Do., 14.09.2017

Hilfe für autistisches Mädchen Maggie hat ihre neuen Kleider

„Ich bin überglücklich“: Maggies Vater Jörg Martens nahm am Donnerstag die neuen Kleider für seine Tochter Maggie in Empfang.

„Ich bin überglücklich“: Maggies Vater Jörg Martens nahm am Donnerstag die neuen Kleider für seine Tochter Maggie in Empfang. Foto: xx

Coesfeld/Kaltenkirchen - 

Das Projekt „Ein Kleid für Maggie“ ist abgeschlossen: Am Donnerstag konnte Jörg Martens in Kaltenkirchen bei Hamburg gleich mehrere der geblümten Kleidchen in Empfang nehmen. Ein Unternehmen aus Coesfeld-Lette hatte auf seinen Hilferuf hin das Kleid nachgeschneidert, das es schon lange nicht mehr zu kaufen gibt.

Von Viola ter Horst

"Ich bin überglücklich, endlich haben wir unser Kleiderproblem gelöst“, sagt Martens. Maggie ist Autistin und trägt ausschließlich das zart rosafarbene Kleid von Ernsting‘s family. Weil sie aus ihrem herausgewachsen war, hatte ihr Vater im Mai via Twitter einen Hilferuf abgesetzt. Der wurde auch in der Ernsting‘s-Zetnrale in Coesfeld-Lette gehört: Das Unternehmen ließ das Kleid, das längst nicht mehr im Programm ist, in drei Größen nachschneidern.

Fotostrecke: Maggies neue Kleider sind fertig

Die ganze Geschichte

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5150673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F