Bundesstraße 54
Nach technischem Defekt: Schwertransporter liegengeblieben

Altenberge -

(Aktualisiert 12 Uhr) In der Nacht von Donnerstag zu Freitag ist auf der B54 zwischen den beiden Anschlussstellen in Altenberge ein Schwerlasttransporter liegengeblieben. Am Freitag soll das Fahrzeug abtransportiert werden, sodass es nochmals zu Verkehrseinschränkungen in dem Bereich kommen kann.

Freitag, 22.12.2017, 08:12 Uhr

Bundesstraße 54: Nach technischem Defekt: Schwertransporter liegengeblieben
Foto: dpa

Aufgrund eines technischen Defektes, der in der Nacht zu Freitag gegen 2.15 Uhr auftrat, hatte der Schwerlasttransporter seine Fahrt in Richtung Münster nicht weiter fortsetzen können, berichtet die Polizei. Das Fahrzeug, das von drei Sicherungsfahrzeugen begleitet wurde, kam im einspurigen Bereich der Bundesstraße 54 bei Altenberge zum Stillstand.

Die B 54 wurde in diesem Bereich anschließend komplett gesperrt, der Verkehr in Fahrtrichtung Münster musste in der Nacht umgeleitet werden. Die durch den liegengebliebenen Transporter entstandene Gefahrenstelle wurde abgesichert. Später konnte der Schwerlasttransporter bis zur Anschlussstelle Altenberge-Süd versetzt werden, wo das Fahrzeug in einer Ausfahrt abgestellt wurde.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat den Bereich am Freitagvormittag abgesichert - und leitet den Verkehr mit 30 km/h an dem liegengebliebenen Schwertransporter vorbei.

Wann genau der Transporter samt seiner Last geborgen werden kann, ist noch unklar. Wie die Polizei mitteilt, kann dies länger dauern, weil Spezialkräne zum Einsatz kommen und Leitplanken abgebaut werden müssen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5375497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Schnelle Reaktion ist überlebenswichtig
Westfalens erster Pedelec-Simulator ist in Münster im Einsatz (v.l.): Christoph Becker (Verkehrswacht), Frank Dusny (Brillux), Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Nachrichten-Ticker