus in Brand geraten

Das Wohnhaus ist durch den Brand unbewohnbar. Foto: Jens Keblat

Laer - 

Alarm für gleich mehrere Freiwillige Feuerwehren: am späten Freitagnachmittag ist an der Horstmarer Straße ein größerer Carport in Brand geraten. Der Unterstellplatz für einen Traktor brannte bis auf die Grundmauern nieder, auch auf ein angrenzendes Wohnhaus griffen die Flammen über.

Von Jens Keblat

Um 16.30 Uhr am Freitagnachmittag war zunächst die Freiwillige Feuerwehr Laer zu dem Brand alarmiert worden, nachdem eine Polizeistreife, die zufällig in unmittelbarer Nähe einen Verkehrsunfall aufnahm, auf das Feuer aufmerksam geworden war. Während die Polizei sofort handelte, wurde auch der Alarm für die Feuerwehr binnen kurzer Zeit massiv erhöht.

Bereits kurze Zeit später erhielten die ehrenamtlichen Kräfte weitere Unterstützung aus Horstmar, Altenberge, Steinfurt-Borghorst und auch von Komponenten des Kreises Steinfurt. In der Spitze kämpften rund 50 Wehrleute gegen die Flammen. Die Rauchentwicklung war weithin sichtbar, die Polizei sperrte die Horstmarer Straße weiträumig ab.

Fotostrecke: Carport in Brand geraten

Die Feuerwehr konnte sie ein vollständiges Abbrennen des Carports sowie ein Übergreifen des Feuers auf das direkt angrenzende Wohnhaus zwar nicht mehr verhindern, durchaus aber gelang es durch den massiven Löscheinsatz von mehreren Seiten, ein vollständiges Abbrennen des Wohnhauses zu verhindern. Erst nach etlichen Stunden konnte der Löscheinsatz zurückgefahren werden. Noch bis in die späten Stunden löschten Wehrleute letzte Glutnester im Rahmen von Nachlöscharbeiten ab.

Auch Energieversorger waren vor Ort im Einsatz, ebenso wie zahlreiche Beamte der Kriminalpolizei, die die gesamte Brandstelle für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmten. Das Wohnhaus ist durch den Brand unbewohnbar. Nach Angaben der Feuerwehr war in dem Carport ein Traktor untergestellt, der offenbar in Brand geraten war.

Wie der Einsatzleiter weiter mitteilte, kommen die Bewohner des Hauses vorerst bei Angehörigen unter. Zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe konnten jedoch bis zum späten Freitagabend noch keine Angaben gemacht werden. Der Schaden dürfte jedoch immens sein. Verletzt wurde bei dem Brand unterdessen niemand. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5086977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F